Mannheim: Psychologe/in (50%)

Jugendamt: Psychologe/in (50%)

Mannheim ist Lebensfreude, Wirtschaftskraft und Inspiration: Es pulsiert, es wächst, es lockt und es begeistert. Doch die Quadratestadt überzeugt auch als innovative Arbeitgeberin auf ganzer Linie – mit vielseitigen Berufen, die vermeintlich Unvereinbares in Einklang bringen: Offenheit und Zukunftsorientierung treffen hier auf große Jobsicherheit; gesellschaftlich relevante, sinnhafte und abwechslungsreiche Tätigkeiten auf eine ausgewogene Work-Life-Balance. Begleiten Sie uns auf unserem Weg zu einer der modernsten Stadtverwaltungen Deutschlands!

Das Sachgebiet "Frühe Hilfen" im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie -Jugendamt- sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

PSYCHOLOGEN/IN

-Entgeltgruppe 13 TVöD- befristest bis zum 31.12.2019 mit einer durchschnittl. wöchentlichen Arbeitszeit von 19,5 Std

Ihre Aufgaben

Innerhalb des Teams "Frühen Hilfen" sind Sie im Aufgabenfeld "Frühe Hilfen-Anlaufstelle" tätig. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Beratung von werdenden Eltern und v.a. von Eltern von Neugeborenen und Säuglingen über Unterstützungsmöglichkeiten. Sie machen sich ein Bild vom Unterstützungsbedarf der Familien -meist aufsuchend- und organisieren ggf. weiterführende Hilfen, z.B. Familienhebammen o.Ä. Im Hinblick auf Entwicklungsrisiken für Kinder und Unterstützungsoptionen für Familien beraten Sie darüber hinaus Fachkräfte unterschiedlicher Berufsgruppen innerhalb und außerhalb der Jugendhilfe. Im Aufgabenfeld der Anlaufstelle sind zwei weitere Kolleginnen tätig; das Team Frühe Hilfen besteht insgesamt aus 6 Fachkräften und das Sachgebiet ist in der Abteilung "Psychologische Beratungsstellen und Frühe Hilfen" verortet. Die konzeptionelle Ausrichtung der Frühen Hilfen ist interdisziplinär.

Ihr Profil

Wir suchen eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter mit hohem Interesse an der Arbeit mit Familien, Belastbarkeit und der Bereitschaft, sich fachlich zu engagieren. Neben einem abgeschlossenen Psychologiestudium (Diplom (Uni) bzw. Masterabschluss) erwarten wir fundierte Kenntnisse in klinischer Psychologie, Entwicklungspsychologie und Psychopathologie. Daneben sollten Sie über eine (zumindest begonnene) curriculare therapeutische Zusatzausbildung verfügen. Einschlägige Berufserfahrungen in der Beratung von Familien und im Bereich Frühe Hilfen sind erwünscht. Außerdem sollten Sie eine hohe soziale Kompetenz und Freude an der Arbeit in einem Team haben.

Die Stadt Mannheim hat sich auf Leitlinien für Führung, Kommunikation und Zusammenarbeit verpflichtet (nachzulesen im Internet unter www.mannheim.de/leitlinien) und wir erwarten von unseren Mitarbeitern/innen, dass sie diese aktiv leben. Sie bringen die hierzu erforderliche Befähigung mit.

Unser Angebot

Neben beruflicher Sicherheit und Familienfreundlichkeit bieten wir Ihnen ein attraktives, vielfältiges Arbeitsumfeld mit verschiedenen Zusatzleistungen, bereichernde interkulturelle Erfahrungen sowie eine abwechslungsreiche Tätigkeit, bei der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Für Beschäftigte halten wir ein eigenständiges Angebot zur Kinderbetreuung im "Stadtnest²" vor. Die Stadt Mannheim setzt sich für Chancengleichheit ein. Daneben würden wir es begrüßen, wenn Sie Ihren Wohnsitz in Mannheim nehmen würden.

Ihre Fragen beantwortet Ihnen gerne: Frau Hohm unter Rufnummer 0621/293-3409, Personalfragen Frau Münch vom Fachbereich Organisation und Personal unter der Rufnummer 0621/293-9583. Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis spätestens 19.12.2018 über unser Bewerbungsportal unter  www.mannheim.de/jobs.

Entdecken Sie online, was Mannheim bietet:  www.das-gibt-dir-mannheim.de


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.mannheim.de/de/file/376319/download?token=4TQRPXwS abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Stadt Mannheim. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.