Kiel: Psychologe (Diplom/ Master)

Zentrum für Integrative Psychiatrie – ZIP gGmbH: Psychologe (Diplom/ Master) mit Schwerpunkt Neuropsychologie in der Neurogeriatrie (201836)

Das Zentrum für Integrative Psychiatrie – ZIP gGmbH – ist ein Unternehmen des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein und Kooperationspartner der Universität zu Lübeck und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Die ZIP gGmbH vereint ein teil- und vollstationäres Angebot der Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie, für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, für Psychosomatik und Psychotherapie mit einem klinikübergreifenden ambulanten Behandlungsangebot im Ambulanzzentrum. Mit der zukunftsweisenden Vernetzung von ambulanten, teilstationären und vollstationären Versorgungsangeboten ist das ZIP ein umfassender Anbieter integrierter sektorenübergreifender Versorgung.

Wir suchen zum 01.03.2019 Ihre engagierte fachliche Unterstützung als:

Psychologe (Diplom/ Master) mit Schwerpunkt Neuropsychologie (m/w/d) in der Neurogeriatrie, Möglichkeit zur Promotion

für unser Ambulanzzentrum in Kiel im Rahmen einer Kooperation mit der Klinik für Neurologie, Abteilung Neurogeriatrie.

Die Neurogeriatrie ist ein neuer wissenschaftlich-medizinischer Fachbereich, der neurologisches und geriatrisches Fachwissen zusammenführt und anwendet. Die Neurogeriatrie der Klinik für Neurologie am UKSH Campus Kiel ist eine Station mit 10 Betten, auf der neurogeriatrische Patient*innen (d.h. in der Regel >70-jährige Personen mit alters-assoziierten neurologisch erklärbaren Einschränkungen) behandelt werden. Diese Probleme betreffen z.B. Gang, Gleichgewicht, Mobilität, Muskelschwäche, Denken, Sprechen, Sprache, Schlucken und Ausscheidung und gefährden oder beeinträchtigen die Alltagsfähigkeit und die Lebensqualität der Betroffenen so stark, dass diese selbst oder aber ihr Umfeld eine gezielte Therapie sinnvoll finden. Das Ziel unseres spezialisierten Teams ist die individuelle, fokussierte, alltagsrelevante und auf wissenschaftlichen Kriterien beruhende Diagnostik und Therapie. Dabei erarbeitet das interdisziplinäre und multiprofessionelle Team (bestehend aus ärztlichem und Pflegepersonal, Ergo-, Physiotherapie, Logopädie, Neuropsychologie und Sozialdienst) neue klinische und wissenschaftliche Konzepte zur Behandlung dieser Patienten.

Die Forschungsgruppe Neurogeriatrie konzentriert sich vorrangig auf die Erhebung und Auswertung von quantitativen Daten, die wir größtenteils aus moderner Technologie gewinnen. Dazu führen wir in Zusammenarbeit mit internationalen Kooperationspartnern verschiedene Forschungsprojekte durch. Ein Bespiel dafür ist die derzeit laufende prospektive Multi-Center-Studie "Cognitive and Motor interactions in Older populatioNs" (ComOn) mit Kooperationspartnern aus Deutschland, Italien, Portugal, Österreich und Brasilien. In ComOn werden die Zusammenhänge von kognitiver Funktionsfähigkeit und Mobilität bei 1000 älteren Patienten sowohl stationär als auch im häuslichen Umfeld untersucht. Die Datenerfassung erfolgt mittels sensor-basierter Bewegungsanalyse, neuropsychologischer Testverfahren, Bildgebung und klinischen Untersuchungen. Die Ziele der ComOn-Studie sind die Bestimmung aussagekräftiger sensor-basierter Parameter für die Evaluation von Gang-, Gleichgewichts- und Exekutivfunktionsstörungen sowie der von Behandlungskonzepten im (akut-) klinischen Setting.

Das erwartet Sie

  • Neuropsychologische Diagnostik bei neurogeriatrischen Patienten
  • Verknüpfung von klinischen Diagnostik-/Behandlungskonzepten mit modernen wissenschaftlichen Ansätzen sowie deren Evaluierung und Optimierung im Rahmen der stationären Behandlung
  • Koordination organisatorischer Abläufe auf der Station (Terminplanung, Raumplanung etc.), Mitgestaltung an der Optimierung des Behandlungskonzeptes der Neurogeriatrie
  • Anleiten und Einlernen von neuen Mitarbeitern in die Stationsabläufe, Untersuchungsverfahren, Mitbetreuung wissenschaftlicher Abschlussarbeiten
  • Studienkoordination, Proband*innenakquise, Datenerhebung, -aufbereitung und -analyse, Publikation und Präsentation von Forschungsergebnissen

Das zeichnet Sie aus

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Psychologie (Diplom oder M. Sc.) und idealerweise über Kenntnisse in Neuropsychologischer Diagnostik, Kognitionswissenschaften und Statistik.
  • Sie haben hohe soziale Kompetenzen wie Kooperations- und Teamfähigkeit und arbeiten selbständig und engagiert.
  • Sie bringen eine besondere Sensibilität sowie Verständnis und Empathie gegenüber den Patient*innen und ihren Angehörigen mit.
  • Sie haben Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten sowie der Verknüpfung von Klinik und Forschung.

Das bieten wir Ihnen

  • Einen engen und regelmäßigen Austausch in einem multiprofessionellen Team zu fachübergreifenden Themen in den Bereichen Neuropsychologie, Bewegungswissenschaften, Algorithmusentwicklung und Neurologie mit neurogeriatrischem Schwerpunkt.
  • Die Möglichkeit, die klinisch neuropsychologische Tätigkeit mit aktueller klinischer Forschung zu verknüpfen und so ein Thema für die Promotionsarbeit aus dem klinischen Alltag heraus zu entwickeln
  • klinikübergreifende und internationale Kooperationsarbeit

Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen des TV-L. Die Stelle ist im Rahmen einer Promotionsstelle auf Teilzeit (65%, d.h. 25 Stunden/Woche) ausgeschrieben.

Als Tochterunternehmen des UKSH können unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von einer Vielzahl an Angeboten profitieren:

Gesund im Beruf – betriebliches Gesundheitsmanagement | betriebliche Sozialberatung | Betriebs- und Hochschulsport | Fitness zum Firmentarif | Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten | betriebliche Altersvorsorge (VBL) | E-Learning & Online-Wissensbibliotheken | attraktive Mitarbeiterrabatte und vieles mehr.

Die ZIP gGmbH hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Wir stehen für Chancengleichheit und fördern die Integration von Menschen mit Behinderung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Auf ein Gespräch mit Ihnen über weitere Details freut sich Herr Prof. Walter Maetzler (Tel.: 0431 500-23981, E-Mail: w.maetzler@neurologie.uni-kiel.de). Besuchen Sie gern unsere Homepage http://www.neurologie.uni-kiel.de/en/neurogeriatrics und http://www.uksh.de/neurologie-kiel/ .

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail bis zum 31.01.2019 unter Angabe der Stellen-Nr. 201836 an: Karriere-ZIPKI@uksh.de


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.zip-luebeck.de/uksh_media/Dateien_Kliniken_Institute+/ZIP/ZIP/Stellenangebote/KI_oeffentlich/Psychologe+%28m_w_d%29+mit+dem+Schwerpunkt+Neuropsychologie+f%C3%BCr+unsere+Kooperation+mit+der+Klinik+f%C3%BCr+Neurologie+des+UKSH.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Zentrums für Integrative Psychiatrie – ZIP gGmbH Kiel. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.