Hamburg: Leitung ReBBZ

Behörde für Schule und Berufsbildung: Leitung der Abteilung Beratung des Regionalen Bildungs- und Beratungszentrum (ReBBZ) (252/2019)

Behörde für Schule und Berufsbildung, Amt für Bildung

Leitung der Abteilung Beratung des Regionalen Bildungs- und Beratungszentrum (ReBBZ) Wilhelmsburg

Vollzeit/Teilzeit (unbefristet)
EGr. 14 TV-L / BesGr. A14 HmbBesG

Wir über uns

Die ReBBZ sind als Dienststelle der Behörde für Schule und Berufsbildung mit ihrer Beratungsabteilung die erste Anlaufstelle für Lehrkräfte, Schüler bzw. Schülerinnen und ihre Eltern, wenn Probleme im Zusammenhang mit Schule nicht vor Ort gelöst werden können. Ziel der Arbeit ist es, Hilfe und Unterstützung für alle am Schulleben Beteiligten zu geben. Die Teams der Beratungsabteilungen der ReBBZ sind multiprofessionell zusammengesetzt, denn die Förder- und Begleitmaßnahmen finden auf den Gebieten der Pädagogik, der Sonder- und Sozialpädagogik sowie der Psychologie statt. Ihr Einsatz würde im ReBBZ Wilhelmsburg erfolgen, wo Sie ein Team mit circa 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leiten würden.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Arbeitgeber Freie und Hansestadt Hamburg: www.hamburg.de/arbeitgeber-hamburg/.

Ihre Aufgaben

  • kooperieren mit der Gesamtleitung, mitarbeiten im erweiterten Leitungsteam des ReBBZ und weiterentwickeln des regionalen Profils der Beratungsabteilung
  • wahrnehmen der Personal- , Fach- und Leitungsverantwortung für die Beratungsabteilung
  • vertreten der Beratungsabteilung des ReBBZ in Leitungsgremien und regionalen und überregionalen Arbeitsgruppen
  • vermitteln und beraten bei Kooperationsproblemen zwischen Schule, Sorgeberechtigten, Jugendhilfe und weiteren unterstützenden Angeboten
  • mitgestalten der konzeptionellen Arbeit im ReBBZ wie Entwicklung von Strukturen und Regulativen im Team

Ihr Profil

Erforderlich

Tarifbeschäftigte:

  • Master (oder gleichwertiger Hochschulabschluss) in Psychologie, Pädagogik oder Sozialpädagogik oder die Befähigung für ein Lehramt oder
  • dem Hochschulabschluss vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen auf Basis eines abgeschlossenen Studiums (Bachelor oder gleichwertig) der Fachrichtung Sozialpädagogik und zusätzlich fünf Jahre einschlägiger Berufserfahrung

Beamtinnen und Beamte:

  • Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2 mit Zugang zum zweiten Einstiegsamt der Fachrichtung Bildung oder für die Laufbahn Allgemeine Dienste (ehemalige wissenschaftliche Räte im Verwaltungsdienst zur Verwendung im psychologischem Dienst); vorbehaltlich der weiteren laufbahnrechtlichen Voraussetzungen und der Zustimmung zu einem Laufbahnwechsel in die Laufbahn Bildung

Vorteilhaft

  • umfassende und vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in der Beratung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie von Organisationen und / oder Systemen
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit schulischen und außerschulischen Hilfsangeboten
  • in besonderem Maße Belastbarkeit und hohe Flexibilität
  • eine hohe kommunikative und soziale Kompetenz
  • Kenntnisse in den Systemen von Schule und Jugendhilfe sowie Fachkenntnisse im Bereich von Pädagogik, Sonderpädagogik, Sozialpädagogik und Psychologie

Unser Angebot

  • zum 01.01.2020 eine Stelle, unbefristet
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 14 TV-L (Entgelttabelle https://t1p.de/t1un) bzw. Besoldungsgruppe A14 (Oberstudienrätin bzw. Oberstudienrat oder Oberregierungsrätin bzw. Oberregierungsrat)
  • Herausforderung: Das ReBBZ Wilhelmsburg gehört zu einem lebendigen sich dynamischen entwickelnden Stadtteil, der gerade im Bildungsbereich spannende, herausfordernde und attraktive Perspektiven bereithält
  • Kooperation: Schulen, andere Bildungseinrichtungen und -projekte kooperieren auf den Elbinseln in vielfältiger und besonderer Weise miteinander
  • Inklusion voranbringen: Auftrag des ReBBZ ist es, die Weiterentwicklung der Inklusion sowohl an den umliegenden Schulen als auch durch das Handeln im eigenen Haus zu unterstützen
  • Weiterentwicklung: Die kooperative Zusammenarbeit zwischen den Bereichen Bildung und Beratung wird ausdrücklich vorangebracht
  • Gestaltungsmöglichkeiten: Sie haben in einer noch jungen Institution kreative Spielräume mit einem multiprofessionellen Team Ideen um zusetzten
  • ein gutes Arbeitsklima mit engagierten Kolleginnen und Kollegen
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs
  • HVV ProfiTicket
  • Besoldung erfolgt nach A14 plus Zulage

Ihre Bewerbung

Auf die Stellenausschreibung können Sie sich bis zum 06.02.2020 bewerben.

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweise der geforderten Qualifikation
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes)

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an Frau von Linde-Suden (Tel. 040/ 428 88-5328 oder per E-Mail an dagmar.vonlinde-suden(at)bsb.hamburg.de).

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns (unter Angabe der Kennziffer 252/2019) bitte

Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren: t.hh.de/11255590


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.hrecruiting.de/service/preview_anz.php3?anzeigen_id=ezkxyAC1Zx7N6VKaiS&arbeitsmarkt=intern&layout_id=html_layout&kunden_nr=YM9QhJaWvZn9DYmz&status=preview abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Freien und Hansestadt Hamburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.