Giessen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d; 75%) Professur für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Banking and Finance (311/02)

An der Professur für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Banking and Finance, (Prof. Dr. Christina E. Bannier), Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle im Umfang von 75 % einer Vollbeschäftigung als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

gemäß § 2 WissZeitVG und § 65 HHG mit Gelegenheit zu eigener wissenschaftlicher Weiterbildung befristet zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag Hessen (TV-H).

Sie werden, soweit die zulässige Höchstdauer einer befristeten Beschäftigung nicht überschritten wird, in der Regel für die Dauer von zunächst 3 Jahren beschäftigt. Eine Verlängerung um bis zu weitere 2 Jahre (bzw. 3 Jahre bei Vorliegen einer Promotion zum Einstellungstermin) ist unter der o.g. Voraussetzung möglich.

Aufgaben:

  • Eigene wissenschaftliche Weiterbildung (z. B. Dissertation oder Weiterqualifikation in der Post Doc Phase) sowie Forschungsmitarbeit mit dem Ziel der Publikation in international anerkannten Fachzeitschriften und des Wissenstransfers in die Praxis
  • Hochschuldidaktische Qualifizierung; wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre gem. § 65 HHG, insbesondere Mitwirkung an aktuellen Forschungsprojekten der Professur und im Wissenstransfer
  • Übernahme von Lehraufgaben gemäß Lehrverpflichtungsverordnung des Landes Hessen

Anforderungsprofil:

  • Sie verfügen über ein mit sehr gutem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre, Mathematik, Psychologie oder verwandter Disziplinen
  • Zudem sollte ein Interesse an den Forschungsthemen (Nachhaltigkeit, Corporate Governance, Sustainable Finance) der Professur bestehen
  • Essentiell sind Motivation, Engagement, Flexibilität, Selbständigkeit und Teamfähigkeit, ebenso wie das Interesse an Publikationen in (internationalen) wissenschaftlichen Fachzeitschriften
  • Bevorzugt werden Bewerberinnen und Bewerber mit Erfahrungen in quantitativ-empirischer Forschungsarbeit bzw. guten statistischen Kenntnissen
  • Gute IT-Kenntnisse und sehr gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt; Auslands- bzw. Praxiserfahrung ist erwünscht
  • Die Stelle eignet sich besonders für Post-Doktorandinnen und Post-Doktoranden mit Promotion in den o.g. Fachgebieten. In diesem Fall sind Erfahrungen mit internationalen Publikationen und/oder Forschungsarbeit mit Praxispartnern wünschenswert

Die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissen­schaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die JLU versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen.

Ihre Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe der Referenznummer 311/02 mit den üblichen Unterlagen bis zum 30.06.2021 an den Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen, Erwin-Stein-Gebäude, Goethestraße 58, 35390 Gießen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie und ohne Hefter/Hüllen vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-giessen.de/karriere/stellenangebote/ausschreibungen/wissenschaftliche-mitarbeiter/311-02 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU). Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.