Giessen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (65%) an der Professur für Allgemeine Psychologie (644/06)

An der Professur für Allgemeine Psychologie, Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaft, ist im Rahmen des drittmittelfinanzierten Projekts „Über den Ursprung von Farbkategorien“ ab 01.02.2020 befristet bis zum 31.12.2021 eine Teilzeitstelle im Umfang von 65 % einer Vollbeschäftigung mit einer/einem

Im Institut für Integrative Studien der Fakultät Nachhaltigkeit sind zum 01. April 2020 bis zu drei Stellen als

Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in

zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag Hessen (TV-H).

Das Projekt ist in den Sonderforschungsbereich „Kardinale Mechanismen der Wahrnehmung: Prädiktion, Bewertung, Kategorisierung“ eingebettet und wird von Prof. Dr. Karl Gegenfurtner geleitet. Es soll insbesondere der Zusammenhang zwischen Umweltreizen und Farbkategorien untersucht werden.

Wir bieten ein kooperatives, hoch motiviertes Umfeld und ausgezeichnete Voraussetzungen für die wissenschaftliche Weiterqualifikation. Der Sonderforschungsbereich vereint führende Experten auf dem Gebiet der Wahrnehmungsforschung. Unsere Arbeitsgruppe verfügt über herausragende Forschungs-ressourcen, ausgewiesene Sichtbarkeit in der internationalen Fachgemeinschaft und eine enge Vernetzung mit weltweiten Kooperationspartnern. Dadurch ermöglichen wir eine anerkannt erfolgreiche Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Aufgaben:

  • Wissenschaftliche Mitarbeit im o.g. Projekt, insbesondere Planung, Realisierung und Durchführung von Experimenten zur Farbwahrnehmung und Farbkategorisierung
  • Analyse der Daten, die Präsentation der Ergebnisse auf nationalen und internationalen Konferenzen
  • Mitwirkung an wissenschaftlichen Publikationen

Die Gelegenheit zur Promotion ist neben der Arbeit am Projekt gegeben.

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Psychologie oder einer verwandten Disziplin
  • Kenntnisse und Fertigkeiten in der Wahrnehmungspsychologie und der Okulomotorik sowie Interesse an Grundlagenforschung und experimentellen Arbeiten
  • Programmiererfahrungen sind vorteilhaft, aber nicht notwendig

Die Justus-Liebig-Universität Gießen strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Die Justus-Liebig-Universität versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen.

Ihre Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe der Referenznummer 644/06 mit den üblichen Unterlagen bis zum 14.12.2019 an den

Herrn Prof. Dr. Karl R. Gegenfurtner
Professur für Allgemeine Psychologie
Otto-Behaghel-Straße 10/F
35394 Gießen

Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie und ohne Hefter/Hüllen vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.

Bei inhaltlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Karl.R.Gegenfurtner(at)psychol.uni-giessen.de


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter http://www.inst.uni-giessen.de/stellenmarkt/pdf/stelle0012420.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Justus-Liebig-Universität Gießen. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.