Erlangen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50%)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50%) Bereich „Ethik in der Medizin“

Die Professur für Ethik in der Medizin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sucht zum 01.10.2019 für den Bereich „Ethik in der Medizin“ (http://www.igem.med.uni-erlangen.de/)

1 Wissenschaftliche(n) Mitarbeiter/in in Teilzeit (50 %)

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.:

Vertretung des Gebietes Ethik in der Medizin in Forschung, Lehre und Ethikberatung. Durchführung von Forschungsprojekten und Lehrveranstaltungen zur Medizinethik sowie Mitbetreuung im Rahmen der Arbeit des Klinischen Ethikkomitees (Fallberatung, Fortbildungen, „Ethiktag“ etc.). Wissenschaftliche Weiterbildung zur Habilitation oder zu vergleichbaren Qualifikationen.

Notwendige Qualifikation:

Abgeschlossenes Studium der Humanmedizin oder eines anderen für die Ethik in der Medizin relevanten Studienfaches (Philosophie, Theologie, Psychologie o.a.).

Wünschenswerte Qualifikation:

Promotion mit Bezug zur Medizinethik bzw. Klinischen Ethik. Fachlich relevante Erfahrungen im Bereich Ethik in der Medizin bzw. eine Doppelqualifikation (z.B. Doppelstudium, M.A. in Bioethics, M. mel. o.a.) wäre wünschenswert. Sehr gute Team- und Kommunikationskompetenz, selbständiges und flexibles Arbeiten sowie Freude an der Umsetzung kreativer Ideen in interdisziplinären Arbeitsgruppen werden vorausgesetzt. Für laufende bzw. neue internationale Kooperations- und Forschungsprojekte sind gute Fremdsprachenkenntnisse wichtig.

Bemerkungen:

Wir bieten ein engagiertes Team an einem leistungsstarken Institut mit Schwerpunkt Klinische Ethik und nationalen wie auch internationalen Forschungsaktivitäten. Besonderheiten sind der Einblick in die Praxis der Klinischen Ethikberatung und des Ethikkomitees am Universitätsklinikum, zahlreiche Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung sowie ein sehr gutes Arbeitsklima.Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum in verschiedenen klinisch-ethischen Projekten ist eine regelmäßige Anwesenheit in Erlangen sehr wünschenswert.

Zur Erhöhung des Frauenanteils in der Wissenschaft werden Frauen nachdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerber mit Behinderung vorrangig berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen, Bild und Zeugnissen (Kopien) spätestens bis zum 19.06.2019 an:

Prof. Dr. med. Andreas Frewer, M.A.
Professur für Ethik in der Medizin
Institut für Geschichte und Ethik der Medizin
Glückstraße 10
91054 Erlangen

Per E-Mail gleichzeitig an:  Andreas.Frewer(at)fau.de und  igem-sekretariat-ethik(at)fau.de

Stellenbeschreibung:

  • Beabsichtigte Eingruppierung je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen: Entgelt-/Bes.Gr.: 13 TV-L
  • Die Stelle ist befristet bis zum 30.09.2020.
  • Es handelt sich um eine Teilzeitstelle, 20 h/Woche; Arbeitszeit: nach Vereinbarung.
  • Sonstiges: Voraussichtlicher Einstellungstermin: 01.10.2019.

Die Bewerbungsfrist endet zum: 19.6.2019.

Für Auskünfte steht Ihnen zur Verfügung:

Prof. Dr. med. Frewer, Andreas, M.A.
Institut für Geschichte und Ethik der Medizin
Professur für Ethik in der Medizin
Telefon +49 9131/85-26431
Fax +49 9131/85-22852
E-Mail:  Andreas.Frewer(at)fau.de

Die Bewerbungen sind zu richten an:

Prof. Dr. med. Frewer, Andreas, M.A.
Institut für Geschichte und Ethik der Medizin
Professur für Ethik in der Medizin
Glückstraße 10,
91054 Erlangen

Hinweise für Bewerber/-innen
Sollten Sie Fragen zu konkret ausgeschriebenen Stellen haben, wenden Sie sich bitte per e-mail oder Telefon an den im Ausschreibungstext genannten Ansprechpartner.

Bitte fügen Sie der Bewerbung - auch dann, wenn Sie bereits an der Universität beschäftigt sind und sich für eine andere Stelle interessieren - bei:

  • Ihren Lebenslauf
  • Sämtliche Schulabschluß-, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Hinweise für Online-Bewerbungen
Die Bewerbungen sind üblicherweise schriftlich an die in der Stellenanzeige genannte Adresse zu schicken. Sofern eine Online-Bewerbung möglich ist, wird dies im Ausschreibungstext genannt. Selbstverständlich können Sie den angegeben Ansprechpartner auch fragen, ob die Bewerbungsunterlagen auch per E-Mail zugesandt werden können. Bei Bewerbungen per E-Mail sollten maximal zwei PDF-Dateien mit einer Gesamtgröße von 15 MB an die in der Stellenausschreibung genannte E-Mail-Adresse verschickt werden.

Alle Hinweise beziehen sich auf die Bewerbung an der Universität Erlangen-Nürnberg. Das Stellenangebot mit den entsprechenden Hinweisen zur Bewerbung beim Universitätsklinikum Erlangen finden Sie unter  http://www.uk-erlangen.de/karriere/


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter http://univis.uni-erlangen.de/form?__s=2&dsc=anew/position_view&dbs=med/IGM/c3ethi/1wisse&anonymous=1&sem=2019s&__e=50 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.