Leipzig: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Universität: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) an der Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie (96/2020)

An der Fakultät für Lebenswissenschaften, Institut für Psychologie – Wilhelm Wundt, Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie ist im Rahmen des von der VolkswagenStiftung geförderten Momentum-Vorhabens „The Role of Work in the Development of Civilization Diseases“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

befristet für 3 Jahre, 100% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Das Vorhaben befasst sich insbesondere mit der Rolle von Arbeitsgestaltung und arbeitsbezogenem Handeln hinsichtlich der Prävention, des Auftretens und der Entwicklung von Zivilisationskrankheiten (zum Beispiel Adipositas, Herz-Kreislauferkrankungen, Atemwegserkrankungen, Depression). Neben Forschungsaktivitäten sollen im Rahmen des geförderten Konzepts innovative Lehr- und Lernkonzepte entwickelt und der Transfer von Wissen in die Praxis vorangetrieben werden. Wir bieten ein kooperatives, hoch motiviertes und forschungsorientiertes Umfeld und ausgezeichnete Voraussetzungen für die wissenschaftliche Weiterqualifikation (zum Beispiel regionale Vernetzung, internationale Forschungskontakte, gut ausgestattete Arbeitsumgebung).

Aufgaben

  • wissenschaftliche Mitarbeit im Rahmen des Projektes, insbesondere Planung und Durchführung von längsschnittlichen Feldstudien (auch Experience Sampling Studien) und experimentellen Studien (insbesondere auch Studien, in denen physiologische Indikatoren erhoben werden)
  • Mitwirkung an wissenschaftlichen Publikationen in internationalen Fachzeitschriften
  • Präsentation von Forschungsergebnissen auf wissenschaftlichen Konferenzen
  • Betreuung von Abschlussarbeiten (B. Sc. / M. Sc.) und forschungsorientierten Praktika zum Thema Arbeit und Gesundheit
  • Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse zu Arbeit und Gesundheit in die Lehre und organisationale Praxis sowie Wissenschaftskommunikation

Die wissenschaftliche Weiterqualifizierung im Projektkontext ist ausdrücklich erwünscht.

Voraussetzungen

  • sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und abgeschlossene Promotion im Fach (Arbeits- und Organisations-psychologie oder einer verwandten Disziplin
  • qualitativ hochwertige Publikationen in internationalen Fachzeitschriften im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie und verwandten Disziplinen
  • demonstriertes Interesse an Themen der beruflichen Gesundheitspsychologie (zum Beispiel Stress)
  • sehr gute Kenntnisse in empirischen Methoden (zum Beispiel Längsschnittstudien, physiologische Maße) und weiterführender Statistik (zum Beispiel Mehrebenenanalysen, Strukturgleichungsmodelle)
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • hohe Gewissenhaftigkeit, Selbstmanagementkompetenz, Eigeninitiative und Teamfähigkeit

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 96/2020 bis 30. Juni 2020 vorzugsweise per E-Mail als ein PDF-Dokument an:

Universität Leipzig
Fakultät für Lebenswissenschaften/Institut für Psychologie – Wilhelm Wundt
Herrn Professor Dr. Hannes Zacher
Neumarkt 9-19
04109 Leipzig

E-Mail schreiben: hannes.zacher(at)uni-leipzig.de

Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Professor Zacher gerne zur Verfügung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Bewerbungsschluss
30. Juni 2020

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-leipzig.de/universitaet/arbeiten-an-der-universitaet-leipzig/stellenausschreibungen/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Leipzig. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.