Heidelberg: Doktorand∗in (w/m/d; 50%)

Universität: Doktorand∗in (w/m/d; 50%) Schwerpunkt Erwachsenen- und Weiterbildung

Das Institut für Bildungswissenschaft (IBW) beschäftigt sich mit wissenschaftlich und gesellschaftlich hoch relevanten Fragestellungen zur Beratung und Bildung über die Lebensspanne, die in national wie international anschlussfähigen Projekten bearbeitet werden. Am IBW ist zum nächstmöglichen Zeit-punkt folgende Stelle befristet zu besetzen:

Doktorand∗in (w/m/d)

(50%-Stelle)

Die Stelle ist an der Juniorprofessur für Bildungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Erwachsenen- und Weiterbildung angesiedelt. In ihrer Forschung rückt die Juniorprofessur die institutionellen, orga-nisationalen und personalen Voraussetzungen lebenslangen Lernens in den Mittelpunkt. Dabei interes-sieren insbesondere Fragen der Führung, der internen Zusammenarbeit und der Kompetenzen des Personals in Weiterbildungseinrichtungen als zentrale Rahmung für organisierte Lern- und Bildungs-prozesse Erwachsener.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in den Forschungsaktivitäten der Juniorprofessur zu den oben genannten Forschungs-schwerpunkten
  • Unterstützung bei der Beantragung von Drittmitteln
  • Lehre insbesondere im Bachelor Bildungswissenschaft (im Umfang von 2 SWS)
  • Unterstützung bei mündlichen Prüfungen in Form von Prüfungsbeisitzen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit sehr gutem Abschluss in Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung/ Weiterbildung, Empirischer Bildungsforschung, Psychologie oder Soziologie
  • (Erste) Kenntnisse der institutionellen, organisationalen und personalen Rahmenbedingungen der Erwachsenen- und Weiterbildung bzw. die Bereitschaft, sich in diesen Bereichen einzuarbeiten
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich Forschungsmethoden (qualitativ und quantitativ) sowie (erste) Anwendungskenntnisse in Analysesoftwarepaketen (z.B. MAXQDA, SPSS, AMOS etc.)
  • Ein ausgeprägtes Interesse an empirischer Forschung und die Bereitschaft zur Promotion

Wir bieten:

  • Herausragende individuelle Betreuung als Zusammenspiel aus regelmäßigen Arbeitsgesprächen, Einzelgesprächen zu Forschungsinhalten und individuellen Entwicklungsperspektiven, Beratung in der Vorbereitung von Konferenzbeiträgen/-vorträgen, Unterstützung bei Publikationen
  • Eigene Budgetverantwortung
  • Produktiv-kollegiale Arbeitsatmosphäre, die durch Kooperation und regelmäßigen Austausch geprägt ist

Die Vergütung erfolgt nach TV-L E 13. Die Stelle ist vorerst bis zu einem Zeitraum von drei Jahren befristet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Transcript of Records etc.) in einer PDF-Datei bis zum 12.04.2021 an leins(at)ibw.uni-heidelberg.de senden. Weitere Auskünfte zur Stelle erhalten Sie bei der Abteilungsleitung Jun.-Prof. Dr. Dörthe Herbrechter (herbrechter(at)ibw.uni-heidelberg.de).

Die Universität Heidelberg steht für Chancengleichheit und Diversität.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorranging berücksichtigt.
Informationen zum Bewerbungsverfahren und zum Datenschutz finden Sie unter
www.uni-heidelberg.de/stellenmarkt

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://adb.zuv.uni-heidelberg.de/info/INFO_FDB$.startup?MODUL=LS&M1=1&M2=0&M3=0&PRO=29922 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Heidelberg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.