Kiel: Zwei wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (65%)

IPN: Zwei wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (65%) in der Abteilung Erziehungswissenschaft und Pädagogische Psychologie (Promotion FORMAT)

In der Abteilung Erziehungswissenschaft und Pädagogische Psychologie am IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik sind am Dienstort Kiel (vorbehaltlich der Mittelbewilligung) zum nächstmöglichen Zeitpunkt

zwei Stellen im wissenschaftlichen Bereich
(E13 TV-L, 65%)

befristet auf zunächst 3 Jahre zu besetzen. Eine Verlängerung um ein weiteres Jahr ist möglich.
Die Anfertigung einer Dissertation im Rahmen der Stellen ist ausdrücklich erwünscht. Die Ressourcen und der Arbeitsplatz am Institut stehen Ihnen hierfür auch über die Arbeitszeit von 65% hinaus zur Verfügung.

Ihre Aufgaben

Die durch das BMBF geförderte Nachwuchsforschungsgruppe „Formatives Assessment beim Schreiben: Automatisiertes Feedback unter Verwendung von Künstlicher Intelligenz“ (FORMAT) untersucht die Diagnostik und Förderung schriftsprachlicher Kompetenzen in digitalen Lernumgebungen. Die Aufgaben umfassen die Konzeption, Durchführung und Auswertung (quasi-)experimenteller und metaanalytischer Studien sowie die Erstellung wissenschaftlicher Publikationen in deutscher und englischer Sprache. Die Arbeiten finden in Kooperation mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den Bereichen Psychologie, Sprachdidaktik, Computerlinguistik und Informatik statt.

Ihr Profil
Erforderlich sind:

  • ein mindestens guter Universitätsabschluss (Master oder vergleichbar) in Psychologie, Erziehungswissenschaft/Pädagogik, (Computer)Linguistik oder einem Lehramt (vorzugsweise mit den
  • Fächern Deutsch, Englisch oder Informatik)
  • hohes Interesse an empirischer Lehr-Lern-Forschung, insbesondere in den Bereichen digitales Lernen und (formatives) Assessment
  • Vorkenntnisse im Bereich quantitative Forschungsmethoden und Statistik sowie eine hohe Bereitschaft zur Vertiefung
  • hohes Maß an Selbständigkeit, Organisationsgeschick und Teamfähigkeit

Wünschenswert sind:

  • Vorkenntnisse im Bereich automatischer Sprachverarbeitung und maschinelles Lernen
  • gute Englischkenntnisse und hohe Schreibfertigkeiten

Für Promovierende ist die Teilnahme an IPN-internen Weiterbildungsangeboten (z. B. Winterschools, Methodenworkshops, Auslandsaufenthalte) möglich und erwünscht. Als Doktorandin oder Doktorand erhalten Sie im Rahmen des Mentoringprogramms außerdem Unterstützung durch zwei Mentorierende.

Sie fühlen sich angesprochen?

Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über die geforderten Qualifikationen) als ein PDF-Dokument bis zum 11. April 2021 unter dem Stichwort „Promotion FORMAT“ per Mail an die Personalabteilung des IPN:

bewerbung(at)leibniz-ipn.de

Nur Bewerbungen mit vollständigen Unterlagen können berücksichtigt werden. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Bei inhaltlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Johanna Fleckenstein:  fleckenstein(at)leibniz-ipn.de

Das IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik mit Sitz in Kiel und Berlin ist eines der renommiertesten nationalen Bildungsforschungsinstitute mit zurzeit etwa 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der Auftrag des IPN ist es, durch seine Forschung die Pädagogik der Naturwissenschaften und der Mathematik weiter zu entwickeln und zu fördern.

Wir bieten:

  • einen interessanten, gut ausgestatteten Arbeitsplatz an einem renommierten bildungswissenschaftlichen Forschungsinstitut der Leibniz-Gemeinschaft
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem dynamischen und herausfordernden Arbeitsumfeld
  • flexible Arbeitszeitmodelle und familiengerechte Arbeitsbedingungen zertifiziert nach dem audit berufundfamilie
  • Unterstützung der fachlichen und persönlichen Entwicklung durch unterschiedliche Weiterbildungsangebote
  • Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)
  • Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

Das IPN ist bestrebt, die Qualifikationsmöglichkeiten von Frauen in der Forschung sowie den Anteil von Frauen in den Aufgabenbereichen, in denen Frauen bislang unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Frauen werden daher bei gleichwertiger Eignung vorrangig berücksichtigt.

Das IPN setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung – unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle am IPN übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung auf unserer Website (www.ipn.uni-kiel.de/de/das-ipn/datenschutzerklaerung). Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise des IPN zur Kenntnis genommen haben.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.ipn.uni-kiel.de/de/das-ipn/abteilungen/gf-verwaltung/stellenanzeigen/wissenschaftliche-r-mitarbeiter-in-promotion-in-der-abteilung-erziehungswissenschaft-und-paedagogische-psychologie-1/at_download/file abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Kiel. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.