Jena: Mitarbeiter/in auf Honorarbasis im Projekt ReDiCare

Universität: Mitarbeiter/in auf Honorarbasis im Projekt ReDiCare

Stellenausschreibung Mitarbeiter/in auf Honorarbasis im Projekt ReDiCare
(dt. Titel „BerTA- Beratung und telefonische Therapie für pflegende Angehörige“)

In der Abteilung Klinisch-psychologische Intervention des Instituts für Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena sind ab Herbst 2019 zwei Stellen im Projekt BerTA (https://www.bmbf.de/de/hilfe-fuer-pflegende-angehoerige-6161.html) auf Honorarbasis zu besetzen. BerTA ist ein gestuftes Unterstützungsprogramm für pflegende Angehörige, welches zur Reduktion des Belastungserlebens und Steigerung des subjektiven Wohlbefindens beitragen soll. Während des Projekts erhalten die Angehörigen der Interventionsgruppe eine durch Pflegeberater*innen der Krankenkasse durchgeführte erweiterte Pflegeberatung. Am Anschluss nehmen diejenigen pflegenden Angehörigen, die sich nach der Pflegeberatung immer noch sehr belastet fühlen, an einem telefonisch psychologischen Unterstützungsangebot teil. Dieses beinhaltet 12 Telefonate über einen Zeitraum von 6 Monaten. Ziel der psychologischen Unterstützung ist unter anderem der Umgang mit pflegebedingten belastenden Gedanken und Gefühlen.

Ihre Aufgabe:

  • Anhören von 75 therapeutischen Gesprächen (je 50 min) und Beurteilung der Gespräche basierend auf kognitiv-verhaltenstherapeutischen Grundlagen hinsichtlich der psychotherapeutischen Kompetenz und Adhärenz (Manualtreue) bei freier Zeiteinteilung.
  • Teilnahme an einer kostenfreien Raterschulung in Jena.
  • Absprache mit einer weiteren Person, hinsichtlich der Übereinstimmung der Ratings.

Das bringen Sie mit:

  • Diplom oder Master im Fach Psychologie sowie eine abgeschlossene oder fortgeschrittene Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten mit der Ausrichtung Verhaltenstherapie.
  • Erwünscht ist Interesse in Forschung im Bereich der Klinisch-Psychologischen Intervention.

Für die Einschätzung Gespräche, die bis Mitte/Ende 2020 erfolgen soll, wird eine Bezahlung von 50,- Euro pro Gespräch gewährt. Zudem wird die Teilnahme an der Raterschulung vergütet.

Eine kurze schriftliche Bewerbung mit vollständigen Bewerbungsunterlagen ist bis zum 01.10.2019 zu richten an:

Prof. Dr. Gabriele Wilz
Institut für Psychologie
Humboldtstr. 11
D-07743 Jena
(Tel. 03641/945170)

Bevorzugt per E-Mail an:  Doreen.Rother(at)uni-jena.de

Nachfragen gern auch telefonisch unter 03641 945974.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.