Ludwigsburg: W 2-Tenure-Track-Professur

Pädagogische Hochschule: W 2-Tenure-Track-Professur für Psychologie (21-82)

An der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg ist folgende Stelle zu besetzen:

Tenure-Track-Professur für Psychologie (m/w/d)

(W1 mit Tenure Track W3; zunächst befristet gem. § 51 Abs. 7 LHG BW)

Kennziffer: 21-82

Aufgaben:

Lehre (bis zur Zwischenevaluation 4 SWS, danach 6 SWS) und Forschung im Fach Psychologie im Rahmen der an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg angebotenen Studiengänge; Betreuung von Schulpraktika; Mitwirkung bei Prüfungen und in der Selbstverwaltung der Hochschule.

Voraussetzungen:

Diplom-/ Masterabschluss in Psychologie; einschlägige qualifizierte Promotion in Psychologie; Schwerpunkt in Pädagogischer Psychologie; weitere Schwerpunkte in Sozialen Prozessen in schulischen Kontexten und/ oder im Kindes- und Jugendalter und/oder in Diagnostik und Intervention in schulischen Kontexten erwünscht; zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, Lehrerfahrungen, Drittmittelerfahrungen oder Erfahrungen in der akademischen Selbstverwaltung sind von Vorteil; pädagogische Eignung.

Die Einrichtung der Tenure-Track-Professur erfolgt im Rahmen der Bewilligung im BundLänder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen und Bedingungen des § 51 LHG Baden-Württemberg. Die Einstellung nach § 51 Absatz 7 LHG erfolgt befristet im Beamtenverhältnis auf Zeit oder im Angestelltenverhältnis. Bei positiver (End-)Evaluation erfolgt die Berufung auf eine unbefristete W3-Professur ohne erneute Ausschreibung in einem angemessen vereinfachten Berufungsverfahren nach § 48 Abs. 1 LHG. Der Evaluationsablauf und die allgemeinen Kriterien der Qualitätssicherung und Evaluierung folgen dem Qualitätssicherungskonzept für Tenure-Track-Professuren an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg (https://web-archiv.ph-ludwigsburg.de/info- juniorprofessuren.html). Von Bedeutung für die Zwischen- und Endevaluation sind die unter „Aufgaben“ genannten fachspezifischen Kriterien.

Die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg strebt eine Gleichstellung der Geschlechter an und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen und Personen mit nichtbinärer Geschlechtsidentität besonders interessiert.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt. Die Pädagogische Hochschule ist an Bewerber*innen mit internationalen Erfahrungen und Vernetzungen interessiert.

Bewerbungen unter der angegebenen Kennziffer werden bis 21.10.2021 mit den üblichen Unterlagen per E-Mail als eine PDF-Datei an den Rektor der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg rektorvorzimmer(at)ph-ludwigsburg.de

Bitte senden Sie uns den ausgefüllten Bewerbungsbogen (https://www.ph- ludwigsburg.de/hochschule/verwaltung/personalangelegenheiten/stellenangebote) zu.

Bei Rückfragen: 07141 140-450 oder rektorvorzimmer(at)ph-ludwigsburg.de.
Informationen zur Hochschule unter www.ph-ludwigsburg.de.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.ph-ludwigsburg.de/fileadmin/phlb/hochschule/verwaltung/personalabteilung/uploads/21-82_W1_Psychologie.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.