Erkrath: Diplom-Psychologin / Diplom-Psychologe

Stadt: Diplom-Psychologin / Diplom-Psychologe (28 WoStd.) (51-1-001)

Die Stadt Erkrath – eine Mittelstadt mit rund 46.000 Einwohnern in der reizvollen niederbergischen Landschaft und verkehrsgünstig unmittelbar angrenzend an die Landeshauptstadt Düsseldorf gelegen – sucht zum nächstmöglichen Termin befristet bis zum 30.11.2019 für den Psychologischen Dienst

eine Diplom-Psychologin / einen Diplom-Psychologen

Was erwartet Sie auf dieser Stelle

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Beratung von Eltern und sonstigen Bezugspersonen
  • Leistungs- und emotionale Diagnostik von Kindern sowie Familiendiagnostik
  • therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Familienberatung / Familientherapie
  • Kooperation mit Schulen und Kindertagesstätten (Familienzentren)
  • Durchführung therapeutischen Gruppen
  • Fachberatung für Beschäftigte anderer Institutionen
  • Krisenintervention

Was erwarten wir von Ihnen

  • erfolgreicher Abschluss als Diplom-Psychologin / Diplom-Psychologe
  • nach Möglichkeit abgeschlossene oder fortgeschrittene psychotherapeutische Zusatzausbildung / Approbation
  • mehrjährige Berufserfahrung in der psychologischen Beratungsarbeit
  • Erfahrungen in der klinisch-psychologischen Diagnostik
  • nach Möglichkeit abgeschlossene oder fortgeschrittene psychotherapeutische Zusatzausbildung / Approbation
  • eine engagierte Persönlichkeit mit überdurchschnittlicher Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie hoher Belastbarkeit

Besoldung, Entgelt, Arbeitszeit

Die Vergütung kann bis zur Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) erfolgen. Die individuelle Eingruppierung erfolgt nach Prüfung der persönlichen Voraussetzungen.

Die Einstellung erfolgt befristet für die Dauer der Mutterschutzfrist und der sich gegebenenfalls anschließenden Elternzeit der derzeitigen Stelleninhaberin, längstens bis zum 30.11.2019. Sofern im Anschluss eine Verlängerung der Elternzeit beantragt wird, ist bei persönlicher und fachlicher Eignung eine entsprechende Weiterbeschäftigung nicht ausgeschlossen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 28 Stunden für tariflich Beschäftigte. Die Verteilung der Arbeitszeit erfolgt individuell in Absprache mit dem bzw. der Vorgesetzten.

Hinweise zur Bewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 31.12.2018.

Der Stadtverwaltung Erkrath ist die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wichtig. Qualifizierte Bewerbungen sowohl von Frau und Mann sind daher wünschenswert, um einen ausgewogenen Anteil von weiblichen und männlichen Fachkräften zu erreichen bzw. sicherzustellen.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte nach dem SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns sehr über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für den postalischen Versand Ihrer schriftlichen Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen in Kopie und ohne Bewerbungsmappe berücksichtigen Sie bitte folgende Kennziffer und folgende Anschrift:

Kennziffer: „51-1-001“

Anschrift:

Stadt Erkrath
Fachbereich 11
Postfach 1154
40699 Erkrath

Bitte beachten Sie, dass die eingereichten Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Bei elektronischer Übermittlung Ihrer Bewerbung verschicken Sie bitte nur Anlagen im PDF-Format und möglichst geringer Datengröße an das E-Mail-Postfach bewerbung@erkrath.de unter Angabe der genannten Kennziffer.


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.erkrath.de/Rathaus-Politik/Verwaltung/Stellenangebote-und-Vergaben/Stellenangebote/index.php?object=tx%7c2871.1935.1&NavID=2871.22&La=1 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Stadt Erkrath. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.