Hohenheim: W3-Professur

Universität: W3-Professur Wirtschaftspädagogik, insbesondere Theorie und Didaktik beruflicher Bildung

Professur (W3) für Wirtschaftspädagogik, insbesondere Theorie und Didaktik beruflicher Bildung

An der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften ist zum 1. Oktober 2019 die

Professur (W3) für Wirtschaftspädagogik, insbesondere Theorie und Didaktik beruflicher Bildung

im neu einzurichtenden Institut für Bildung, Arbeit und Gesellschaft zu besetzen.

Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber soll das Fach Wirtschaftspädagogik in Forschung und Lehre vertreten. Dabei soll sie/er besonders im Bereich der didaktischen Gestaltungs- und Qualitätsfragen in der beruflichen Bildung ausgewiesen sein. Empirische Arbeitsschwerpunkte im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung, der Entwicklung und Evaluation wirtschaftsberuflicher Curricula und digitaler Lernumgebungen oder der Personal- und Führungskräfteentwicklung von Unternehmen werden begrüßt. Erwartet wird die Mitarbeit bei der Entwicklung und Realisierung von Weiterbildungsangeboten der Fakultät sowie eine Mitwirkung im geplanten Forschungsschwerpunkt „Bildung, Arbeit und Gesellschaft“.

In der Lehre ist die Beteiligung an der Ausbildung im wirtschaftspädagogischen Bachelor- und Masterstudiengang vorgesehen ebenso wie im Promotionsstudiengang der Fakultät. Die erfolgreiche Kandidatin / der erfolgreiche Kandidat ist in der Lage, Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache anzubieten.

Die zukünftige Stelleninhaberin / der zukünftige Stelleninhaber soll durch einschlägige Publikationen mit nationaler und internationaler Sichtbarkeit ausgewiesen sein und die Fähigkeit zur Einwerbung von Drittmitteln mitbringen.

Die Ausstattung der Professur bietet für eine W3-Erstberufung attraktive Bedingungen. Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen sowie pädagogische Eignung werden vorausgesetzt. Weiterhin soll in der Regel nur berufen werden, wer eine dreijährige Schulpraxis nachweist.

Die ausgeschriebene Stelle steht unbefristet zur Verfügung. Bei der ersten Berufung in ein Professorenamt behält sich die Universität die Einstellung auf Probe vor. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Die Universität Hohenheim strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Sie fordert daher Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Bewerbungsfrist : 07.01.2019

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei: Darstellung Ihrer Forschungsinteressen, Lebenslauf, Kopien von akademischen Zeugnissen und Urkunden, Publikationsliste, Liste der Drittmittelprojekte, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen sowie eine Übersicht über Lehrevaluationen.

Die Universität Hohenheim nimmt Bewerbungen auf Professuren über eine sichere Internetseite entgegen. zur Bewerbung https://www.uni-hohenheim.de/stellenangebote?tx_unijobs_joboffers%5Bjoboffer%5D=1504&tx_unijobs_joboffers%5Baction%5D=new&tx_unijobs_joboffers%5Bcontroller%5D=Application&cHash=22e0d2d67d23b1a30e3d7e97aa25da0d

Ansprechpartner

Prof. Dr. Jörg Schiller
Fg. Versicherungswirtschaft und Sozialsysteme (530C)
Leitung
0711 459-22869
E-Mail  j.schiller(at)uni-hohenheim.de

Institut für Health Care & Public Management (530)
Fachgebietsleiter
Fakultätsvorstand Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Studiendekan

Bewerbung  https://www.uni-hohenheim.de/stellenangebote?tx_unijobs_joboffers%5Bjoboffer%5D=1504&tx_unijobs_joboffers%5Baction%5D=new&tx_unijobs_joboffers%5Bcontroller%5D=Application&cHash=22e0d2d67d23b1a30e3d7e97aa25da0d


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-hohenheim.de/stellenangebote?tx_unijobs_joboffers%5Bjoboffer%5D=1504&tx_unijobs_joboffers%5Baction%5D=show&tx_unijobs_joboffers%5Bcontroller%5D=Joboffer&cHash=c51670cd24deb693381cf086f083cca1 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Hohenheim. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.