Greifswald: Doktorand/in

Universität: Doktorand/in: Methoden und Psychologische Diagnostik (19/Ma10)

An der Stabsstelle Integrierte Qualitätssicherung in Studium und Lehre der Universität Greifswald ist vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für drei Jahre die Stelle einer/eines vollzeitbeschäftigten wissenschaftlichen Mitarbeitenden als

Doktorandin/ Doktorand: Methoden und Psychologische Diagnostik

zu besetzen.

Arbeitsaufgaben:

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehören die Entwicklung und Durchführung von Projekten im Rahmen der Qualitätssicherung in Studium und Lehre, insbesondere

  • Konzeption und Durchführung von Studierenden-, Absolventen- und Mitarbeiterbefragungen im Verantwortungsbereich der Stabsstelle Integrierte Qualitätssicherung in Studium und Lehre
  • Datenanalysen und Erstellung von Berichten zu Evaluations- und Forschungsergebnissen
  • Erstellung wissenschaftlicher Publikationen
  • Betreuung der Evaluationssoftware EvaSys
  • Anleitung von studentischen Hilfskräften

Es werden Aufgaben übertragen, die auch der Vorbereitung einer Promotion förderlich sind.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Herausragend abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom- oder Masterabschluss) im Bereich Psychologie
  • Sehr gute und breite Kenntnisse im Bereich der Methoden der Psychologie und der Psychologischen Diagnostik (insbesondere Test- und Fragebogen-entwicklung) im Zusammenhang mit Studierenden-, Absolventen- und Mitarbeiterbefragungen
  • Sehr gute Kenntnisse der Lehr-/Lern-Forschung bzw. empirischen Bildungsforschung vorzugsweise bezogen auf die Hochschulbildung
  • Englisch-Kenntnisse auf dem Niveau GER B2/C1
  • Fähigkeit zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten

Wir bieten:

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L Wissenschaft. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Universität Greifswald ist eine der ältesten Universitäten Deutschlands und des Ostseeraumes sowie eine interdisziplinär und international ausgerichtete Voll- und Forschungsuniversität. Der Wissenschaftsstandort Greifswald zeichnet sich zudem durch eine hohe Lebensqualität aus.

Diese Ausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht. Die Universität will eine Erhöhung des Frauenanteils dort erreichen, wo Frauen unterrepräsentiert sind; daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen und werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Gemäß § 68 Abs. 3 PersVG M-V erfolgt die Beteiligung des Personalrats in Personalangelegenheiten des wissenschaftlichen/künstlerischen Personals nur auf Antrag.

Bitte reichen Sie ausschließlich Kopien im Rahmen Ihrer Bewerbung ein. Bewerbungsunterlagen können leider nicht zurückgesandt werden. Bewerbungskosten werden vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bitte -vorzugsweise per E-Mail in einer pdf-Datei- unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer 19/Ma10 bis zum 31.03.2019 zu richten an:

Universität Greifswald
Rektorat
Prof. Dr. Steffen Fleßa
Domstraße 11
17489 Greifswald
prorektor@uni-greifswald.de


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-greifswald.de/universitaet/information/stellenausschreibungen/oeffentliche-stellenausschreibungen/wissenschaftliches-personal/stabsstelle-integrierte-qualitaetssicherung-19ma10/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Greifswald. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.