Kreis Euskirchen: Schulpsychologin/ Schulpsychologen (w/m/d)

Schulberatungsstelle: Schulpsychologin/ Schulpsychologen (w/m/d) (47-Psy-EU)

Bei der Schulberatungsstelle für den Kreis Euskirchen ist ab dem 01.12.2021 die Stelle einer/eines

Schulpsychologin/ Schulpsychologen (w/m/d)

befristet bis zum 31.08.2022 mit 39 Stunden zu besetzen.

Die Schulpsychologische Beratungsstelle für den Kreis Euskirchen bietet für alle Schulen des Kreises Euskirchen – Schülerinnen und Schüler, deren Eltern, Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte – individuelle Beratung bei schulischen Fragestellungen sowie präventive Unterstützungsangebote, Supervision und Fortbildung für Teams und Kollegien an. Die Angebote umfassen zudem das Themenfeld schulische Krisenprävention bzw. -intervention.

Beschäftigungsverhältnis / Vergütung:

Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen eines befristeten Beschäftigungsverhältnisses auf der Grundlage des Tarifvertrages der Länder (TV-L) in der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Aufgaben:

Das Aufgabengebiet umfasst neben der Beratung und Diagnostik von Schülerinnen und Schülerinnen und ihren Familien in allen Schulformen die Zusammenarbeit mit den Schulen, den Lehrkräften sowie pädagogischen Fachkräften durch Einzelberatung, Supervision/Fallberatung und Lehrkräftefortbildungen sowie Unterstützung von Schul- und Teamentwicklungsaspekten.

Anforderungsprofil:

1. Abgeschlossenes Studium der Psychologie

  • an einer Universität mit Diplom oder Masterabschluss
  • an einer Fachhochschule mit Mastergrad (Nach Einstufung in einem Akkreditierungsverfahren als ein f.d. höheren Dienst eingestuftes Studium)

2. möglichst 1-jährige hauptberufliche Tätigkeit nach dem erfolgreichen Abschluss des Fachstudiums, die der Vorbildung des Bewerbers/der Bewerberin entspricht und die ihm/ihr die Eignung zur selbständigen Tätigkeit in seiner/ihrer Laufbahn vermittelt hat.

Folgende weitern fachlichen und persönliche Kompetenzen sind erwünscht:

  • Überdurchschnittliche Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der pädagogischen und klinischen Psychologie, insbesondere diagnostische und Beratungskompetenzen
  • Kenntnisse und Erfahrung im Bereich Organisationspsychologie und Fortbildung
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich schulischer Krisenprävention und
  • -intervention bzw. Bereitschaft zur intensiven Einarbeitung in diese Themen
  • Fähigkeit zu systemischer Analyse und Vorgehensweise
  • Besitz der Erlaubnis zum Führen eines Pkws

Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) sowie von Bewerberinnen und Bewerbern mit Einwanderungsgeschichte sind gewünscht.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens

06.12.2021
(Es gilt der Eingangsstempel der Bezirksregierung Köln)

per E-Mail in einem PDF-Dokument (max. 5 MB) an

schulpsychologie(at)brk.nrw.de

oder per Post an

Bezirksregierung Köln
Dezernat 47-Psy-EU
z. H. Herrn Ströter
Zeughausstraße 2-10
50606 Köln

Wenn Sie eine Bewerbung auf dem Postweg übersenden, beachten Sie bitte, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens vernichtet und nicht zurückgesandt werden. Verzichten Sie daher bitte auf die Übersendung von Originaldokumenten und Bewerbungsmappen.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://karriere.nrw/stellenausschreibung/f91f7982-a8e7-4392-b950-1e767a74cef3 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Landesamt für Finanzen NRW, Düsseldorf. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.