Hildesheim: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d; 50%) in der Arbeitsgruppe Neurodidaktik (2023/51)

Universität Hildesheim
Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung
Stellenausschreibung
Kennziffer 2023/51

Im Institut für Psychologie des Fachbereichs 1 - Erziehungs- und Sozialwissenschaften - ist in der Arbeitsgruppe Neurodidaktik (Prof. Dr. Kristian Folta-Schoofs) zum 01.04.2023 eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter – FwN (m/w/d) (TV-L E 13, 50%)

zunächst für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Arbeitsgruppe forscht im interdisziplinären Feld zwischen neuropsychologischer Grundlagenforschung und pädagogischen sowie klinisch-therapeutischen Anwendungsbereichen.

Aufgaben:

  • Aktive Gestaltung interdisziplinärer Forschung (u.a. Entwicklung, Durchführung, Auswertung und Publikation von empirischen Studien) in den von der Arbeitsgruppe bearbeiteten Themenbereichen
  • Mitgestaltung und Weiterentwicklung der Lehre in den der Arbeitsgruppe zugeordneten Modulen (2 LVS)
  • Beteiligung an der universitären Selbstverwaltung
  • Bereitschaft zur hochschuldidaktischen Weiterbildung
  • Bereitschaft zur Arbeit an der eigenen wissenschaftlichen Qualifikation, insbesondere im Rahmen einer Promotion

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Psychologie
  • hohe Eigeninitiative und besondere Motivation zu vertiefter wissenschaftlicher Arbeit
  • Wunsch, das fachliche und methodische Wissen im Rahmen einer Promotion in Bereichen der Psychotherapieforschung mit psychodynamischem Schwerpunkt wissenschaftlich zu vertiefen
  • Bereitschaft zur Vertiefung von Kenntnissen in der Durchführung von empirischen Studien mit neuropsychologischen Methoden (z.B. EEG, fNIRS, Eye-Tracking)
  • gute Englischkenntnisse
  • Interesse an interdisziplinärer und integrativer Forschung

Wir bieten Ihnen:

  • ein innovatives und professionelles Arbeitsumfeld in einem kollegialen Team
  • die Möglichkeit der aktiven Gestaltung interdisziplinärer Forschung zu neurobiologischen Grundlagen von (psychodynamischen) Persönlichkeits- und Krankheitsmodellen
  • Zugang zum NeuroLab und zu neurowissenschaftlichen Messmethoden (z.B. EEG, fNIRS, Eye-Tracking)
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L. Es erwartet Sie ein dynamisches, engagiertes und aufgeschlossenes Team.

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Kristian Folta-Schoofs per E-Mail: foltak(at)uni-hildesheim.de gern zur Verfügung.

Für im Ausland erworbene Hochschulabschlüsse wird vor der Einstellung eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) als Nachweis über die Gleichwertigkeit benötigt. Bitte beantragen Sie diese ggf. rechtzeitig. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.kmk.org/zeugnisbewertung.html.

Wir freuen uns auf ihre Bewerbung über unser Karriereportal bis zum 10.02.2023.

Jetzt online bewerbenhttps://bewerbung.uni-hildesheim.de/de/jobposting/0ca7bde71ae5853b10e623a8bb32e6fba0bc833c0/apply

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://bewerbung.uni-hildesheim.de/jobposting/0ca7bde71ae5853b10e623a8bb32e6fba0bc833c0 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Stiftung Universität Hildesheim. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.