Giessen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50%) Projekt "Posttraumatische Belastungsstörung bei Erwachsenen verbunden mit Gewalt und Missbrauch in der Kindheit" (185/11)

An der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie, Fachbereich Medizin, ist in dem drittmittelfinanzierten Projekt: "Posttraumatischer Belastungsstörung bei Erwachsenen verbunden mit Gewalt und Missbrauch in der Kindheit" zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.01.2023 (vorbehaltlich der Mittelzusage des Drittmittelgebers) eine Teilzeitstelle im Umfang von 50 % einer Vollbeschäftigung mit einer/einem

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiter

zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 14 Tarifvertrag Hessen (TV-H).

Aufgaben:

  • Koordinierung zwischen den verschiedenen Untersuchungszentren, den verschiedenen Teilprojekten, dem KKS Marburg, den Betroffenenvertretern sowie dem Projektträger DLR.
  • Planung und Vorbereitung der Publikation der Studienergebnisse in hochrangigen Fachzeitschriften.
  • Pflege der Projekt-Homepage.
  • Koordination der Öffentlichkeitsarbeit.

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Psychologie (Schwerpunkt im Bereich Klinische Psychologie),
  • abgeschlossene einschlägige Promotion ist wünschenswert,
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Psychologischer Diagnostik und Intervention sowie in Methodenlehre und Statistik,
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • Vertrautheit mit dem Umgang mit SPSS (oder einem vergleichbaren Programm).

Die Justus-Liebig-Universität Gießen strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Die Justus-Liebig-Universität versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens 185/11 mit den üblichen Unterlagen bis zum 28.02.2019 an

Prof. Dr. Falk Leichsenring
Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie
Ludwigstraße 76
35392 Gießen
oder per E-Mail an: falk.leichsenring(at)psycho.med.uni-giessen.de

Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter http://www.inst.uni-giessen.de/stellenmarkt/pdf/stelle0011556.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Justus-Liebig-Universität Gießen. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.