Dresden: W 2-Professur

Technische Universität: W 2-Professur für Biopsychologie

An der Fakultät Psychologie ist im Institut für Allgemeine Psychologie, Biopsychologie und Methoden der Psychologie zum 01.04.2024 die

Professur (W2) für Biopsychologie

zu besetzen.

Die TU Dresden ist eine von elf deutschen Exzellenzuniversitäten. Die Fakultät Psychologie verfügt derzeit über achtzehn Professuren, die ein breites Spektrum der Psychologie und der Humanen Neurowissenschaften abdecken. Sie bietet eine hervorragende wissenschaftliche Infrastruktur und ein ideales Umfeld für interdisziplinäre Zusammenarbeit und ist Mitglied in mehreren groß angelegten Förderprogrammen wie dem Exzellenzcluster CeTI und dem SFB 940. Die Fakultät Psychologie verfügt auch über ein modernes Zentrum für Humanneurowissenschaften mit 3-Tesla- MRT, Neurostimulation (TMS, tFUS, tDCS), EEG und einem Nasslabor.

Wir suchen eine wissenschaftlich herausragende Persönlichkeit (m/w/d) mit internationaler Sichtbarkeit, die das Profil des Instituts sowohl in der Forschung als auch in der Lehre stärken wird. Die Professur ist für die Lehre in Biopsychologie im Bachelor-Studiengang Psychologie und im Master- Studiengang Cognitive-Affective Neuroscience zuständig. Die Forschung der Professur sollte auf einem starken konzeptionellen Rahmen aufbauen und idealerweise durch einen vielseitigen Einsatz biopsychologischer Methoden zur Bearbeitung aktueller Forschungsfragen gekennzeichnet sein. Ihre Fähigkeit zur Mitwirkung im Potentialbereich Neurowissenschaften der Exzellenzstrategie der TU Dresden setzen wir voraus. Darüber hinaus erwarten wir Ihre aktive Beteiligung an in Vorbereitung befindlichen Verbundforschungsinitiativen an der Fakultät Psychologie (z.B. Exzellenzcluster, Sonderforschungsbereich) sowie die Entwicklung neuer Forschungsinitiativen. Wir wünschen uns, dass Sie dabei die Möglichkeit der interdisziplinären Anbindung an die anderen Institute der Fakultät Psychologie sowie an weitere Zukunftsfelder der Exzellenzstrategie der TU Dresden nutzen. Die Fakultät Psychologie legt Wert auf transparente und replizierbare Forschung und begrüßt ausdrücklich alle Maßnahmen, die dazu beitragen (z.B. offene Daten/Materialien/Codes, Vorregistrierung). Wir erwarten Ihre Bereitschaft zur aktiven Mitwirkung an der akademischen Selbstverwaltung.

Die Fähigkeit und Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache anzubieten, wird vorausgesetzt. Bewerberinnen und Bewerber ohne deutsche Sprachkenntnisse sind willkommen, aber es wird in diesem Fall erwartet, dass Sie innerhalb von zwei Jahren nach der Berufung hinreichende Sprachkenntnisse in Deutsch erwerben, um Lehr- und Selbstverwaltungsaufgaben wahrzunehmen. Erfolgreiche Drittmitteleinwerbung und international sichtbare Forschungsleistungen setzen wir voraus. Aktivitäten in der Wissenschaftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit sind von Vorteil. Die Berufungsvoraussetzungen richten sich nach § 58 SächsHSFG.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Vorsitzende der Berufungskommission, Prof. Dr. med. Katharina von Kriegstein (+49 351 463-43145, Katharina.von_kriegstein(at)tu-dresden.de) oder die Dekanin der Fakultät Psychologie, Prof. Dr. rer. nat. Tanja Endraß (+49 351 463-35424, tanja.endrass(at)tu- dresden.de) zur Verfügung.

Die TU Dresden ist bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und ermutigt Frauen ausdrücklich, sich zu bewerben. Auch die Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind besonders willkommen. Die Universität ist eine zertifizierte familiengerechte Hochschule und verfügt über einen Dual Career Service. Sollten Sie zu diesen oder verwandten Themen Fragen haben, stehen Ihnen der Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät Psychologie (Dr. Marcus Möschl, +49 351 463- 36011, gleichstellung.psychologie(at)tu-dresden.de) sowie unsere Schwerbehindertenvertretung (Herr Roberto Lemmrich, Tel.: +49 351 463-33175) gern zum Gespräch zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den folgenden Unterlagen in einer PDF zusammengefasst und in der genannten Reihenfolge: 1) Anschreiben, 2) Lebenslauf, 3) Kurzbeschreibung von drei Ihrer wichtigsten Forschungsleistungen (je max. 100 Wörter ohne Quellenangaben), 4) Beschreibung Ihres Forschungs- und Lehrkonzepts (je max. eine Seite), 5) Publikationsliste, 6) Drittmittelliste inkl. Links zu den entsprechenden Förderdatenbanken oder Förderbescheinigungen, 7) Beschreibung bisheriger Aktivitäten, die dem Ziel einer transparenten und replizierbaren Forschung dienen, inkl. Links zu entsprechenden Publikationen, Berichten oder Webseiten (max. 8) Auflistung der Öffentlichkeitsarbeit (max. eine Seite) 9) Auflistung der bisherigen Lehrtätigkeit und Ergebnisse von Lehrevaluationen (vorzugsweise der letzten drei Jahre), 10) Abschriften und Bescheinigungen über akademische Abschlüsse, 11) Kopien von drei wichtigen Publikationen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 20.10.2022 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) bevorzugt in elektronischer Form (eine PDF-Datei) über das SecureMail Portal der TU Dresden (https://securemail.tu-dresden.de) an dekanat.psychologie(at)tu-dresden.de bzw. an: TU Dresden, Fakultät Psychologie, Dekanin, Prof. Dr. rer. nat. Tanja Endraß, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden.

Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.verw.tu-dresden.de/StellAus/download.asp?file=10-2022\W2_Biopsychologie_dt_110722.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Technischen Universität Dresden. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.