Frankfurt a.M.: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF): Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Informationszentrum Bildung (IZB 2018-25)

Stellenangebot vom 02.10.2018

Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft, ist ein von Bund und Ländern gefördertes nationales Zentrum für Bildungsforschung und Bildungsinformation. Es betreibt Standorte in Frankfurt am Main und Berlin mit insgesamt rund 300 Beschäftigten.

Die Abteilung Informationszentrum Bildung des DIPF entwickelt forschungsbasierte Forschungs- und Informationsinfrastrukturen für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung sowie für Bildungspolitik, Bildungspraxis und die allgemein an Bildung interessierte Öffentlichkeit. Im Rahmen des Arbeitsbereiches „Deutscher Bildungsserver“ (www.bildungsserver.de) stellt das Informationszentrum Bildung fachliche Informationsangebote für alle mit Bildungsthemen befassten Professionen bereit und unterstützt Prozesse des Wissenstransfers durch Entwicklung webbasierter Instrumente und Medienprodukte.

Für dieses Arbeitsfeld suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

(unbefristet, Vollzeit, Vergütung nach EG 14 TV-H*)

für unseren Dienstort Frankfurt am Main.

Ihre Aufgaben:

  • inhaltliche Leitung, Koordination und Weiterentwicklung des Themenfeldes digitale Bildung
  • Konzeption und Projektmanagement im Bereich digitale Werkzeuge und Infrastrukturen
  • Koordination eines Kooperationsverbundes mit Partnern aus Wissenschaft und Bildungspraxis
  • Konzeption, Organisation und Durchführung von Fachveranstaltungen und Workshops
  • Präsentation und Publikation von Arbeitsergebnissen (auch im internationalen Raum)
  • Beantragung von Drittmittelprojekten

Voraussetzungen sind:

  • sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in einer erziehungs- oder sozialwissenschaftlichen Fachrichtung, eine abgeschlossene Promotion ist erwünscht
  • Erfahrungen in der Konzeption und Entwicklung webbasierter Informationssysteme und Infrastrukturen
  • fundierte Kenntnisse in allen Bereichen des Managements komplexer wissenschaftlicher Projekte
  • Erfahrungen im Bereich von Akquise und Antragstellung bei Drittmittelprojekten
  • Erfahrungen in den Bereichen Online-Redaktion und Social-Media-Kommunikation
  • sehr gute Kenntnisse der Themenfelder digitale Bildung und Open Education/Open Science
  • Kenntnisse des deutschen Bildungssystems und der bildungsbezogenen Infrastrukturlandschaft
  • sehr gute Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Selbstständiges Arbeiten, analytisch-konzeptionelles Denken, persönliches Engagement sowie ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit werden vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles Arbeitsumfeld, einen modernen Arbeitsplatz, gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie ein angenehmes Betriebsklima.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form (bewerbung-izb(at)dipf.de) und unter Angabe der Referenz-Nr. IZB 2018-25 bis zum 23.10.2018 an den

Direktor des Informationszentrums Bildung am DIPF
Prof. Dr. Marc Rittberger
Postfach 900270
60442 Frankfurt am Main

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen Herr Axel Kühnlenz unter Tel.-Nr.: 069/24708-320.

* Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen

http://www.dipf.de/


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.leibniz-gemeinschaft.de/nc/karriere/stellenportal/details/job/wissenschaftlicher_mitarbeiterin_8091/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Leibniz-Gemeinschaft Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.