Hamburg: Psychologin bzw. Psychologe

Bezirksamt HH-Nord: Psychologin bzw. Psychologe im Jugendpsychiatrischen Dienst (170781)

Sie haben Freude an differenzdiagnostischen Begutachtungen, Beratungen rund um alle Themen im Bereich Jugendpsychiatrie und -psychologie und haben keine Scheu vor der Intervention in Krisen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Psychologin bzw. Psychologe im Jugendpsychiatrischen Dienst

Dienststelle:Bezirksamt HH-Nord, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit
Stellenanzahl:1
Die Stelle ist:befristet bis zum 31.07.2019
Teilzeit (25 Std.)
ohne Führungsfunktion
schnellstmöglich zu besetzen
Stellennummer:170781
Die Ausschreibung richtet sich an:Alle Interessierten
Entgeltgruppe (Tarifbeschäftigte):EGr. 13 TV-L
Besoldungsgruppe (Beamte):Nicht für Beamtinnen und Beamte ausgeschrieben
Bewerbungsschluss:16.11.2018


Wichtige Hinweise:

Im Jugendpsychiatrischen Dienst ist aufgrund des Einsatzes in akuten Krisen eine Präsenz an mindestens zwei Nachmittagen in der Woche erforderlich.

Wir über uns:

Wir sind ein multiprofessionelles Team bestehend aus Ärztinnen, Psychologinnen, Sozialpädagoginnen sowie einer medizinischen Fachangestellten (Geschäftszimmer).

Ihr Aufgabenfeld:

Der Kinder- und Jugendpsychiatrische Dienst betreut jährlich ca. 600 Kinder bzw. Jugendliche und ist für den Bezirk Hamburg-Nord zuständig.

Im Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst werden psychisch auffällige, geistig, seelisch und mehrfach behinderte Kinder, Jugendliche, Jungerwachsene und deren Angehörige von einem multiprofessionellen Team beraten und betreut.

In Kooperation mit den Kolleginnen des Teams nehmen Sie als Diplom-Psychologin bzw. Diplom-Psychologe hauptsächlich folgende Aufgaben wahr:

  • Differenzialdiagnostische Begutachtungen,
  • Beratung von Familienangehörigen sowie des sozialen Umfelds über therapeutische und sozialeHilfsangebote, Eingliederungshilfen und gesetzliche Ansprüche,
  • Empfehlung und Einleitung von Maßnahmen der Jugend-, Eingliederungs- und der Gesundheitshilfe sowie deren Begleitung und Verlaufskontrolle,
  • Erstellung der zugehörigen gutachterlichen Stellungnahmen im Rahmen der sozialrechtlichen Bestimmungen,
  • Beteiligung an Kriseninterventionen in akuten bedrohlichen Familiensituationen,
  • Psychotherapeutische Intervention bei Angebotsdefiziten von niedergelassenen Therapeuten,
  • Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten, Krankenhäusern, sozialen Diensten und sonstigen Institutionen in der Beratung von Kindern und Jugendlichen,
  • Öffentlichkeits- und Gremienarbeit,
  • Durchführung und Auswertung von Intelligenz-,Entwicklungs- und Leistungstests.

Was müssen Sie mitbringen?

Als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter verfügen Sie über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Fachrichtung Psychologie.

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

Idealerweise bringen Sie bereits folgende fachliche und persönliche Kompetenzen mit:

Fachliche Kompetenzen:

  • Berufserfahrung in der diagnostischen, therapeutischen und ressourcenorientierten Arbeit mit Kindern und Jugendlichen,
  • Erfahrungen in der Krisenintervention sowie
  • Kenntnisse in der Anwendung einschlägiger testpsychologischer Diagnostik.

Persönliche Kompetenzen:

  • Empathiefähigkeit,
  • Teamfähigkeit,
  • Belastbarkeit sowie
  • Lösungsorientiertes Denken.

Sofern Sie darüber hinaus über eine weitere psychotherapeutische Zusatzausbildung verfügen, legen Sie gerne die entsprechenden Nachweise Ihrer Bewerbung bei.

Was bieten wir Ihnen?

Sie erwartet ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet, in dem Sie sowohl im Bereich der Gesundheitshilfen als auch der Jugendhilfen für Kinder, Jugendliche und Familien tätig werden. In Ihrer täglichen Arbeit werden Sie unterstützt von einem multiprofessionellen Team aus Ärzten, Psychologinnen, Sozialpädagoginnen und Verwaltungsangestellten.

Ihr Arbeitsplatz befindet sich zentral in Hamburg Eppendorf und ist gut mit dem ÖPNV erreichbar

Kontakt:

Wir haben Ihr Interesse geweckt und Sie haben noch Fragen? Die Leiterin der Dienststelle, Frau Dr. Hagen-Böke, Tel.: 428 04-2484 steht Ihnen gern zur Verfügung.

So bewerben Sie sich:

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns bitte entweder

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen entsprechenden Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

Die Freie und Hansestadt Hamburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Männer unterrepräsentiert (§ 3 Abs. 1 und 3 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG)). Wir fordern Männer daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Weiterführende Links:

Bezirksamt Hamburg-Nord
Personalservice
Kümmellstraße 7
20249 Hamburg


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.hrecruiting.de/service/preview_anz.php3?anzeigen_id=5J5K4NCWGMfygRe4X3&arbeitsmarkt=intern&layout_id=html_layout&kunden_nr=YM9QhJaWvZn9DYmz&status=preview%7D abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Freien und Hansestadt Hamburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.