Frankfurt M.: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (75%)

DIPF: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (75%) für die Abteilung BiQua (BiQua 7011-20-08)

Eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in für die Abteilung BiQua

ab dem 1. November 2020, 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, befristet für drei Jahre, Vergütung nach EG 13 TV-H, Dienstort: Frankfurt am Main, Bewerbungsfrist: 28. August 2020

Die Abteilung Bildungsqualität und Evaluation (https://www.dipf.de/de/institut/abteilungen/bildungsqualitaet-und-evaluation) sucht ab dem 1. November 2020:

Eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in
75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, befristet für drei Jahre, Vergütung nach EG 13 TV-H

Der Dienstort ist Frankfurt am Main.

Die Abteilung wurde im Frühling 2020 neu ausgerichtet und beschäftigt sich unter der Leitung von Prof. Dr. Mareike Kunter mit Forschung zur professionellen Kompetenz von Lehrkräften und zur Unterrichtsqualität. Die Lehrkräftebildung und der Austausch über Forschungsergebnisse sind wichtige Instrumente zur Professionalisierung des pädagogischen Handelns. In einem neuen Projekt für Lehrkräfte und Personen in der Lehrkraftbildung soll wissenschaftliche Evidenz zum Umgang mit Heterogenität in der Schule systematisiert, aufbereitet und zielgruppenadäquat über eine Online-Plattform kommuniziert werden. Aufgabe für die ausgeschriebene Stelle ist es, ein Konzept für ein solches Clearing House zu entwickeln, erste Machbarkeitsstudien durchzuführen und die Beantragung von Drittmitteln für die langfristige Realisierung des Vorhabens voranzutreiben.

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung eines Konzepts für ein Clearing House mit dem Schwerpunkt „Umgang mit Heterogenität in der Schule“ (inhaltliche und technische Gestaltung)
  • Aufarbeitung und zielgruppengerechte Aufbereitung von wissenschaftlicher Forschung zum Thema
  • Durchführung von vorbereitenden Studien zum Thema
  • Kommunikation mit Personen in Lehrkräftebildung und Schulpraxis über Forschungsergebnisse und ihre Aufbereitung
  • Mitarbeit an der Erstellung eines Drittmittel-Projektantrags
  • Erstellung wissenschaftlicher Publikationen und Konferenzbeiträge
  • Möglichkeiten zur Übernahme von Lehrveranstaltungen und zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation

Voraussetzungen

  • Sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss im Lehramt oder in Psychologie, Erziehungswissenschaft oder einer verwandten Disziplin
  • Promotion in einem für die Stelle relevanten Forschungsbereich erwünscht
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Lehrkräftebildung sowie in der Durchführung von praxisnahen Projekten im Bereich Schule und/oder eigene schulpraktische Erfahrungen
  • Publikationserfahrungen
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Selbstständiges Arbeiten, hohes persönliches Engagement, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Erfahrungen und Kenntnisse in der Wissenschaftskommunikation sind von Vorteil.

Im Rahmen der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung bieten wir intensive Betreuung sowie vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wir bieten eine exzellente Forschungsinfrastruktur, ein breites Netzwerk in Forschung und Praxis, einen modernen Arbeitsplatz und eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem wissenschaftlichen Umfeld. Flexible Arbeitszeiten und die „Kita im DIPF“ unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es besteht die Möglichkeit, ein vergünstigtes Jobticket mit Gültigkeit für den gesamten RMV-Bereich zu erwerben.

Das DIPF fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Reduzierung der Arbeitszeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich.

Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen die Direktorin der Abteilung, Frau Prof. Dr. Mareike Kunter (https://www.dipf.de/de/institut/personen/kunter-mareike), unter  kunter(at)dipf.de. Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. BiQua 7011-20-08 bis zum 28.08.2020 an:

Prof. Dr. Mareike Kunter, über E-Mail an:  sekretariat-biqua(at)dipf.de
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Rostocker Straße 6, 60323 Frankfurt am Main

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.dipf.de/de/dipf-aktuell/stellenangebote/eine-n-wissenschaftliche-n-mitarbeiter-in-fuer-die-abteilung-biqua abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.