Heidelberg: W 3-Professur

Pädagogische Hochschule: W 3-Professur Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie mit einem Schwerpunkt im Bereich der Frühen Bildung

An der Pädagogischen Hochschule Heidelberg ist an der Fakultät für Erziehungs- und Sozialwissenschaften zum Sommersemester 2024 die

W3-Professur „Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie mit einem Schwerpunkt im Bereich der Frühen Bildung“

zu besetzen. Die Professur ist dem Institut für Psychologie zugeordnet.

Aufgaben

Der / Die Stelleninhaber*in vertritt die Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie in Forschung sowie Lehre mit einem Schwerpunkt im Bereich der frühkindlichen und Elementarbildung.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere die

  • Lehre im Umfang von 9 SWS gemäß LVVO im Bereich Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie überwiegend im Rahmen der Studiengänge zur Frühen Bildung (BA-Studiengang Frühkindliche und Elementarbildung/FELBI) sowie innerhalb des Masterstudiengangs „Bildungswissenschaften“ im Profil „Bildungsprozesse in der frühen Kindheit und im Elementarbereich“
  • entwicklungs- sowie pädagogisch-psychologisch orientierte Forschung mit einem Schwerpunkt im Bereich der frühkindlichen und Elementarbildung
  • Leitung des Studiengangs „Frühkindliche und Elementarbildung (FELBI)“
  • Begleitung von Studierenden in der praktischen Ausbildung
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der modularisierten BA- und MA-Studiengänge am Institut für Psychologie und in der Fakultät
  • Mitwirkung am Ausbau und an der regionalen und internationalen Vernetzung der Hochschule
  • Mitarbeit bei weiteren Kernaufgaben der Hochschule (z.B. Selbstverwaltung, Leitungsfunktionen)

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Studium der Psychologie
  • besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit (in der Regel nachgewiesen durch eine herausragende Promotion, durch eine Habilitation oder durch vergleichbare wissenschaftliche Leistungen)
  • Forschungs- und Publikationstätigkeiten in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: pädagogisch-psychologische und entwicklungspsychologische Grundlagen der frühkindlichen und Elementarbildung, Professionalisierung (früh-)pädagogischer Fachkräfte/Lehrkräfte, Evaluation von Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen im frühpädagogischen Bereich
  • einschlägige nationale und internationale wissenschaftliche Publikationen
  • hochschulische Erfahrungen und positiv evaluierte Lehre
  • nachweisbare Erfahrungen in der Einwerbung von nationalen und / oder internationalen Drittmitteln
  • Sozial-, Team- und Kommunikationskompetenz

Im Übrigen gelten die §§ 46 und 47 LHG in ihrer jeweils gültigen Fassung.

Die Pädagogische Hochschule Heidelberg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen Frauen bisher unterrepräsentiert sind. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Form in einem einzigen pdf-Dokument mit max. 10 MB werden unter Angabe des Kennworts „W3-Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie“ bis spätestens 16. Dezember 2022 erbeten an den Dekan der Fakultät I, Prof. Dr. Christian Rietz, Pädagogische Hochschule Heidelberg (per Mail an dekan1(at)ph-heidelberg.de). Zusätzlich bitten wir um Zusendung des ausgefüllten Bewerber*innen-Formulars, das ebenfalls im Downloadbereich bereitsteht, als separates Word- Dokument in derselben Mail.

Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/stellenangebote.html.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.ph-heidelberg.de/fileadmin/de/wir-stellen-uns-vor/personalangelegenheiten/Stellen/Professuren/W3_Entwicklungs-_und_P%C3%A4dagogische_Psychologie_mit_SP_Fr%C3%BChe_Bildung_Okt_2022.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.