Göttingen: Psychologische Psychotherapeut_in (w/m/d) (50%)

Universität: Psychologische Psychotherapeut_in (w/m/d) (50%) (14517)

Psychologische Psychotherapeut_in (w/m/d)

Einrichtung: Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie (ID 14517)
Ansprechpartner: Herr Prof. Dr. Timo Brockmeyer
Besetzungsdatum: ab sofort
Veröffentlichungsdatum: 01.08.2019

Am Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie, Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie, der Georg-August-Universität Göttingen mit angegliedertem Therapie- und Beratungszentrum ist zum nächst möglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Psychologische Psychotherapeut_in (w/m/d)

mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 19,9 Stunden/Woche) für zunächst 3 Jahre zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 14 TV-L.

Ihre Aufgaben

  • Durchführung von Einzel- und Gruppentherapien
  • Durchführung und/oder Beaufsichtigung von Sprechstunden
  • Anleitung und Supervision von Therapeutinnen/Therapeuten in Weiterbildung sowie Praktikantinnen/Praktikanten
  • Beteiligung an der Dokumentation und Evaluation von Therapieprogrammen
  • Beteiligung an Forschungsprojekten
  • Beteiligung an Abschlussprüfungen im Weiterbildungsstudiengang

Anforderungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) mit einem überdurchschnittlichen Abschluss und Schwerpunkt in Klinischer Psychologie
  • Approbation als Psychologische Psychotherapeutin/Psychologischer Psychotherapeut (Schwerpunkt Verhaltenstherapie) oder weit fortgeschrittene Weiterbildung mit geplanter Approbation spätestens in 2020

Wünschenswert sind zudem:

  • Erfahrung in der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Essstörung, Depression oder psychischer Belastung bei körperlichen Erkrankungen
  • eine Promotion in Klinischer Psychologie
  • Interesse an Psychotherapieforschung
  • ein hohes Maß an Engagement, Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • ein engagiertes, kooperatives Team
  • regelmäßige Fortbildungen in spezifischen Behandlungsprogrammen

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 21.08.2019 gern auch in elektronischer Form, erbeten an Prof. Dr. Timo Brockmeyer, E-Mail:  timo.brockmeyer(at)uni-goettingen.de

Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) (http://www.uni-goettingen.de/de/document/download/e0b7459b97d917e68e3464b8683b4e73.pdf/DSGVO%20-%20Zusatz%202018_06_05.pdf, PDF)

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter http://www.uni-goettingen.de/de/2794.html?cid=14517 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Georg-August-Universität Göttingen. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.