Heidelberg: W 3- Professur (w/m/d)

Universität: W 3- Professur (w/m/d) für Klinische Psychologie des Kindes- und Jugendalters

 

An der Fakultät für Verhaltens- und Empirische Kulturwissenschaften der Universität Heidelberg ist ab dem Wintersemester 2023/2024 eine

W3-Professur für Klinische Psychologie des Kindes- und Jugendalters (w/m/d)

zu besetzen.

Die/Der zukünftige Stelleninhaber∗in soll das Fachgebiet der Klinischen Psychologie des Kindes- und Jugendalters in Forschung und Lehre vertreten.

Wir suchen eine Forscherpersönlichkeit (w/m/d), die sich durch ein international erfolgreiches und einschlägiges Forschungsprofil im Bereich der Klinischen Psychologie des Kindes- und Jugendalters ausweist. Neben Publikationen in hochrangigen internationalen Fachzeitschriften sollte die/der Bewerber∗in sehr erfolgreich bei der Einwerbung von Drittmittelgeldern gewesen sein. In der Lehre soll die/der zukünftige Stelleninhaber∗in bei der Umsetzung des reformierten Bachelorstudiengangs Psychologie und gestaltend beim Aufbau des neuen Masterstudiengangs Psychologie mit Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie mitwirken. Zum Aufgabenprofil gehört auch die Leitung einer Hochschulambulanz für Kinder- und Jugendpsychotherapie im Team.

Voraussetzung für die Bewerbung sind gemäß § 47 des Landeshochschulgesetzes Baden-Württemberg (LHG) insbesondere ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Psychologie, eine herausragende Promotion, eine Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen, die im Rahmen einer Juniorprofessur oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche∗r Mitarbeiter∗in an einer Universität erbracht worden sind. Die/Der zukünftige Stelleninhaber∗in muss die Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut∗in oder als Psychologische∗r Psychotherapeut∗in mit Zusatzqualifikation Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie erworben haben.

Klinische Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, ausgewiesene Leitungserfahrungen und ein nachhaltiges Engagement in der Lehre (z.B. Lehrevaluationen) sind wünschenswert. Anschlussfähigkeit an die Forschungsschwerpunkte des Psychologischen Instituts sowie an interdisziplinäre Forschungsschwerpunkte der Universität Heidelberg wird erwartet.

Die Stelle steht unbefristet zur Verfügung. Bei Erfüllung der allgemeinen beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Berufung in das Professorenamt in der Regel direkt in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Bitte adressieren Sie Ihre Bewerbung an den Dekan der Fakultät für Verhaltens- und Empirische Kulturwissenschaften der Universität Heidelberg und senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail (dekanat(at)verkult.uni-heidelberg.de) wie folgt bis zum 05.02.2023 ein:

1. Die Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Curriculum vitae, Schriftenverzeichnis, Lehrveranstaltungsübersicht, Übersicht über die aktuellen und abgeschlossenen Forschungsprojekte, Approbationsurkunde mit Fachkundenachweis, Zeugnisse) lassen Sie uns bitte als eine PDF-Datei zukommen (abgespeichert als: Bewerbung-Nachname.pdf).

2. Das Formular Kurzprofil (https://verkult.uni-heidelberg.de/Ausschreibung/W3-Professur-KJP_Formular-Kurzprofil.docx) erbitten wir ausgefüllt als Word-Datei (abgespeichert als: Kurzprofil-Nachname.docx).

Die Universität Heidelberg steht für Chancengleichheit und Diversität. Wir bitten qualifizierte Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Informationen zu Stellenausschreibungen und zum Datenschutz finden Sie unter www.uni-heidelberg.de/stellenmarkt.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://adb.zuv.uni-heidelberg.de/info/INFO_FDB$.startup?MODUL=LS&M1=1&M2=0&M3=0&PRO=32658 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Heidelberg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.