Kiel: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Universität: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit überwiegender Tätigkeit in der Lehre am Institut für Betriebswirtschaftslehre

Stellenausschreibung

Am Institut für Volkswirtschaftslehre der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sind zum 01. Oktober 2021 zwei Stellen als

wissenschaftliche Mitarbeiter*innen

(Projektstellen)

befristet bis zum 30. September 2025 zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht der einer Vollbeschäftigung (zz. 38,7 Stunden). Das Entgelt richtet sich bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Aufgabengebiete: Zu den Aufgaben gehören:

  • Lehre insbesondere im Bereich der Bachelor- und Masterstudiengänge des Instituts; dazu gehören auch fach- und lehrbezogene Dienstleistungen in der Lehreinheit (beide Projektstellen).
  • Durchführung des Lehrprojekts „wissenschaftliches Arbeiten“ dazu gehört die Planung, Durchführung und Evaluation des Moduls sowie der Einsatz und die Evaluierung von alternativen Lehrmethoden (Projektstelle 1)
  • Durchführung des Lehrprojekts „Research Methods in Economics“ dazu gehört die Planung, Durchführung und Evaluation des Moduls sowie der Einsatz und die Evaluierung von alternativen Lehrmethoden (Projektstelle 2)

Einstellungsvoraussetzungen:

Erwartet werden:

  • ein überdurchschnittlicher (mind. mit der Note 2,5) wissenschaftlicher Hochschulabschluss im Fach Volkswirtschaftslehre oder einem verwandten Fachgebiet, vorzugsweise auch eine Promotion in diesem Bereich
  • Erfahrung in der Planung, Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bereich der Volkswirtschaftslehre oder einem verwandten Fachgebiet
  • durch Publikationen nachgewiesene Erfahrungen im Bereich der empirischen Wirtschaftsforschung (inkl. Erhebung und Auswertung von Daten mit entsprechender Software, z.B. Stata)
  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Erwünscht sind:

  • Erfahrungen in der methodisch-didaktischen Weiterentwicklung akademischer Lehrveranstaltungen (z. B. aus dem Bereich der hochschuldidaktischen Weiterbildung)

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerber*innen.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel versteht sich als moderne und weltoffene Arbeitgeberin. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig Ihres Alters, Ihres Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein: Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inklusive Schriftenverzeichnis und Verzeichnis der durchgeführten, Lehrveranstaltungen, Lehrevaluationen, Kopien akademischer Zeugnisse) als eine zusammengefasste PDF-Datei (diese sollte die Größe von 10 MB nicht überschreiten) bis zum 15. Juni 2021 per E-Mail an die

Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Volkswirtschaftslehre
Prof. Dr. Katrin Rehdanz

Email: gdvwl(at)economics.uni-kiel.de

Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung an, auf welche der beiden Stellen Sie sich bewerben.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/ Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Bewerbungsunterlagen, die per Post eingehen, werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-kiel.de/personal/de/stellen/extern/wiss abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.