Krefeld: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d; 50%)

Hochschule Niederrhein: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d; 50%) im Projekt „MINT in MIND - Passgenaue MINT-Angebote für Kinder und Jugendliche in der Region Mittlerer Niederrhein“ (07-0920-1)

Die Hochschule Niederrhein ist mit über 14.000 Studierenden, mehr als 80 Studiengängen und zehn Fachbereichen an den Standorten Krefeld und Mönchengladbach eine der größten und leistungsfähigsten deutschen Fachhochschulen. Sie hat eine mehr als 150-jährige Tradition. Angewandte Forschung und projektorientiertes Studieren sind Grundlage unserer Wissensvermittlung. Die Hochschule Niederrhein verfügt über ein enges kooperatives Verhältnis zu Unternehmen, Kommunen und Institutionen in der Region.

Im Institut für Arbeitssicherheit, Umweltschutz, Gesundheitsförderung und Ethik (A.U.G.E.) des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein am Standort Mönchengladbach ist – vorbehaltlich der endgültigen Mittelzuweisung – zum 01.12.2020 die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (w/m/d)

befristet entsprechend der Projektlaufzeit bis zum 30.11.2023 mit 50 v. H. (derzeit 19 Stunden 55 Minuten) der vollen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Die Beschäftigung erfolgt im Projekt „MINT in MIND - Passgenaue MINT-Angebote für Kinder und Jugendliche in der Region Mittlerer Niederrhein. Teilvorhaben: Aufbau einer regionalen Kommunikations- und Koordinationsstruktur: Strukturierung von genderdidaktischen und kultursensiblen Angeboten für Beruf und Studium mit Monitoring“

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von Befragungen und statistischen Auswertungen
  • Systematisierung von Angeboten nach Anforderungsniveau
  • Aufbau von regionalen Netzwerken und Betriebskontakten für die MINT-Förderung von Kindern und Jugendlichen
  • Kooperation und Zusammenarbeit mit regionalen Akteurinnen und Akteuren
  • Entwicklung von themen-, und zielgruppenspezifischen Veranstaltungen in der Region
  • Präsentationen auf und Moderation von Veranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit, Aktualisierung und Pflege von Datenbanken und Websites im Rahmen des Projekts
  • Korrespondenz mit dem Projektträger und Dienstleistern im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  • allgemeine Projektkoordination
  • Antragstellung u. a. für Projektverlängerung

Im Profil (zwingende Voraussetzung):

  • abgeschlossenes Hochschulstudium mit Bezug zu MINT-Didaktik (z. B. MINT-Didaktik, Pädagogische Psychologie u. a.)
  • sichere Kenntnisse mit MS Office
  • fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (C1-Niveau)

Darüber hinaus ist eine sehr hohe Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit wünschenswert. Sie sollten die Fähigkeit zur Auswahl, Bewertung und Koordinierung von Konzepten und Praxisansätzen zur außerschulischen Förderung von Kindern und Jugendlichen mit besonderem Blick auf die Förderung von Mädchen und jungen Frauen sowie jungen Menschen mit Migrationshintergrund und besonderen Bedarfen mitbringen.

Wünschenswert ist weiterhin eine gute Kenntnis der Struktur der regionalen Akteure am mittleren Niederrhein. Einsatzbereitschaft, eine sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise sowie die Fähigkeit im selbständigen Arbeiten werden vorausgesetzt.

Sie sollten Freude am Umgang mit Menschen haben, teamfähig sein und über ein verbindliches kunden- und serviceorientiertes Auftreten verfügen. Eine eigenständige, strukturierte und vorausschauende Arbeitsweise ist für Sie selbstverständlich.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen Frau Prof. Dr. Eigenstetter (E-Mail: Monika.Eigenstetter(at)hs-niederrhein.de; Tel.: 02161/ 186-6626) zur Verfügung.

Die hier geforderten Kenntnisse, Erfahrungen und Kompetenzen sind von Bewerberinnen und Bewerbern nachzuweisen oder zumindest im Bewerbungsschreiben zu benennen. Fehlende Nachweise werden nicht nachgefordert. Es gelten die eingereichten Bewerbungsunterlagen.

Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der wahrzunehmenden Tätigkeiten in Entgeltgruppe 11 Teil I – Allgemeine Tätigkeitsmerkmale für den Verwaltungsdienst der Entgeltordnung des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).
Nähere Informationen finden Sie unter: www.finanzverwaltung.nrw.de/de/bezuegetabellen

Die Hochschule Niederrhein fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sowie Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte bis zum 29.09.2020 unter Angabe der Kennziffer 07-0920-1 über unser Bewerbungsportal. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an: den

Präsidenten der Hochschule Niederrhein
z. Hd. Frau Pohlen
Reinarzstraße 49
47805 Krefeld

Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Bewerbungen, die über das Bewerbungsportal auf der Homepage der Hochschule Niederrhein eingehen, berücksichtigt werden können!

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://verwaltung.hs-niederrhein.de/qissva/rds?state=bwm&moduleParameter=jobaddownload&sas.sas_serial=315&asi= abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Hochschule Niederrhein, Krefeld. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.