Erlangen: Wissenschaftliche/r Koordinator/in

Universität: Wissenschaftliche/r Koordinator/in, Post-/PräDocs für das Innovationsfondsprojekt zur Smartphone-assistierten Abstinenzförderung nach Alkoholentzug ("SmartAssistEntz")

Am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sind im Rahmen eines Drittmittelprojektes folgende Positionen zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Koordinator/in, Post-/PräDocs für das Innovationsfondsprojekt zur Smartphone-assistierten Abstinenzförderung nach Alkoholentzug ("SmartAssistEntz")

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.:

Über alle Stellen hinweg:

  • Koordination des Gesamtprojektes
  • Finalisierung des Interventionskonzeptes
  • Schulung und Betreuung von Therapeuten
  • Öffentlichkeitsarbeit

Notwendige Qualifikation:

  • Ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Studium (bzw. Promotion) im Fach Psychologie, Medizin, Gesundheits-wissenschaften, Public Health oder vergleichbarem Fachbereich
  • Erfahrung im Management wissenschaftlicher Projekte sowie Spaß an interdisziplinärer Projektarbeit
  • Sehr gute Deutsch- (und Englisch-)kenntnisse in Wort und Schrift
  • Ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Eigeninitiative
  • Überdurchschnittliche kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
  • Interesse/Erfahrung im Bereich e-Health und/oder im Bereich Alkohol- bzw. Suchterkrankungen

Bemerkungen:

Bei "SmartAssistEntz" handelt es sich um ein vom Innovationsfonds gefördertes Verbundprojekt. In Kooperation zwischen Krankenkassen, Universitäten, Kliniken, psychotherapeutischen Ambulanzen, Beratungsstellen und IT-Unternehmen soll eine neue Versorgungsform zur Förderung der zeitnahen Aufnahme evidenzbasierter Anschlussmaßnahmen nach stationärem Alkoholentzug implementiert und evaluiert werden.

Alle Stellen sind aus administrativen Gründen vorerst auf ein Jahr befristet. Die Verlängerung auf min. drei Jahre ist in allen Fällen vorgesehen. Das Ermöglichen einer langfristigen Perspektive am Lehrstuhl wird angestrebt. Promotions- und Habilitationsanliegen sowie die Ausbildung zur/m Psychologischen Psychotherapeutin/en werden vom Lehrstuhl tatkräftig unterstützt.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die FAU strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Kandidatinnen um ihre Bewerbung.

Stellenbeschreibung:

  • Beabsichtigte Eingruppierung je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen: Entgelt-/Bes.Gr.: E13 bis Entgelt-/Bes.Gr.: E13
  • Zeitliche Befristung: 1 Jahr
  • Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
  • Voraussichtlicher Einstellungstermin: 01.04.2019.

Die Bewerbungsfrist endet zum: 15.3.2019.

Für Auskünfte steht Ihnen zur Verfügung:
Prof. Dr. Berking, Matthias
Institut für Psychologie
Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie (Prof. Dr. Berking)
Telefon 09131 85-67575, Fax 09131 85-67576, E-Mail: matthias.berking@fau.de

Die Bewerbungen sind zu richten an:

Prof. Dr. Berking, Matthias
Institut für Psychologie
Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie (Prof. Dr. Berking)
Nägelsbachstr. 25a
91052 Erlangen


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter http://univis.uni-erlangen.de/form?__s=2&dsc=anew/position_view&dbs=phil/dps/ipsy1/lpsyo1/wissen_7&anonymous=1&sem=2018w&__e=903 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.