Kiel: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50%)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50%) am Lehrstuhl für Psychologische Diagnostik, Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist am Lehrstuhl für Psychologische Diagnostik, Differentielle und Persönlichkeitspsychologie (Prof. Dr. Anja Leue) zum 01.02.2019 die Stelle

eines/r wissenschaftlichen Mitarbeiter/in
mit der Möglichkeit zur Promotion

für zunächst drei Jahre befristet zu besetzen.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte der eines/einer Vollbeschäftigten (zzt. 19,35 Std.). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TV- L.

Schwerpunkte der Forschung am Lehrstuhl umfassen:

  • Interindividuelle Unterschiede von Monitoring-Prozessen und kognitiver Kontrolle sowie ihre affektive und motivationale Modulation
  • Rechtspsychologische Forschungsthemen zu kognitiv-motivationalen Prozessen in der psychophysiologischen Aussagepsychologie
  • Generalisierbarkeit von Informationsverarbeitungsprozessen im Bereich Deception detection und Potenziale für die Psychologische Diagnostik
  • EEG-Parameter und Implikationen für die multivariate Psychologische Diagnostik

Folgende Aufgaben sind mit der Stelle verbunden:

  • Psychophysiologische Forschung (z.B. mittels Multi-Kanal-EEG) zu Fragestellungen der Differentiellen und Persönlichkeitspsychologie und der Psychologischen Diagnostik
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Umfang von 2 SWS pro Semester (Veranstaltungen im Bereich der Forschungsorientierten Vertiefung / Biopsychologische Persönlichkeitsforschung)
  • Unterstützung in Prüfungsangelegenheiten und akademischer Selbstverwaltung

Unsere Anforderungen:

  • Hochschulabschluss (Master, Universitätsdiplom oder vergleichbar) im Fach Psychologie
  • Begeisterung für biopsychologisch fundierte differentiell-psychologische Grundlagenforschung, die Ansätze bzw. Methoden verschiedener Fachgebiete der Psychologie integriert und Anwendungsperspektiven in den wirtschaftlichen Kontext aufzeigt
  • Erfahrungen im Ableiten und Auswerten des Multi-Kanal-EEG (wünschenswert: Biosemi)
  • Programmiererfahrungen in Versuchssteuerungssoftware (z.B. Presentation) oder Datenauswertungssoftware (MATLAB, EEGLAB, SPSS)
  • Erfahrungen in der Datenerhebung mittels EEG und effizienten Probandenrekrutierung
  • Anschlussfähigkeit an Forschungsthemen und Entwicklungsperspektiven des Lehrstuhls

Wir bieten Ihnen:

  • Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation und Promotion
  • Entwicklung und Entfaltung in wissenschaftlichen Forschungsthemen und in der Lehre
  • Eine intensive Förderung der wissenschaftlichen Laufbahn durch regelmäßige Diskussion aktueller Forschung, Unterstützung bei der Anfertigung von Konferenzbeiträgen und Publikationen

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil an Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen. Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen postalisch oder per Email bis zum 17.12.2018 an:

Prof. Dr. Anja Leue
Lehrstuhl für Psychologische Diagnostik, Differentielle und Persönlichkeitspsychologie
Institut für Psychologie
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Olshausenstraße 75
24118 Kiel
Email:  leue(at)psychologie.uni-kiel.de


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-kiel.de/personal/de/stellen/extern/wiss abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.