Karlsruhe: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen: Wissenschaftliche/n Mitarbeiterin/Mitarbeiter (Uni-Diplom/Master) (m/w/d) für den Bereich E-Learning (20191783_0002)

Wir sind eine technisch-wissenschaftliche Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Unsere Kernaufgabe ist die Beratung der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes in allen verkehrswasserbaulichen Fragen, insbesondere die Begutachtung von verkehrswasserbaulichen Anlagen und Einrichtungen der Wasserstraßeninfrastruktur.

Wir tragen mit unserer Arbeit wesentlich dazu bei, dass die Wasserstraßen in Deutschland den wachsenden verkehrlichen, technischen und ökologischen Anforderungen gerecht werden.

Die Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, mit einer Arbeitszeit von 39 Stunden pro Woche eine/einen

Wissenschaftliche/n Mitarbeiterin/Mitarbeiter (Uni-Diplom/Master) (m/w/d) für den Bereich E-Learning

Der Dienstort ist Karlsruhe.

Das in der BAW angesiedelte Informationszentrum Wasserbau (IZW) ist wissenschaftliche Fachbibliothek und zentraler Informationsdienstleister für den Verkehrswasserbau. Der rasante Anstieg wissenschaftlicher digitaler Information, die zunehmende Vielfalt von produzierten Medientypen und -formaten sowie die wachsenden Anforderungen und Bedarfe unserer Kundinnen und Kunden erfordern innovative Informations- und Weiterbildungsdienste. Im Rahmen der Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen haben wir mit IZW-Campus eine digitale Lernplattform für die Ingenieurpraxis des Verkehrswasserbaus etabliert. Wir bieten Ihnen die Chance, in diesem dynamischen Umfeld zu arbeiten.

Bewerbungsfrist: 30. September 2019
Arbeitsbeginn:
sobald möglich
Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit
Vertragsart: unbefristet
Laufbahn: höherer Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschäftigte / Beamte

Arbeitsort

Bezeichnung: Bundesanstalt für Wasserbau
Ort: Karlsruhe
PLZ: 76187
Bundesland: Baden-Württemberg

Ihre Aufgaben

  • Konzeption, Umsetzung und Evaluation von digitalen Lernangeboten auf IZW-Campus
  • Konzeption, Betreuung und Weiterentwicklung der E-Learning-Plattform auf Basis der Softwareanwendung ILIAS
  • Beratung der Fachabteilungen (Wasserbau, Bautechnik und Geotechnik) bei der Entwicklung von zielgruppengerechten E-Learning Angeboten (z. B. hinsichtlich Inhalt, Medium und Format)
  • Entwicklung von E-Learning Angeboten im Rahmen von wissenschaftlichen Kooperationen
  • Mitwirkung an der Betreuung unserer weiteren digitalen Fachinformationsdienste für Praxis und Lehre im Bereich des Verkehrswasserbaus
  • Steuerung von externen Dienstleistern bei der Erstellung von Lerninhalten und der Administration der Lernplattform

Ihr Profil

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Studium (Master oder gleichwertig) der Fachrichtung Pädagogik, Psychologie oder Soziologie, Natur- oder Ingenieurwissenschaft oder vergleichbare Qualifikation

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Kompetenzen in den Bereichen Organisations- und Personalentwicklung, Wissensmanagement, organisationales Lernen
  • Erfahrungen bei der Konzeption, Aufbau und Einsatz von digitalen Weiterbildungsmethoden (E-Learning, Web-Based Trainings, etc.)
  • Grundlegendes Verständnis im Bereich Informationstechnologie
  • Gute Kenntnisse der Softwareanwendung ILIAS
  • Grundverständnis und Erfahrungen mit Datenbank- und/oder Contentmanagementsystemen
  • Sehr gute Kenntnisse von Microsoft Office
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Offenheit gegenüber neuen interdisziplinären Anforderungen und Projekten mit bautechnischem Hintergrund
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Freundliches und serviceorientiertes Auftreten
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Unser Angebot

  • Anstellung in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis gemäß den Regelungen des TVöD Bund
  • Eingruppierung für Tarifbeschäftigte erfolgt entsprechend dem Vorliegen der fachlichen Voraussetzungen des Anforderungsprofils und vorbehaltlich der Bestätigung der tarifrechtlichen Bewertung bis zur Entgeltgruppe 13 des TVöD
  • Besoldung für Personen im Beamtenverhältnis kann je nach Vorliegen der fachlichen Voraussetzungen nur im Rahmen einer Abordnung und vorbehaltlich der Bestätigung der besoldungsrechtlichen Bewertung bis zur Besoldungsgruppe A 13 erfolgen
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Modernes Arbeitsumfeld
  • Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Gesundheitsförderung und Sozialleistungen

Besondere Hinweise

Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Es erfolgt eine Prüfung des Teilzeitwunsches unter Abwägung der dienstlichen Anforderungen.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten und aller Geschlechter.

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 30.09.2019 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite: http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Schulabschlusszeugnisse, Diplom-/Bachelor-/Masterurkunde und -zeugnis, ggf. Promotionsurkunde und -zeugnis sowie Arbeitszeugnisse) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit der Abschlussnote/Berufsabschluss und unter „Berufserfahrung“ die letzten 3 Arbeitgeber (inklusive des Aktuellen) ein.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter http://www.kmk.org/zab.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen bei der Bundesanstalt für Wasserbau Frau Katja Perras (Tel. Nr. 0721 9726-5290) und Herr Peter Weinmann (Tel. Nr. 0721 9726-3030) zur Verfügung. Weitere Information erhalten Sie unter www.baw.de.

Der Lehrstuhl für Kognitionspsychologie (Leitung: Prof. Dr. Oliver Wolf) erforscht seit vielen Jahren die Einflüsse von Stress und die damit einhergehenden hormonellen Reaktionen auf affektive und kognitive Prozesse beim Menschen. Wir bieten Ihnen eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem attraktiven Forschungsumfeld mit einer sehr guten technischen Ausstattung und eine angenehme und motivierende Arbeitsumgebung sowie regelmäßigen wissenschaftlichen Austausch in einem aufgeschlossenen Team.

Jetzt bewerben: https://www.bav.bund.de/DE/5_Karriere/2_Bewerbungsverfahren/3_Einstieg_EBV/Einstieg_EBV_node.html;jsessionid=537BB64B3E423C9B3A0D6996D03A71E4.live21304


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.bav.bund.de/SharedDocs/StellenangeboteEBV/20191783_0002.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen, Aurich. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.