Greifswald: Doktorand (m/w/d)

DZNE: Doktorand (m/w/d) – Psychologie, Epidemiologie, Sozialwissenschaft, Versorgungsforschung (9044/2019/8)

Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) ist die einzige außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich dem Thema Demenz und all seinen Facetten sowie weiteren neurodegenerativen Erkrankungen über das gesamte Spektrum der Grundlagenforschung über Humanstudien bis hin zu Pflege-/Versorgungsforschung widmet. Das DZNE steht dabei für Exzellenz in Forschung und Wissenschaftsmanagement, Translation von Forschungsergebnissen in die Anwendung, Interdisziplinarität und Internationalisierung. Es ist eine Einrichtung in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Mit über 1000 Beschäftigten aus 55 Nationen, auf 10 Standorte verteilt, zählt das DZNE national wie auch international zu einer der führenden Forschungseinrichtungen auf seinem Forschungsgebiet.

Doktorand (m/w/d) – Psychologie, Epidemiologie, Sozialwissenschaft, Versorgungsforschung
Code: 9044/2019/8

Dienstort: Greifswald

Für den personellen Aufbau der zum 01.09.2019 verstetigten Arbeitsgruppe „Interventionelle Versorgungsforschung (AG Thyrian)“ sucht das DZNE in Greifswald zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen neuen Kollegen. Die AG ist eine der zentralen Forschungsstrukturen des DZNE Rostock/ Greifswald und des Forschungsgebietes „Clinical Research and Health Care Research“ im Gesamt-DZNE. Zum Forschungsgegenstand der Arbeitsgruppe zählen u.a.:

  • Frühzeitige Diagnostik der Demenz in der ambulanten Versorgung (timely diagnosis)
  • Konzepte zur Verbesserung der Versorgung an Demenz erkrankter Menschen (Dementia Care Management, sektorenübergreifend)
  • Vulnerable Bevölkerungsgruppen (Menschen mit Zuwanderungsgeschichte)
  • Angehörigenbe- /entlastung

Die Arbeit umfasst deskriptive Analysen, die Entwicklung innovativer Versorgungskonzepte, deren Umsetzung, die Überprüfung der Wirksamkeit, Effektivität und Effizienz sowie deren Überführung in die Regelversorgung. Die wissenschaftliche Arbeit und die Dissemination von Ergebnissen bezieht dabei explizit relevante Versorgungspartner und die breite Öffentlichkeit mit ein.

Ihre Aufgaben

Sie arbeiten im Rahmen der Forschungsstrategie des Standortes und erhalten die Möglichkeit der Promotion. Auslandsaufenthalte zur Qualifizierung werden aktiv unterstützt.

  • Mitarbeit an aktuellen Studien
  • Publikation bereits vorhandener/künftiger Ergebnisse
  • Unterstützung des Arbeitsgruppenleiters

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss in Psychologie, Sozialwissenschaften, Epidemiologie oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erklärter Wille zum wissenschaftlichen Arbeiten

Von Vorteil:

  • Gute Methodenkenntnisse und vertiefte Kenntnisse/ Erfahrungen in statistischer Datenanalyse
  • Vorausgehende Erfahrungen aus verschiedensten Bereichen (Berufsausbildung, Projektarbeit, Praktika, etc.)

Prinzipiell sollte Ihnen die Mitarbeit in einem multidisziplinären Team Spaß bereiten. Besitzen Sie darüber hinaus gute kommunikative, konzeptionelle und analytische Fähigkeiten erwartet Sie ein interessantes und entwicklungsfähiges Arbeitsfeld mit einer längerfristigen Perspektive.

Wir bieten

  • Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einer Forschungseinrichtung, die die Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung in einem wissenschaftlichen und zugleich stark internationalen geprägten Umfeld bearbeiten
  • Breiten Raum für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Gezielte Personalentwicklung
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen sind mit anderen Forschungseinrichtungen vergleichbar.

Standort Rostock/Greifswald
Ihr Ansprechpartner Dr. René Thyrian
Stellenumfang Vollzeit
Befristung zunächst 2 Jahre
Vergütung vergleichbar mit anderen Forschungseinrichtungen

Bewerbungsfrist 20.09.2019

Im Rahmen der Tätigkeit werden besondere Kenntnisse und Erfahrungen zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung erworben. Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerben https://jobs.dzne.de/de/jobs/30393/apply

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://jobs.dzne.de/de/jobs/30393/doktorand-mwd-psychologie-epidemiologie-sozialwissenschaft-versorgungsforschung-904420198 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE), Bonn. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.