Innsbruck (A): Laufbahnstelle

Medizinische Universität: Laufbahnstelle für Kognitive Neurologie

Ausschreibung einer Laufbahnstelle gemäß § 99 Abs 5 UG für Kognitive Neurologie

an der Univ.-Klinik für Neurologie
(Beschäftigungsausmaß 100 %)

Mit rund 3.300 Studierenden und mehr als 2.100 MitarbeiterInnen ist die Medizinische Universität Innsbruck die bedeutendste medizini.sche Forschungs- und Bildungseinrichtung in Westösterreich, die im Herzen der Alpen herausragende Leistungen in Lehre, Forschung und PatientInnenversorgung erbringt.

Die/der erfolgreiche BewerberIn schließt zunächst einen auf sechs Jahre befristeten Arbeitsvertrag und, nach Durchführung eines Ver.fahrens mit positivem Ergebnis, eine Qualifizierungsvereinbarung ab. Nach Feststellung der Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung auf Basis einer positiven Evaluierung erfolgt die Umwandlung in ein Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit. Nähere Informationen sind der Betriebsvereinbarung über Inhalt und Modalitäten von Qualifizierungsvereinbarungen gemäß § 27 Abs. 8 Kollektivvertrag für die Ar.beitnehmer/innen der Universitäten (Uni-KV) (verlautbart im Mitteilungsblatt der Medizinischen Universität Innsbruck vom 12.06.2019, Studienjahr 2018/2019, 45. Stk., Nr. 177) zu entnehmen.

Ihr Profil:

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Medizinstudium oder eine vergleichbare Qualifikation
  • hervorragende Forschungs- und Publikationstätigkeit
  • Potential zur Leitung einer selbstständigen wissenschaftlichen Forschungsgruppe
  • Erfahrung in der Konzeption, Einwerbung und Leitung drittmittelfinanzierter Forschungsprojekte
  • universitäre Lehrerfahrung sowie die Bereitschaft, sich bei der Weiterentwicklung der medizinischen Studien zu engagieren
  • Bereitschaft zur interdisziplinären, translational orientierten Forschung
  • abgeschlossene Facharztausbildung im Fach Neurologie und Nachweis über die Voraussetzungen für die Eintragung in die Ärzte.liste
  • Beherrschung der deutschen Sprache, Mindestniveau B2 gemäß europäischem Referenzrahmen
  • profunde klinische Expertise auf dem Gebiet der Neurodegenerativen Erkrankungen und Neurokognitiven Störungen
  • Expertise für innovative neuropsychologische Testverfahren
  • Bereitschaft zur fachübergreifenden interdisziplinären Zusammenarbeit mit dem Department für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
  • Erwünscht: Auslandsaufenthalt an einer renommierten Universität

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung und Implementierung der Forschungsgruppe Kognitive Neurologie
  • Einwerbung und Leitung von national und international geförderten Forschungsprojekten
  • Mitarbeit an der PatienInnenversorgung im Zusammenwirken mit dem allgemein öffentlichen Landeskrankenhaus-Universitätsklini.ken Innsbruck im Bereich von neurodegenerativen und neurokognitiven Erkrankungen
  • universitäre Lehre und Betreuung von Studierenden im Rahmen der Studienrichtungen der Universität

Wir bieten Ihnen:

  • ein attraktives Startpaket inklusive einer garantierten jährlichen Basisfinanzierung
  • eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit
  • exzellente Arbeitsbedingungen in einer höchst lebenswerten Stadt
  • ein dynamisches Forschungsumfeld
  • zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • vielfältige Unterstützungen durch zentrale Service-Einrichtungen
  • verschiedene attraktive, betriebliche Zusatzleistungen (zB Angebote, Informationen und Serviceleistungen rund um das Thema Kin.der[betreuung], eine betriebliche Pensionskasse zusätzlich zur gesetzlichen Sozialversicherung)

Für diese Position ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe B1 (bzw. A2 nach Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung) des Kollektivvertrages für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Universitäten vorgesehen.

Bewerbung:

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen (siehe hierzu www.i-med.ac.at/karriere/laufbahn.html) sind digital (als pdf-Dateien) in deut.scher oder in englischer Sprache an folgende E-Mail-Adresse zu übermitteln: laufbahnprofessur(at)i-med.ac.at

Die Einreichfrist für Bewerbungen endet am 23. April 2021.

Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht-EU-Bürgerinnen/Nicht-EU-Bürgern müssen gewährleistet sein.

Die BewerberInnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Auswahl.verfahrens entstanden sind.

Die Medizinische Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen und beim allgemeinen Uni.versitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Nähere Informationen zur Medizinischen Universität Innsbruck unter http://www.i-med.ac.at/mypoint

Für das Rektorat:
Univ.-Prof. Dr. W. Wolfgang Fleischhacker
Rektor

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.i-med.ac.at/karriere/docs/Laufbahnstellen-2021/210310_Kognitive-Neurologie.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Medizinischen Universität Innsbruck (A). Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.