Gera: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

SRH Hochschule für Gesundheit: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) (50%) Projekt VITRAS (3243-0)

Gera / 14.12.2018

Die SRH Hochschule für Gesundheit ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit sieben Standorten in Thüringen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Sie bildet in Bachelor- und Masterstudiengängen Spezialisten für den Wachstumsmarkt Gesundheit aus. 1.200 Studierende werden forschungs- und praxisbezogen von Professoren und Dozenten mit innovativen und aktivierenden Lehr- und Lernmethoden nach dem von der SRH eigens entwickelten Studienmodell CORE (Competence Oriented Research and Education) optimal für das Berufsleben qualifiziert.

Wir gehören zur SRH - einem führenden Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen mit 13.000 Mitarbeitern. Die SRH betreibt private Hochschulen, Bildungszentren, Schulen und Krankenhäuser.

Im Projekt ViTraS werden Therapieverfahren für körperbezogene Gesundheitsstörungen mit Hilfe aktueller Technologien der Virtual und Augmented Reality (VR/AR) entwickelt. ViTraS nutzt die psychophysische Wirkung der VR/AR zur Verstärkung der Therapiewirksamkeit und zur Reduktion der Rückfallquoten. Technische Grundlagen bilden eine präzise Körpererfassung, multimodale Interaktionen sowie verteilte Echtzeitkommunikation. Im Rahmen des drittmittelgeförderten Projektes "Virtual-Reality-Therapie durch Stimulation modulierter Körperwahrnehmung (ViTraS)" ist beabsichtigt, vorbehaltlich einer endgültigen Zuwendungszusage des Mittelgebers, voraussichtlich ab dem 01.02.2019 befristet für 3 Jahre einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter w/m/d
in Teilzeit (50 %)

zu beschäftigen.

Ihre Aufgabe:

  • Beteiligung an der Konzeption und am Entwurf des ViTraS -Gesamtsystems
  • Begleitung und Evaluation von Interventionen zu kontrollierter Modulation der Körperwahrnehmung mit Hilfe von Virtual und Augmented Reality (VR/AR)
  • Durchführung quantitativer und qualitativer Erhebungen
  • Zusammenarbeit mit den technischen Entwicklern des Systems in einem iterativen Prozess

Ihr Profil:

  • Abschluss eines Hochschulstudiums in einer geeigneten Fachrichtung, bevorzugt Psychologie
  • Mehrjährige Erfahrungen in der Durchführung und Konzeption von Studien, insbesondere klinischen Studien
  • Wissenschaftliche Expertise, dokumentiert durch Publikationen in Peer-Review Zeitschriften, Promotion wünschenswert
  • Wenn möglich Erfahrungen im Bereich Virtual-Reality-Therapie, technisches Grundverständnis
  • Eigenständige, zielorientierte und verantwortungsvolle Arbeitsweise
  • Interesse an interaktiven Technologien
  • Freude an der Zusammenarbeit in interdisziplinären Entwicklungsteams
  • Gute deutsche und englische Sprach- und Schriftkenntnisse

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit an einer wachsenden und zukunftsorientierten Hochschule, an der Sie die weitere Entwicklung maßgeblich mitgestalten können.

Ihre Fragen beantwortet:
Prof. Dr. Claudia Luck-Sikorski l Leitung Forschung
claudia.luck-sikorski@srh.de

Werden Sie Teil unseres Teams und bewerben Sie sich ausschließlich online mit Angabe der Kennziffer 3243-0 bis zum 31.01.2019:

SRH Hochschule für Gesundheit
Prof. Dr. Claudia Luck-Sikorski I Leiterin Forschung
Telefon +49 (0) 365 773407-45

Jetzt bewerben:  https://jobs.srh-karriere.de/r/Z02G8EEC8VV9KKV/WISSENSCHAFTLICHER+MITARBEITER+wmd+F%C3%9CR+PROJEKT+VITRAS/07548/Gera


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.srh-karriere.de/unsere-stellenangebote/stellenangebot/wissenschaftlicher-mitarbeiter-wmd-fuer-projekt-vitras/a3b589e468f3784bdfbee8338a1866bb/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der SRH Holding Heidelberg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.