Mainz: W 2-Professur (m/w/d)

Universität: W 2-Professur (m/w/d) für Analyse und Modellierung komplexer Daten

Im Fachbereich 02 – Sozialwissenschaften, Medien und Sport, im Psychologischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist bis spätestens zum 01.10.2020die Stelle

einer Universitätsprofessur (m/w/d) für Analyse und Modellierung komplexer Daten (Bes.Gr. W 2 LBesG)

zu besetzen.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll sich durch innovative Forschung und Expertise in der multivariaten statistischen Analyse und Modellierung auf mehreren parallelen Analyseebenen, sowie in längsschnittlich orientierten multivariaten Ansätzen auszeichnen. Ferner erwünscht sind Expertise in der Behandlung großer und komplexer Datensätze (z.B. aus biopsychologischen Daten, internetbasierten Response- und Verhaltensrecordings, Daten aus Panel- und Interventionsstudien). Geeignete Bewerberinnen und Bewerber sind ausgewiesen durch hervorragende internationale Fachpublikationen im Bereich der statistischen Methodenentwicklung, und/oder -validierung sowie deren Anwendung. Bezüge zu Forschungsthemen des Psychologischen Instituts und/oder Forschungsschwerpunkten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz sind vorteilhaft.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll in exzellenter Weise zur Lehre in den Bereichen Methoden und Psychologische Diagnostik (moderne Testtheorie) gemäß den Prüfungsordnungen (B.Sc./M.Sc.) beitragen.

Erfolgreiche Drittmitteleinwerbungen, herausragende internationale Sichtbarkeit, internationale Publikationen, erfolgreiche Verbundforschung sowie besonderes Engagement in der Lehre werden erwartet. Begrüßt werden weiterhin Erfahrungen in internationalen und interdisziplinären Forschungsprojekten und in Führungsaufgaben von Forschungsverbünden/ Forschergruppen. Die Bereitschaft zur inhaltlichen und strukturellen Entwicklung eines Forschungsschwerpunktes im Institut wird ebenfalls erwartet.

Die sich Bewerbendenmüssen neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die in § 49 Hochschulgesetz Rheinland-Pfalz geforderten Einstellungsvoraussetzungen erfüllen

Neben der Promotion sind hervorragende wissenschaftliche Leistungen nachzuweisen.

Das Land Rheinland-Pfalz und die Johannes Gutenberg-Universität Mainz vertreten ein Konzept der intensiven Betreuung der Studierenden und erwarten deshalb eine hohe Präsenz der Lehrenden an der Universität.

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen und hat daher ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang, Schriftenverzeichnis sowie eine Darstellung der bisherigen Lehrtätigkeit und der künftigen Forschungsabsichten) – neben der Papierform zusätzlich als pdf-Datei an geschaeftsfuehrungfb02@uni-mainz.de – richten Sie bitte bis 08.06.2020 an:

Dekan des Fachbereichs 02 – Sozialwissenschaften, Medien und Sport
Herrn Univ.-Prof. Dr. Gregor Daschmann
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
D-55099 Mainz

Die Hinweise zum Datenschutz im Umgang mit IhrerBewerbung finden Sie unter: www.verwaltung.personal.uni-mainz.de/files/2020/03/Datenschutz-Bewerber-1.pdf

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.verwaltung.personal.uni-mainz.de/files/2020/05/06820-02-W2-ml.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.