Koblenz: Juniorprofessur (W1) (m/w/d)

Universität: Juniorprofessur (W1) für Computational Social Science/Data Science (m/w/d) am Institut für Informatik (22-2020)

Der Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau wird zum 01.01.2023 eine selbstständige Universität. Als die interdisziplinäre Universität im Norden von Rheinland-Pfalz wird sie Wissen - Transformation - Innovation in den Profilbereichen „Bildung", „Informatik", „Kultur und Vermittlung" sowie „Material und Umwelt" leben und Impulse in die Lehrkräftebildung und die Region geben. Gestalten Sie die zukünftige Universität Koblenz von Anfang an mit!

Der Profilbereich Informatik legt dabei seinen Fokus insbesondere auf ‚Data Intelligence‘: aus verschiedenen Perspektiven der Informatik und der anwendungsorientierten Informatik wird dieser Themenkomplex beforscht, gelehrt sowie in Zusammenarbeit mit Akteuren in der Region und international weiterentwickelt.

Zur Stärkung dieses Profilbereichs ist im Fachbereich 4: Informatik am Campus Koblenz am Institut für Informatik zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Juniorprofessur (W1) für Computational Social Science/Data Science (m/w/d)

zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Von Kandidatinnen und Kandidaten für die Juniorprofessur wird erwartet, dass sie ausgezeichnete Methodenkompetenz in der wissenschaftlichen Datenanalyse besitzen, und die Fähigkeit haben, diese Methodenkompetenz innovativ weiterzuentwickeln.

Die Juniorprofessur soll existierende Kompetenzen in Data Science innerhalb des Fachbereichs Informatik stärken, sowie die Zusammenarbeit mit den Sozialwissenschaften (Psychologie, Soziologie, Ökonomie) und/oder der Mathematik vertiefen. Idealerweise weisen Kandidatinnen und Kandidaten hierfür Erfahrungen in der interdisziplinären Zusammenarbeit auf.

Berührungspunkte mit zwei oder mehreren Themenbereichen aus der folgenden Liste sind von Vorteil: Digitale Beobachtung von Verhalten und Kommunikation; Integration quantitativer, qualitativer und algorithmischer Methoden; Vertrauen in sozialen Systemen; Provenienz, Compliance, Erklärbarkeit und Resilienz in datenintensiven Systemen; ethische Aspekte von Datenanalysen; Maschinelles Lernen; Web and Network Science.

Die Lehrverpflichtung beträgt zunächst 4 Semesterwochenstunden.

Einstellungsvoraussetzungen:

Erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Universität oder vergleichbaren Hochschule, ausgenommen mit einem Bachelorgrad, oder ein Masterabschluss, pädagogische Eignung, die gesondert nachzuweisen ist, sowie besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine in dem jeweiligen Arbeitsgebiet ausgewiesene herausragende Qualität einer Promotion nachgewiesen wird. Insbesondere wird erwartet, dass der Kandidat/die Kandidatin international einschlägig publiziert hat. Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung sowie bei der Durchführung von Drittmittelprojekten sind erwünscht.

Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter oder als wissenschaftliche Hilfskraft mit einem erfolgreich abgeschlossenen Hochschulstudium erfolgt ist, sollen Promotions- und Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als sechs Jahre betragen haben (Mutterschutz und Erziehungszeiten werden nicht angerechnet); § 2 Abs. 3 des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes gilt entsprechend.

Juniorprofessorinnen/Juniorprofessoren werden für die Dauer von drei Jahren zu Beamtinnen/Beamten auf Zeit ernannt. Eine Verlängerung um drei Jahre ist bei entsprechender Bewährung (positiver Evaluation) möglich.

Das Land Rheinland-Pfalz und die Universität Koblenz-Landau vertreten ein Konzept der intensiven Betreuung der Studierenden und erwarten deshalb eine hohe Präsenz der Lehrenden an der Universität.

Frauen werden bei Einstellungen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit und solange eine Unterrepräsentanz vorliegt. Dies gilt nicht, wenn in der Person eines Bewerbers so schwerwiegende Gründe vorliegen, dass sie auch unter Beachtung des Gebotes zur Gleichstellung der Frauen überwiegen.

Bewerberinnen/Bewerber senden ihre Unterlagen (Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang, Schriftenverzeichnis, Zeugnisse, Verzeichnis der bisher durchgeführten Lehrveranstaltungen und Drittmittelprojekte, etc.) bis zum 20. April 2020 unter Angabe der Kennziffer 22-2020 an das

Personalreferat der Universität Koblenz-Landau
Präsidialamt
Rhabanusstr. 3
55118 Mainz

Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Maria Wimmer (wimmer@uni-koblenz.de).

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.stellenwerk-koblenz-landau.de/sites/default/files/pdf/university/22-2020.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Koblenz-Landau. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.