Kassel: Beschäftigte*r (m/w/d)

Universität: Beschäftigte*r (m/w/d) im Verwaltungsdienst Evaluation (33489)

Die Universität Kassel ist eine dynamische Universität mit rund 25.000 Studierenden. Sie hat ein außergewöhnlich breites Profil mit den Kompetenzfeldern Natur, Technik, Kultur und Gesellschaft.

In der Zentralen Universitätsverwaltung – Abteilung Studium und Lehre – ist baldmöglichst die folgende Stelle zu besetzen:

Beschäftigte*r im Verwaltungsdienst (m/w/d),
EG 13 TV-H,
unbefristet,
Vollzeit (derzeit 40 Wochenstunden)

Bewerbungsfrist: 05.11.2020
Einstellungsbeginn: baldmöglichst
Kennziffer: 33489

Die Stelle ist in der Gruppe Qualitätsentwicklung der Universität Kassel angesiedelt. Mit Fokus auf die Qualitätsentwicklung der Studiengänge übernehmen Sie in einem erfahrenen Evaluationsteam Aufgaben der Koordination, Durchführung und Kommunikation interner Evaluationsverfahren. Sie sind eine Ansprechperson der Fachbereiche zu den Instrumenten der qualitativen und quantitativen Evaluation der Universität Kassel. Die Weiterentwicklung der Evaluationsinstrumente und Bereitstellung von Berichten und Analysen gehören ebenso zu Ihrem Aufgabenbereich wie die Unterstützung und Beratung der Fachbereiche zur Nutzung von Evaluationsergebnissen im Rahmen der qualitätsorientierten Studiengangentwicklung. Eine wichtige Rolle spielen Sie in fachlicher Hinsicht bei der Implementierung und Betreuung einer Evaluationssoftware.

Ihre Aufgaben:

  • Koordination, Entwicklung, Durchführung und Auswertung von Evaluationen zur Qualität von Studium und Lehre gemäß der Evaluationssatzung der Universität Kassel; Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des Studienverlaufsmonitorings
  • Konzeption und Umsetzung neuer Erhebungs- und Auswertungsverfahren zur Qualitätsanalyse
  • Entwicklung und Bereitstellung von Berichten und Evaluationsdaten z.B. zur Studiengangentwicklung und zur Vorbereitung von Akkreditierungsverfahren; Beratung und Unterstützung der Fachbereiche bei der Datenanalyse
  • Übernahme der Key-User-Funktion für die neu zu implementierende Evaluationssoftware (grundlegende fachliche Steuerung der Implementierung und Nutzung der Software; Kommunikation mit dem Anbieter; Kommunikation mit internen Nutzerinnen und Nutzern; Klärung datenschutzrechtlicher Aspekte mit dem / der Datenschutzbeauftragten)
  • Mitwirkung bei der Durchführung und Fortentwicklung der Lehrveranstaltungsevaluation, insbesondere im Hinblick auf den zentralen und dezentralen Einsatz der Evaluationssoftware
  • Entwicklung und Umsetzung bereichsübergreifender Projekte zur Qualitätsentwicklung
  • Koordinierung des Arbeitskreises Evaluation der Universität Kassel und Vernetzung mit Evaluationsverantwortlichen hessischer Hochschulen und bundesweit
  • Stellvertretende Leitung der Gruppe Qualitätsentwicklung

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in Sozialwissenschaften oder anderen evaluationsaffinen Fächern
  • langjährige Erfahrung in der Durchführung von studienqualitätsbezogenen Evaluationsverfahren im Hochschulbereich
  • sehr gute Fähigkeiten zur Datenanalyse, -aufbereitung und -präsentation
  • sehr gute Kenntnisse von Statistik- und Evaluationssoftware (SPSS, R, Evaluationssoftware o.ä.)
  • Kenntnisse spezieller IT-Anwendungen (MicroStrategy, HISinOne etc.); ggf. Bereitschaft, sich entsprechend einzuarbeiten
  • vertiefte Kenntnisse universitärer Strukturen
  • Sicherheit in der Anwendung von MS-Office-Produkten
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • ausgeprägte Führungskompetenz, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • Organisationstalent und die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten

Von Vorteil sind:

  • Leitungserfahrung im Hochschulkontext
  • gute Kenntnisse der relevanten Datenschutzvorgaben
  • vertiefte Kenntnis in Nutzung und Betreuung einer entsprechenden Software

Für Fragen steht Herr Heiko Wolf, Tel.: +49 561 804-1864, E-Mail: heiko.wolf(at)uni-kassel.de, zur Verfügung.

Unser Angebot:

Als Beschäftigte*r der Universität Kassel

  • eröffnet sich Ihnen ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet im Rahmen einer modernen und aufstrebenden Universität,
  • werden Sie Teil eines interdisziplinären Teams mit guter und kollegialer Arbeitsatmosphäre,
  • besteht für Sie die Möglichkeit, an fachlichen und überfachlichen Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen,
  • befindet sich Ihr Arbeitsplatz in zentraler Lage in der Stadt Kassel (bei einem Einsatz am Standort Holländischer Platz bzw. Wilhelmshöher Allee) mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, der derzeit für Sie kostenlos nutzbar ist.

Profitieren Sie darüber hinaus von den vielfältigen Vorteilen eines Beschäftigungsverhältnisses im öffentlichen Dienst, wie u. a.:

  • einer zusätzlichen betrieblichen Altersversorgung (VBL),
  • einem optionalen Kinderzuschlag gem. TV-Hessen, einer familienfreundlichen Hochschule (u. a. Kinderbetreuung für Notfälle),
  • einer Jahressonderzahlung im Monat November,
  • einem Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen,
  • einer Förderung des ehrenamtlichen Engagements,
  • einer kostengünstigen Teilnahme am Hochschulsport und am vollständigen Fitnessangebot im Rahmen von Unifit sowie der betrieblichen Gesundheitsförderung.

Weitere Stellen finden Sie unter stellen.uni-kassel.de

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen, daher werden wir mit Ihren persönlichen Daten sorgfältig umgehen. Wenn Sie uns Ihre Daten geben, gestatten Sie uns damit die Speicherung und Nutzung im Sinne des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes. Hiergegen können Sie jederzeit Widerspruch einlegen. Ihre personenbezogenen Daten werden dann gelöscht.

Informationen nach Artikel 13 DS-GVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter:
www.uni-kassel.de/go/ausschreibung-datenschutz

Die Universität Kassel ist in hohem Maße an der beruflichen Zufriedenheit ihrer Bediensteten interessiert. Sie ist ausgezeichnet als familiengerechte Hochschule und im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, allen die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Sie fördert den Family Welcome Service und bei wissenschaftlich und akademisch zu besetzenden Stellen auch den Dual Career Service. Es gehört zu den strategischen Zielen der Universität Kassel, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu steigern. Bewerbungen von Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerber*innen erhalten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung den Vorzug. Vollzeitstellen sind (außer bei der Besetzung von Beamtenstellen) grundsätzlich teilbar.

Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer im Betreff, gern auch in elektronischer Form, an den

Präsidenten der Universität Kassel
34109 Kassel
bzw. bewerbungen[at]uni-kassel[dot]de

zu richten.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://stellen.uni-kassel.de/jobposting/1cd593062c5b0fe4a8587cd4b3e071d48342da4f0 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Kassel. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.