Jena: Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in

Universität: Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (50%) im Bereich Erwachsenenbildung (006/2023)

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine traditionsreiche und forschungsstarke Universität im Zentrum Deutschlands. Als Volluniversität verfügt sie über ein breites Fächerspektrum. Ihre Spitzenforschung bündelt sie in den Profillinien Light – Life – Liberty. Sie ist eng vernetzt mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen, forschenden Unternehmen und namhaften Kultureinrichtungen. Mit rund 18.000 Studierenden und mehr als 8.600 Beschäftigten prägt die Universität maßgeblich den Charakter Jenas als weltoffene und zukunftsorientierte Stadt.

Am Institut für Bildung und Kultur der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften ist zum 01.04.2023 eine Qualifikationsstelle als

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in im Bereich Erwachsenenbildung

mit 50% der regulären Arbeitszeit (20 Wochenstunden) befristet für zunächst 3 Jahre zu besetzen.

Die Professur für Erwachsenenbildung fokussiert in Forschung und Lehre das Verstehen der Bedingungen, Abläufe und Konsequenzen von Lern- und Bildungsprozessen in der (beruflichen und betrieblichen) Weiterbildung mit dem Ziel der Entwicklung von wissenschaftlich geprüften didaktischen Methoden und Weiterbildungsprogrammen.

Ihre Aufgaben:

  • Die Durchführung der Lehre im Umfang von 2 SWS gehört zu Ihrem Aufgabenbereich
  • Sie unterstützen uns bei allen Tätigkeiten in Forschungsprojekten
  • Sie arbeiten an einem eigenen wissenschaftlichen Qualifizierungsprojekt, z. B. Ihrer Promotion
  • Sie wirken an der Lehrstuhladministration mit

Ihr Profil:

  • Wir erwarten ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master in Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung/Weiterbildung), in sozialwissenschaftlichen Disziplinen oder in der Personalentwicklung
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse in den Forschungsmethoden und besitzen analytische Fähigkeiten sowie Präsentationskompetenzen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse bringen Sie mit

Unser Angebot:

  • Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 inklusive einer tariflichen Jahressonderzahlung
  • Mitarbeit an vielfältiger empirischer und theoretischer Forschung mit einem stark interdisziplinären Charakter
  • Interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zur Weiterbildung. Sie arbeiten in nationalen und internationalen Netzwerkstrukturen.
  • Die Chance in einer modernen und zugleich traditionsreichen Volluniversität zukunftsweisende Entwicklungen mitzugestalten
  • Betriebliche Nebenleistungen wie z. B. Vermögenswirksame Leistungen (VL), Job-Ticket und betriebliche Altersvorsorge (VBL)

Die ausgeschriebene Stelle ist zunächst befristet für die Dauer von 3 Jahren. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 50 % (20 Wochenstunden).

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung, gerne per E-Mail (eine PDF-Datei), unter Angabe der Registrier-Nummer 006/2023 bis zum 08.02.2023 an:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Bildung und Kultur
Professur Erwachsenenbildung
Prof. Dr. Käthe Schneider
Am Planetarium 4
07743 Jena
E-Mail: k.schneider(at)uni-jena.de

Wir bitten darum, Ihre Unterlagen nur als Kopien einzureichen, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ordnungsgemäß vernichtet werden.

Bitte beachten Sie unsere Bewerberhinweise und Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: https://www.uni-jena.de/stellenmarkt?info=1 

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://jobs.uni-jena.de/jobposting/437a28e88911e472cc5b20dd36e692fc373350750 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.