Lübeck: Psych. Psychotherapeut/in

Zentrum für Integrative Psychiatrie - ZIP gGmbH: Approbierte/n Psychologischen Psychotherapeut/in oder Psychologin / Psychologen in Weiterbildung

Das Zentrum für Integrative Psychiatrie - ZIP gGmbH - ist ein Unternehmen des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein und Kooperationspartner der Universität zu Lübeck sowie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Wir suchen im Rahmen einer Kooperation mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Lübeck (Direktor: Prof. Dr. med. E. Herting) zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Mutterschutz-/Elternzeitvertretung eine/einen

Approbierte/n Psychologischen Psychotherapeut/in oder Psychologin / Psychologen in Weiterbildung

Aufgaben/Anforderungen:

  • Psychosoziale Betreuung der Eltern zu früh geborener Kinder im Rahmen der Geburtsvorbereitung oder des stationären Aufenthaltes in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, während des stationären Aufenthaltes des frühgeborenen Kindes in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und im Verlauf der ambulanten Nachsorge im sozialpädiatrischen Zentrum
  • Psychologische Diagnostik und Beratung im Bereich der Eltern-Kind-Interaktion, der familiären Belastungssituation oder Anpassungsstörungen bei Geschwistern
  • Begleitung von Eltern, deren frühgeborenes Kind verstirbt
  • Begleitung von Eltern mit psychischen Belastungen oder Erkrankungen
  • Entwicklung von Angeboten des Austausches in der Gruppe zur Stärkung der eigenen Ressourcen der Eltern (Empowerment-Ansatz)
  • Enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem Team der Neonatologie, dem Sozialdienst am Klinikum, dem Netzwerk der Frühen Hilfen (Guter Start in die Familie), der sozialmedizinischen Nachsorge der Klinik (Bunter Kreis), dem sozialpädiatrischen Zentrum sowie dem Ronald-McDonald Haus für Eltern
  • Kooperation im Team der Pflege und mit den Stationen der Klinik sowie Bereitschaft zur klinikübergreifenden Zusammenarbeit, insbesondere mit der Klinik für Kinderchirurgie, der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, dem sozialpsychiatrischen Dienst und anderen Institutionen
  • Kooperation und Austausch mit Eltern-Selbsthilfegruppen und lokalen oder regionalen Angeboten für Eltern frühgeborener Kinder
  • Bereitschaft zur Unterstützung wissenschaftlicher Projekte und Publikationen
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Besprechungen und Fortbildungen außerhalb der Regelarbeitszeit mit Freizeitausgleich

Wir erwarten:

  • Erfahrungen und Kenntnisse in der sozialpädagogischen und psychologischen oder psychotherapeutischen Beratungsarbeit
  • Begonnene oder abgeschlossene Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin / zum Psychologischen Psychotherapeuten
  • Möglichst Fortbildung in einem der gängigen psychotherapeutischen Verfahren, insbesondere Verhaltenstherapie, Familientherapie oder klientenzentrierte Gesprächstherapie
  • Vorkenntnisse und Erfahrung in der Jugendhilfe, insbesondere im Bereich der Eingliederungshilfe für Kinder mit seelischer Behinderung, Hilfen zur Erziehung und Erkennen und Handeln bei Kindeswohlgefährdung (SGB VIII), Frühförderung, Rehabilitation (SGB V und SGB IX)
  • Persönliche Eignung und Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Bereitschaft und Kompetenz in der Arbeit mit Menschen mit Migrationserfahrung
  • Fähigkeit zur Dokumentation und Berichterstattung (EDV)

Eingruppierung: je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe E 14 TV-L
Arbeitszeit: 38,5 Std./Wo. im Rahmen einer 5 Tagewoche, Teilzeittätigkeit ist möglich

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. Göpel unter der Tel.-Nr. 0451 500 42812 zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an Karriere-ZIPHL@uksh.de.


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uksh.de/uksh_media/Dateien_Kliniken_Institute+/ZIP/ZIP/Stellenangebote/HL_oeffentlich/18_07_24+Psychologe+Kiju-p-182182.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein Lübeck. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.