Greifswald: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (65%)

Universität: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (65%) am Lehrstuhl für Schulpädagogik (22/E21)

 

Am Institut für Erziehungswissenschaften, Lehrstuhl für Schulpädagogik der Philosophischen Fakultät der Universität Greifswald, ist vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen voraussichtlich zum 01.01.2023 eine Stelle als teilzeitbeschäftigte*r (65 v. H.)

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

befristet bis zum 31.12.2023 zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV- L Wissenschaft.

Im Rahmen der „Maßnahmen zur Erhöhung des Studienerfolgs im Lehramt - neue Maßnahmen“ finanziert durch das Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung Mecklenburg-Vorpommern umfasst das Projekt „Lehrer*innenwohlbefinden und Studienerfolg“ eine digital gestützte Intervention zur Erhöhung des Wohlbefindens und Studienerfolgs von Lehramtsstudierenden der Universität Greifswald. Auf Basis quantitativer Fragebogendaten und biophysiologischer Marker (z. B. Cortisol, Alpha-Amylase) können Aussagen über die Wirkung der Intervention getroffen werden.

Arbeitsaufgaben:

  • Erstellung von Online-Fragebögen, Datenmanagement
  • quantitative Auswertung von Fragebogendaten
  • interdisziplinär ausgerichtete Forschungs- und Publikationstätigkeit

Es werden Aufgaben übertragen, die auch der Vorbereitung einer Promotion oder der Erbringung zusätzlicher wissenschaftlicher Leistungen (z. B. Habilitation) förderlich sind.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im Bereich der Erziehungswissenschaft, Psychologie, Gesundheitswissenschaften, Medizin oder verwandten Gebieten
  • ausgeprägtes statistisches Grundlagenwissen v. a. in quantitativen Methoden
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • hohe kommunikative Kompetenzen, effektives Selbstmanagement, eigenverantwortliche Arbeitsweise, hohe Arbeitsmotivation, Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit

Erwünscht:

  • Kenntnisse in Mplus oder R
  • Promotion im Bereich Erziehungswissenschaft

Diese Ausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht. Die Universität will eine Erhöhung des Frauenanteils dort erreichen, wo Frauen unterrepräsentiert sind; daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen und werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Gemäß § 68 Abs. 3 PersVG M-V erfolgt die Beteiligung des Personalrats in Personalangelegenheiten des wissenschaftlichen/künstlerischen Personals nur auf Antrag.

Kosten, die Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehen, können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.

Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie hier.

Bei Fragen zur Stellenausschreibung wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Frances Hoferichter (frances.hoferichter(at)uni-greifswald.de).

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind vorzugsweise per E-Mail (eine pdf-Datei) unter Angabe der Ausschreibungsnummer 22/E21 bis zum 05.12.2022 zu richten an:

Universität Greifswald
Institut für Erziehungswissenschaften
Dr. Frances Hoferichter
Ernst-Lohmeyer-Platz 3
17489 Greifswald

frances.hoferichter(at)uni-greifswald.de

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-greifswald.de/universitaet/information/stellenausschreibungen/wissenschaftliches-personal/stellenausschreibung/n/wissenschaftlicher-mitarbeiterin-institut-fuer-erziehungswissenschaft-22-e21-134625/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Greifswald. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.