Düsseldorf: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d; 65%)

Universität: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d; 65%) im Bereich der kognitiven Entwicklungspsychologie (121.21 – 3.1)

An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist am Institut für Experimentelle Psychologie zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

im Bereich der kognitiven Entwicklungspsychologie

(65 %, EG 13 TV-L)

zu besetzen. Die Anstellung erfolgt zunächst befristet bis zum 31.03.2024 mit der Option der Verlängerung. Es handelt sich um eine Qualifikationsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertrags-gesetzes (WissZeitVG), die der Förderung der wissenschaftlichen Qualifizierung der Mitarbeiterin*des Mitarbeiters dienen soll.

Im Rahmen unseres von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Forschungsprojektes zur Entwicklung des episo-dischen Gedächtnisses im Schulalter möchten wir in einer Reihe von Experimenten untersuchen, wie Kinder im Vergleich zu Erwachsenen Gedächtnisaufgaben lösen, welche Gedächtnisstrate-gien sie anwenden und wie man die Anwendung solcher Gedächt-nisstrategien fördern kann.

Das Forschungsprojekt ist am Lehrstuhl für Mathematische und Kognitive Psychologie (Leitung Prof. Dr. Ute J. Bayen) angesiedelt. Die Forschung am Lehrstuhl umfasst Themen in den Bereichen der kognitiven Entwicklung, der Kognitionspsychologie und der mathematischen Psychologie mit einem Schwerpunkt in der Gedächtnispsychologie. In der Lehre ist der Lehrstuhl für Quantitative Methoden, Entwicklungspsychologie und Experimen-talpraktika verantwortlich.

Wir bieten:

  • Einbindung in das kollegiale Netzwerk der Arbeitsgruppe
  • Einbindung in das Forschungsprojekt und wissenschaftliche Publikationen
  • Reichlich Labore für Verhaltensexperimente sowie verschiedene Möglichkeiten der Onlineforschung
  • Intensive Beratung und Betreuung des Promotionsvorhabens
  • Vielfältige Möglichkeiten zur Fortbildung in fachlichen und überfachlichen Bereichen

Ihre Aufgaben:

  • Forschung auf dem Gebiet der kognitiven Entwicklungspsycho-logie, der experimentellen Gedächtnispsychologie und der formalen Modellierung kognitiver Prozesse, Anknüpfungspunkte sind möglich an die Bereiche Metagedächtnis, prospektives Gedächtnis und Gedächtnis im höheren Lebensalter
  • Anstreben einer Promotion
  • Betreuung von Abschlussarbeiten
  • Aufgaben im Bereich der akademischen Selbstverwaltung

Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Universitätsstudium (M.Sc./Diplom) der Fachrichtung Psychologie oder in einem verwand-ten Fach (z. B. Kognitionswissenschaft)
  • Forschungsinteressen auf dem Gebiet der kognitiven Entwick-lungspsychologie, der experimentellen Gedächtnispsychologie und der formalen Modellierung kognitiver Prozesse
  • Erfahrungen in der empirischen Forschung (z. B. auch im Rahmen einer Abschlussarbeit oder Hilfskrafttätigkeit)
  • Gute Kenntnisse in Entwicklungspsychologie, Kognitionspsycho-logie und Forschungsmethoden
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Hohe soziale Kompetenz im Umgang mit Kindern (vor allem im Grundschulalter) und Erwachsenen

Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Beschäftigung ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich, sofern nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegen-stehen.

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung daher bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Heinrich-Heine-Universität vertritt das Prinzip „Exzellenz durch Vielfalt“. Sie hat die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet und erfolgreich am Audit „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes teilgenommen. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und hat sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt unter ihren Mitarbeiter*innen zu fördern. Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des SGB IX ist erwünscht.

Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen ist Dr. Martha Michalkiewicz; E-Mail: martha.michalkiewicz(at)hhu.de.

Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf (inklusive ggf. Erfahrung mit Kindern), Kopien aller Zeugnisse (Abitur, Bachelor und ggf. Master), Beschreibung von Forschungserfahrungen und -interes-sen (1-2 Seiten, auf Englisch), eine Abschlussarbeit, Kontaktinfor-mation zweier Referenzen) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 121.21 – 3.1 bevorzugt in elektronischer Form (in einer PDF-Datei) an

sekretariat-bayen(at)uni-duesseldorf.de

oder per Post an:

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut für Experimentelle Psychologie
Geb. 23.02, z. H. Frau Prof. Dr. Ute J. Bayen Universitätsstraße1
40225 Düsseldorf

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.hhu.de/fileadmin/redaktion/ZUV/Dezernat_3/Stellenausschreibungen/Doku_wiss_Besch/121.21-3.1.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.