Frankfurt M.: Methodenspezialist (m/w/d)

Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik: Methodenspezialist (m/w/d)

Methodenspezialist (m/w/d)

EDV & INFORMATIK
FRANKFURT AM MAIN
Kulturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Kognitionsforschung, Sprachwissenschaften

Ausschreibungsnummer:

Stellenangebot vom 11. November 2020

Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik in Frankfurt am Main erforscht die kognitiven, affektiven, neuronalen und soziokulturellen Grundlagen ästhetischer Wahrnehmungen und Urteile.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Methodenspezialisten (m/w/d) in Vollzeit (39 Std/Woche).

Ihr Aufgabengebiet

  • Mitwirkung in Versuchs-/Studienplanung (experimentelles Design, Stichprobensampling, Power-Analysen & Stichprobengröße, Fragebogenerstellung usw.)
  • Auswertung (Statistik/Datenanalyse) empirischer Studien zur Ästhetik
  • Eigene Forschungsvorhaben sind erwünscht

Ihr Profil

  • Promotion in Psychologie, Statistik oder einem vergleichbaren Fachgebiet
  • Hervorragende Kenntnisse in empirischen Methoden der Versuchsplanung sowie in deskriptiver und Inferenzstatistik, insbesondere in Verfahren des Allgemeinen Linearen Modells, multivariaten Verfahren (SEM etc.), Multi-Level-Analysen, Bayesianischer Schätzverfahren, nicht-parametrischer, robuster Schätzverfahren, explorativer Verfahren / data mining
  • Erfahrung in der Anwendung statistischer Software (z.B. R, SPSS, MATLAB, Mplus, SAS, WinBUGS etc.)
  • Erfahrungen mit der Datendokumentation
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse
  • Gute kommunikative Fähigkeiten in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Abteilungen und interdisziplinären Teams

Unser Angebot

  • Ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem führenden Forschungsinstitut an der Schnittstelle von Kunst, Geistes- und Naturwissenschaften
  • Ein internationales und interdisziplinäres Arbeitsumfeld im Frankfurter Westend mit einem angenehmen, familienfreundlichen Arbeitsklima und einer zeitgemäßen technischen Ausstattung

Die Vergütung richtet sich je nach Qualifikation und Berufserfahrung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Daneben werden die Sozialleistungen entsprechend den Regelungen für den öffentlichen Dienst gewährt. Die Stelle ist unbefristet.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ebenso haben wir uns zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Wir freuen uns deshalb über Bewerbungen jeden Hintergrunds.

Ihre Bewerbung

Ihre schriftliche Bewerbung inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien und ggf. weiterer Unterlagen richten Sie bitte ausschließlich in elektronischer Form in einer zusammenhängenden PDF-Datei von maximal 25 MB bis zum 03.12.2020 an: job(at)ae.mpg.de

Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik
Grüneburgweg 14
60322 Frankfurt am MainTelefon:
+49 69 8300479-501

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.mpg.de/16015766/methodenspezialist-m-w-d abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Max-Planck-Gesellschaft. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.