Heidelberg: W 3-Professur (w/m/d)

Universität: W 3-Professur (w/m/d) für Entwicklungsneurowissenschaften

An der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W 3-Professur für Entwicklungsneurowissenschaften (w/m/d)

(Nachfolge Prof. Dr. D. Brandeis)

zu besetzen. Die Professur wird am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim, angesiedelt sein (Landesstiftung des öffentlichen Rechts, Direktor: Prof. Dr. Andreas Meyer-Lindenberg, Kaufmännischer Direktor: Dr. Matthias Janta).

Das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit steht für international herausragende Forschung und wegweisende Behandlungskonzepte in Psychiatrie und Psychotherapie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Suchtmedizin. Die Besonderheit des Instituts zeigt sich in seiner Doppelfunktion als Krankenversorgungs- und Forschungseinrichtung. Im Forschungsbereich ermöglicht gerade diese Struktur die direkte Umsetzung eines translationalen Forschungsansatzes aus der Grundlagenforschung zur Anwendung in der Klinik.

Die Professur soll die neurowissenschaftliche Forschung auf den Bereich der Lebensspanne fokussieren und in ihrer Interdisziplinarität durch den Rückgriff auf integrierte psychoneurobiologische mechanismenorientierte Modelle und die Verwendung eines translationalen (und transdiagnostischen) Forschungsansatzes am ZI und der Medizinischen Fakultät Mannheim etablieren. In erster Linie wird die Professur in den Forschungsschwerpunkt „Verstehen der Mechanismen von Risiko, Resilienz und Plastizität psychischer Erkrankungen“ eingebunden sein.

Die Professur vertritt das Fachgebiet in Forschung und Lehre und ist in die laufenden Forschungsschwerpunkte des ZI und der Medizinischen Fakultät Mannheim integriert.

Es wird eine Persönlichkeit mit einem Forschungsprofil gesucht, das einen Schwerpunkt in den Entwicklungsneurowissenschaften und insgesamt der Methodik der translationalen Forschung aufweist und so für Kooperationsprojekte mit Kliniker*innen und Forscher*innen Anknüpfungspunkte auf hohem internationalem Niveau bietet. Die Professur ist in die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie eingegliedert.

Anforderungen an die W 3-Professur für „Entwicklungsneurowissenschaften“ sind:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem für das Forschungsgebiet relevanten Bereich (Psychologie, Neurowissenschaften oder Medizin oder verwandtem Fachbereich)
  • Qualifizierte Promotion in einem für das Fachgebiet relevanten Bereich sowie nach § 47 Abs. 2 Landeshochschul-gesetz Baden-Württemberg eine Habilitation, eine erfolgreich evaluierte Juniorprofessur oder eine vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation
  • Durch Drittmitteleinwerbung und Publikationen nachgewiesene Forschungserfolge auf dem Gebiet der Entwicklungsneurowissenschaften
  • Internationale Forschungserfahrung sowie Beteiligung an translationalen und transdiagnostischen Forschungsprojekten auf dem Gebiet der Entwicklungsneurowissenschaften
  • Führungserfahrung multiprofessioneller wissenschaftlicher Arbeitsgruppen

Die Berufung erfolgt als gemeinsame Berufung der Universität Heidelberg und des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit Mannheim im Jülicher Modell. Die Stelle steht unbefristet zur Verfügung. Bei Erfüllung der allgemeinen beamtenrechtlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Berufung in das Professorenamt in der Regel direkt in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind ausschließlich in elektronischer Form - entsprechend der „Bewerber-Leitfaden Formatvorlage“ und dem „Bewerber-Formblatt“ (der Medizinischen Fakultät Mannheim für W3-Professuren (siehe www.umm.uni-heidelberg.de/karriere/berufung/) - bis 18.02.2022 an Herrn Prof. Dr. med. Sergij Goerdt, Dekan der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg, Universitätsmedizin Mannheim, zu richten.

Die Universität Heidelberg steht für Chancengleichheit und Diversität.

Wir bitten qualifizierte Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Informationen zu Stellenausschreibungen und zum Datenschutz finden Sie unter

www.uni-heidelberg.de/stellenmarkt

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://adb.zuv.uni-heidelberg.de/info/INFO_FDB$.startup?MODUL=LS&M1=1&M2=0&M3=0&PRO=30914 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Heidelberg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.