Düsseldorf: Leitung (m/w/d)

Universität: Leitung (m/w/d) für den Bereich Gesundheit (117.21-3.2)

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sucht für das Heine-Center for Sustainable Development – Diversity – Environment – Health (HCSD) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Leitung (m/w/d) für den Bereich Gesundheit

Für eine moderne Universität in einer zukunftsorientierten Gesellschaft spielt das Thema Gesundheit eine zentrale Rolle. Die Tätigkeitsfelder für eine nachhaltige Entwicklung sind vielfältig. Für die Heinrich-Heine-Universität (HHU) stehen die Themen Diversität, Umwelt und Gesundheit im Mittelpunkt, welche künftig im Heine Center for Sustainable Development (HCSD) durch die drei Sections Diversity, Environment and Health repräsentiert werden. Die hier ausgeschriebene Position (EG 13 TV-L/50 %) soll die Leitung der Section Health/Gesundheit übernehmen. Das Handlungsfeld Gesundheit der Section Health soll sowohl ausgewählte Themen der Arbeitsgestaltung und des betrieblichen Gesundheitsschutzes als auch die betriebliche Gesundheitsförde.rung (BGF) für Beschäftigte und Studierende umfassen.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Unterstützung der (Weiter-)Entwicklung der gesamtuniversitä.ren Nachhaltigkeitsstrategie mit Fokus auf Gesundheit
  • Bündelung, Konzeption, Planung und Koordination von ausgewählten Aktivitäten des Handlungsfeldes Gesundheit an der HHU
  • Monitoring und Koordination der Umsetzung von Maßnahmen, Projekten und Veranstaltungen im Handlungsfeld Gesundheit in Abstimmung mit der Zentralen Universitätsverwaltung und dem Universitätsklinikum
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Etablierung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) an der HHU für alle Statusgruppen der Universität
  • Information und Beratung der Geschäftsführung des HCSD und der Universitätsleitung in allen Fragestellungen mit Bezug zum Handlungsfeld Gesundheit
  • Zusammenarbeit mit dem Nachhaltigkeitsrat der HHU und Leitung von Arbeitsgruppen zu Themen der Gesundheit
  • Öffentlichkeitsarbeit, Weiterentwicklung und Pflege des Internetauftritts des HCSD, speziell des Bereichs Gesundheit
  • Förderung der internen wie externen Vernetzung und Kooperati.on von Akteur*innen im Handlungsfeld Gesundheit
  • Erstellung von Vorlagen und Berichten für interne Gremien sowie externe Anfragen

Was erwarten wir?

Für die ausgeschriebene Position erwarten wir eine*n engagierte*n, verantwortungsbewusste*n Teamplayer*in, die*der folgende Qualifikationen erfüllt:

Fachliche Qualifikationen

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom, Magister) mit Bezug zu Gesundheit, idealer.weise Psychologie, Gesundheitswissenschaften oder verwandte Bereiche
  • nachgewiesene einschlägige Berufserfahrung auf dem Gebiet der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • fundierte Kenntnisse im Projektmanagement
  • praktische Erfahrung in der Netzwerkarbeit
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • rechtswissenschaftliche Kenntnisse rund um betriebliche Themen sind von Vorteil

Persönliche Kompetenzen

  • ausgeprägtes Interesse an inter- und transdisziplinärer Zusam.menarbeit
  • Organisations- und Innovationsfähigkeit, Selbstständigkeit sowie analytisches und strategisches Denken
  • offener und verbindlicher Umgang mit allen internen und externen Beteiligten
  • hohe Sozialkompetenz bei ausgeprägter Team- und Kritikfähigkeit
  • hohe Kommunikationsfähigkeit

Was bieten wir Ihnen?

  • einen unbefristeten, zukunfts- und standortsicheren Arbeitsplatz
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch variable Arbeitszeitmodelle, Heim- und Telearbeit sowie Ferienfreizeitangebote für Kinder
  • betriebliche Altersversorgung der VBL zur zusätzlichen finanziellen Absicherung im Alter
  • Möglichkeit zur Abnahme eines VRR-Großkundentickets
  • kostenlose Parkplätze und gute ÖPNV-Anbindung
  • attraktive und vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine interessante, vielseitige und durch Ihr persönliches Engagement zu gestaltende Aufgabe in Düsseldorf

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Termin in Teilzeit mit 19,92 Wochenstunden (50 %) zu besetzen. Sie ist unbefristet. Sofern die entsprechenden tarifrechtlichen und persönlichen Vorausset.zungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgrup.pe 13 TV-L. Weitere Informationen zur Vergütung finden Sie u. a. unter www.finanzverwaltung.nrw.de/bezuegetabellen.

Die Heinrich-Heine-Universität vertritt das Prinzip „Exzellenz durch Vielfalt“. Sie hat die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet und erfolgreich am Audit „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes teilgenommen. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und hat sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt unter ihren Mitarbeitern*innen zu fördern.

Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen ist ebenso erwünscht. Zur Berücksichti.gung einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.

Für Rückfragen zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich und zum Anforderungsprofil steht Ihnen gerne die Prorektorin für Forschung und Transfer, Professorin Dr. Dr. Icks MBA (E-Mail: prorektorinforschung(at)hhu.de), zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann richten Sie bitte Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 117.21 - 3.2 bis zum 16.04.2021 per E-Mail unter Angabe der Kennziffer im Betreff (ausschließlich als eine PDF-Datei – abweichende Formate werden nicht berücksichtigt) an bewerbung(at)hhu.de. Die E-Mails werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist daten.schutzgerecht vernichtet.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.hhu.de/fileadmin/redaktion/ZUV/Dezernat_3/Stellenausschreibungen/Doku_nichtwiss_Besch/117.21.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.