Göttingen: Postdoktorand/in (w/m/d)

Universität: Postdoktorandin/Postdoktoranden (w/m/d) in der Abteilung für Wirtschafts- und Sozialpsychologie (14818)

Postdoktorandin/Postdoktoranden (w/m/d)

Einrichtung: Abteilung für Wirtschafts- und Sozialpsychologie (ID 14818)
Ansprechpartner: Prof. Dr. Schulz-Hardt
Besetzungsdatum: 01.10.2020
Veröffentlichungsdatum: 03.02.2020

In der Abteilung für Wirtschafts- und Sozialpsychologie der Georg-August-Universität Göttingen (Leitung: Prof. Dr. Stefan Schulz-Hardt) ist ab dem 01.10.2020 die Stelle einer/eines

Postdoktorandin/Postdoktoranden (w/m/d)

mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (z. Zt. 39,80 Stunden/Woche) bei Vorliegen der Voraussetzungen befristet für sechs Jahre zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle dient zur Weiterqualifikation der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers zum Erlangen der Berufbarkeit auf eine Professur.

Es besteht die Möglichkeit, die Stelle als Akademische Rätin/ Akademischen Rat (A13 NBesO) für zunächst 3 Jahre zu besetzen. Die Möglichkeit einer 3-jährigen Verlängerung ist gegeben. Die weiteren Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 31 Niedersächsisches Hochschulgesetz (NHG) in der zurzeit geltenden Fassung sowie § 1 der Ordnung über die Einstellung und Evaluation von Akademischen Rätinnen und Akademischen Räten im Beamtenverhältnis auf Zeit.

Der Forschungsschwerpunkt der Abteilung liegt in der Untersuchung der Leistung von Gruppen, speziell im Bereich von Gruppenurteilen und Gruppenentscheidungen. Da-neben werden gegenwärtig Forschungsprojekte zu sozialem Einfluss bei individuellen Urteils- und Entscheidungsprozessen, zu sozialer Interaktion in Verhandlungen und zu finanzpsychologischen Themen wie z.B. Verlusteskalationen betrieben. Die Forschung der Abteilung orientiert sich an den Kriterien offener und transparenter Wissenschaft. Es stehen eine hervorragende laborexperimentelle Infrastruktur und ein stimulierendes Forschungsumfeld zur Verfügung. Ihre Lehre erbringt die Abteilung im Bachelor- und im Masterstudiengang Psychologie sowie im Lehrexport an die Sozial- und die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät und in der Graduiertenausbildung. Nähere Informationen zum Institut und zu unserer Abteilung finden Sie im Internet unter www.psych.uni-goettingen.de.

Zentrale Aufgabe der neuen Stelleninhaberin/des neuen Stelleninhabers ist, innerhalb des oben genannten Themenspektrums ein eigenständiges Forschungsprofil zu entwickeln, hochrangig international zu publizieren und kompetitive Drittmittel einzuwerben. Zudem erbringt die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber Lehre im Bereich der Wirtschafts- und Sozialpsychologie in den Haupt- und Nebenfachstudiengängen des Instituts. Weitere Aufgaben bestehen in der Betreuung von Doktorandinnen und Doktoranden, der Anleitung von Abschlussarbeiten (Bachelor & Master), der Beteiligung an Prüfungen sowie der administrativen Unterstützung der Abteilung.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein Master- oder Diplomabschluss in Psychologie sowie eine abgeschlossene Promotion im Fach Psychologie. Weiterhin erforderlich sind Erfahrung im experimentellen Arbeiten zu sozialen Interaktionen (z.B. Kleingruppenforschung, Verhandlungsforschung oder interaktionsbasierte Führungsforschung), Lehrerfahrung im Bereich der Sozial- und/oder Wirtschaftspsychologie, Erfahrung im Programmieren mit Python, fundierte Methoden- und Statistikkenntnisse (inkl. Datenanalyse mit R), sehr gute Englischkenntnisse sowie Erfahrung in der Publikationstätigkeit.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Form an:

Georg-August-Universität Göttingen
Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie
Abteilung 5 „Wirtschafts- und Sozialpsychologie“
Prof. Dr. Stefan Schulz-Hardt
Goßlerstraße 14
D – 37073 Göttingen
E-Mail: schulz-hardt(at)psych.uni-goettingen.de

Bewerbungsfrist ist der 28.02.2020. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, auch telefonisch unter 0551/39-13560 (Sekretariat).

Ihre elektronische Bewerbung wird nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten gelöscht.

Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO): www.uni-goettingen.de/de/document/download/e0b7459b97d917e68e3464b8683b4e73.pdf/DSGVO%20-%20Zusatz%202018_06_05.pdf


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-goettingen.de/de/2794.html?cid=14818 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Georg-August-Universität Göttingen. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.