Ilmenau: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, PostDoc (w/m/d)

Technische Universität: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, PostDoc (w/m/d) am Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft (50/2021)

An der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien, Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft ist im Fachgebiet Kommunikationswissenschaft insbesondere Computational Communication Science (CCS) eine Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, PostDoc (w/m/d)

zur Erfüllung der Forschungsaufgaben im DFG-Projekt „Deciphering the ‘pandemic public sphere’: Government communication, (social) media discourses on and citizens’ responses to Covid-19 in Europe and the USA“ vorbehaltlich der Mittelzusage durch den Fördermittelgeber zu besetzen.

Umfang: Vollzeit
Befristung: 3 Jahre
Vergütung: EG 13 TV-L
Beginn: 01.06.2021

Gesundheitsbehörden in sechs europäischen Ländern und den USA die Corona-Pandemie kommuniziert, welche Rolle (soziale) Medien bei der Ko-Konstruktion von Diskursen über Covid-19 gespielt und wie Bürgerinnen und Bürger auf die entsprechenden staatlichen und medialen Kommunikationsangebote reagiert haben. Die ausgeschriebene Projektstelle am Fachgebiet CCS wird insbesondere die Ko-Konstruktion von Diskursen über Covid-19 analysieren und eng mit der Informatik zusammenarbeiten. Das Fachgebiet CCS ist interdisziplinär ausgerichtet und beschäftigt sich mit der Nutzung und Wirkung von digitalen Medien und ihren Konsequenzen für Individuen und Gesellschaft. Neben klassischen kommunikationswissenschaftlichen Methoden werden auch Methoden aus der Informatik insb. Computationale Textanalyse und Netzwerkanalyse für die Erforschung dieser Fragestellungen angewendet.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit in einem großangelegten internationalen und interdisziplinären Projekt und Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Kooperationspartnern
  • Literaturrecherchen und Erarbeitung des Forschungsstandes zu relevanten Themen der Risiko-, Krisen- und Gesundheitskommunikation
  • Konzeption und Umsetzung von computationalen Text- und Netzwerkanalysen
  • Mitarbeit bei der Datenerhebung, Datenbereinigung und Datenanalyse im Projekt
  • Erstellung von und Mitarbeit an Konferenzteilnahmen und Publikationen
  • Unterstützung des Fachgebiets bei administrativen Aufgaben rund um das Projekt
  • Organisation von Workshops und Mitarbeit bei der Wissenschaftskommunikation rund um das Projekt

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (Univ.), Master oder gleichwertig) sowie ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossene Promotion eines sozialwissenschaftlichen Fachs (Kommunikationswissenschaft, Psychologie, etc.) oder der Informatik, Medieninformatik, Computerlinguistik, o.ä.
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich der statistischen Datenanalyse (in R, Python oder vergleichbaren Anwendungen)
  • sehr gute Kenntnisse von Computational Social Sciences, insbesondere computationale Textanalyse oder Netzwerkanalyse
  • Programmierkenntnisse in R, Python, oder vergleichbaren Anwendungen
  • Interesse an internationaler und interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • sehr gute Englischkenntnisse, Deutschkenntnisse sind vorteilhaft
  • eigenständige und verantwortungsvolle Arbeitsweise, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit

Unser Angebot:

  • ein spannendes, interdisziplinäres und internationales wissenschaftliches Umfeld
  • Mitarbeit in einem offenen und motivierten Team
  • flexible Arbeitszeitmodelle (partiell auch Homeoffice-Lösungen)
  • aufgabenbezogene Weiterbildungsmöglichkeiten

Die TU Ilmenau steht auf den Gebieten Technik, Mathematik und Naturwissenschaft, Wirtschaft und Medien für Lehre und Forschung auf höchstem Niveau. Sie legt besonderen Wert auf innovative Lehre und Interdisziplinarität.Sie identifiziert sich mit den Humboldtschen Idealen und verfolgt die Vision einer weltoffenen Campus-Familie.

Die Technische Universität Ilmenau ist Träger des TOTAL E-Quality-Prädikats. Sie fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte haben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation Vorrang bei der Einstellung.

Die TU Ilmenau verfügt über flexible Arbeitszeitmodelle.

Kennziffer: 50/2021
Bewerbungsfrist: 30.04.2021

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Jun.-Prof.Dr. Emese Domahidi, Tel. +49 3677 69 4726 gerne zur Verfügung.
Technische Universität Ilmenau | Dezernat für Personal und Recht | Postfach 10 05 65 | 98684 Ilmenau

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://jobundkarriere.tu-ilmenau.de/jobposting/d8ef9d4412418e7d5e9265008b1170f9bd97a7db abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Technischen Universität Ilmenau. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.