Jülich: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

Forschungszentrum: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d; 19,5 WoStd.) im Bereich empirischer Sozialforschung (2021-443)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich empirischer Sozialforschung (19,5 Std./Woche)

Ausschreibender Bereich: INM-8 - Ethik in den Neurowissenschaften
Kennziffer: 2021-443

Stellenanzeige

Im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojekts untersucht das Institut für Neurowissenschaften und Medizin - Ethik in den Neurowissenschaften (INM-8) in einer breit angelegten empirischen Studie die Einstellung von Ärzt:innen und Patient:innen bzw. Bürger:innen zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der medizinischen Diagnose und Entscheidungsfindung in der Neuromedizin.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich empirischer Sozialforschung (19,5 Std./Woche)

Ihre Aufgaben:

Mitarbeit am vom BMBF geförderten Projekt "Jenseits reiner Performanz: Ein ethischer Rahmen für die Nutzung von KI in der Neuromedizin". Schwerpunkt ist in den ersten zwei Jahren die Durchführung und Auswertung von Fokusgruppen, im dritten Jahr die Konzeption und statistische Auswertung eines Fragebogens. Sie werden mit Projektteilnehmer:innen und Kooperationspartner:innen anderer Disziplinen, insbesondere der Medizin und Ethik, zusammenarbeiten.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes universitäres Studium (Master) in Psychologie/Sozialwissenschaften/Soziologie idealerweise mit Promotion
  • Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet empirischer Methoden der qualitativen Inhaltsanalyse und der Auswertung mit MAXQDA
  • Erfahrungen in der Anwendung statistischer Analysen
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Strukturierte und systematische Arbeitsweise sowie Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit in interdisziplinären Arbeitsgruppen

Unser Angebot:

Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe in einem internationalen und interdisziplinären Arbeitsumfeld. Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung
  • Ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familienbewusste Unternehmenspolitik
  • Flexible Arbeitszeitmodelle, eine Teilzeitbeschäftigung mit 19,5 Wochenstunden sowie 30 Urlaubstage im Jahr

Wir bieten eine auf 3 Jahre befristete Stelle. Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund.

Mehr Informationen zu unserem Projekt finden Sie hier: https://go.fzj.de/ProjektFRAIM

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Jetzt online bewerbenhttps://www.fz-juelich.de/portal/DE/Karriere/bewerbung/_node.html?cms_hre_link_id=FV96x3wE74bustM8&cms_lang=de

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Stellenangebote/_common/dna/2021-443-DE-INM-8.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.