Lüneburg: Akademische*r Rätin*Rat

Universität: Akademische*r Rätin*Rat auf Zeit Pädagogische Psychologie (AR Pädagogische Psychologie)

 

Die Leuphana Universität Lüneburg steht als humanistische, nachhaltige und handlungsorientierte Universität für Innovation in Bildung und Wissenschaft. Methodische Vielfalt, interdisziplinäre Zusammenarbeit, transdisziplinäre Kooperationen mit der Praxis und eine insgesamt dynamische Entwicklung prägen ihr Forschungsprofil in den Kernthemen Bildung, Kultur, Management/Technologie, Nachhaltigkeit und Staat. Ihr internationales Studienmodell mit dem Leuphana College, der Leuphana Graduate School und der Leuphana Professional School ist deutschlandweit einmalig und vielfach ausgezeichnet.

Für das Institut für Bildungswissenschaft/Professur für Pädagogische Psychologie sucht die Universität zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine verantwortungsvolle, motivierte und engagierte Persönlichkeit als

Akademische*r Rätin*Rat auf Zeit

(A13 NBesG)

im Umfang von 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer*eines Vollbeschäftigten befristet für die Dauer von 3 Jahren, mit der Möglichkeit zur Verlängerung um weitere 3 Jahre.

Ihre Aufgaben:

  • Wissenschaftliche Dienstleistungen in der Forschung gem. § 31 Abs. 1 NHG, darunter:
  • Mitwirkung in der Forschung, insbesondere in der Pädagogischen Psychologie
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Forschungsprojekten und (Mit)Einwerbung von Drittmitteln
  • Vorbereitung, Abhaltung und Nachbereitung von Lehrveranstaltungen im Bereich Pädagogische Psychologie / Educational Psychology gem. § 31 Abs. 1 NHG im Umfang von 4 SWS (einschließlich der Betreuung von Praktika, Prüfungstätigkeiten bei akademischen Prüfungen sowie Studienberatung), insb.im Modul „Psychologie des Lehrens und Lernens“ im Lehramt sowie im Modul „Educational Psychology“ im englischsprachigen Minor Psychology
  • (Mit)Betreuung von Promovierenden, Praktikant*innen und SHKs
  • eigenständige wissenschaftliche Weiterqualifikation in Form der Habilitation oder des Erwerbs von habilitationsäquivalenten Leistungen gem. § 31 Abs. 4 NHG
  • Publikation von Ergebnissen in Fachartikeln und Präsentation von Studienergebnissen auf wissenschaftlichen Tagungen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder äquivalent) in den Bereichen Psychologie, Erziehungs- oder Bildungswissenschaft, Lehramt, oder einer verwandten Disziplin mit überdurchschnittlichem Abschluss
  • Abgeschlossene Dissertation im Bereich der empirischen Bildungsforschung
  • Ausgewiesen in mind. einem der genannten Forschungsschwerpunkte: Schulische Inklusion, Digitales Lehren und Lernen, Lehrkräfteprofessionalisierung, Schul- und Unterrichtsentwicklung
  • hohe Motivation zum selbständigen Arbeiten und Fähigkeit zum selbstständigen Einarbeiten in neue Themen und Forschungsmethoden
  • Publikationserfahrung (Buchbeiträge, Zeitschriftenartikel)
  • Erste Erfahrungen in der Drittmittel(mit)beantragung
  • Präsentationserfahrung auf wissenschaftlichen Tagungen
  • Kenntnisse qualitativer und quantitativer empirischer Forschungsmethoden
  • Erfahrungen in der eigenständigen weiterführenden Analyse empirischer Daten (z.B. SPSS, r, MPlus, MAXQDA)
  • Lehrerfahrung und sehr gute didaktische Fähigkeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse und Bereitschaft zu englischsprachiger Lehre
  • Organisationsgeschick, Zuverlässigkeit, Team- und Kooperationsfähigkeit

Unser Angebot:

  • ein inspirierendes Arbeitsumfeld als Teil der universitären Gemeinschaft aus Forschenden, Lehrenden, Studierenden und Mitarbeitenden in Technik und Verwaltung,
  • einen Arbeitsplatz an einem der schönsten Universitätsstandorte Deutschlands in einer echten Campus Universität mit einem international beachteten Zentralgebäude von Daniel Libeskind und dem direkt angrenzenden Naturschutzgebiet Wilschenbruch,
  • eine hohe Sicherheit Ihres Arbeitsplatzes als Teil des öffentlichen Dienstes,
  • eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL),
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten innerhalb eines Gleitzeitrahmens von 6 bis 21 Uhr,
  • flexible und familienfreundliche Wechselmöglichkeiten zwischen Präsenzarbeit und mobiler Arbeit,
  • ein umfangreiches internes und externes Weiterbildungsangebot,
  • ein von der Universität gefördertes vielfältiges Sportangebot, das zur Gesundheitsförderung von Beschäftigten eine Stunde pro Woche während der Arbeitszeit wahrgenommen werden kann,
  • ein von der Universität gefördertes gastronomisches Mittags- und Abendangebot in der Mensa,
  • ein von der Universität gefördertes Job-Ticket für den Hamburger Verkehrsverbund.
  • Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, angestrebt ist aber eine Besetzung zu insgesamt 100 Prozent.

Ihre Bewerbung:

Für inhaltliche Fragen zur Stelle wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Poldi Kuhl (poldi.kuhl(at)leuphana.de).

Die Leuphana Universität Lüneburg fördert die berufliche Gleichstellung der Geschlechter und die Heterogenität unter ihren Mitgliedern. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzhinweise für Bewerber*innen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese mit allen üblichen Unterlagen (bitte ohne Foto) bis zum 08.02.2023 digital (zusammengefasst in einer PDF-Datei) oder postalisch an:

Leuphana Universität Lüneburg
Personal und Recht / Bewerbungsmanagement
Kennwort: AR Pädagogische Psychologie
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg
bewerbung(at)leuphana.de

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.leuphana.de/universitaet/jobs-und-karriere/forschung-lehre/ansicht-forschung-lehre/2023/01/20/akademischer-raetinrat-auf-zeit-paedagogische-psychologie.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Leuphana Universität Lüneburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.