Dortmund: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

IfADo: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d; 75%) im Fachbereich Ergonomie

Die Forschungsgesellschaft für Arbeitsphysiologie und Arbeitsschutz e. V. ist eine vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und vom Land Nordrhein-Westfalen institutionell geförderte Forschungseinrichtung und Träger des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo). Das IfADo erforscht in interdisziplinären Ansätzen die Risiken und Potentiale moderner Arbeit. Dabei verbinden wir die Fachbereiche Ergonomie, Immunologie, Toxikologie, Psychologie und Neurowissenschaften.

Innerhalb der Abteilung für Ergonomie arbeiten wir sowohl an Fragestellungen der neurowissenschaftlichen Grundlagenforschung als auch am Transfer der so gewonnen Erkenntnisse für die Anwendung.

Im Fachbereich Ergonomie suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m, w, d) in Teilzeit (75%)

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Qualifikationsziel ist die (publikationsbasierte) Promotion. Bei noch nicht vorliegendem Abschlusszeugnis (Diplom oder Master) kann eine vorübergehende Beschäftigung als wissen­schaftliche Hilfskraft in Erwägung gezogen werden.

Die Stelle umfasst die Mitarbeit in einem Projekt zur Erforschung von Aufmerksamkeits- und Arbeitsgedächtnisprozessen im multisensorischen Kontext. Insbesondere interessiert uns, wie das auditive und visuelle System bei der Ausrichtung von Aufmerksamkeit in multisensorischen Umgebungen zusammenarbeiten und wie audio-visuelle Informationen integriert werden. Zur Beantwortung unserer Forschungsfragen nutzen wir primär die Elektroenzephalographie (EEG). Darüber hinaus ist die Anwendung von Eye-Tracking oder (funktionaler) Magnetresonanztomographie (MRT) im Rahmen des Projektes denkbar.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit im Projekt zur Erforschung von Aufmerksamkeits- und Arbeitsgedächtnisprozessen im multisensorischen Kontext
  • Erhebung und Auswertung von EEG- und Eye-Tracking Daten (ggf. auch fMRT Daten)
  • Statistische Datenauswertung
  • Verfassen von Manuskripten (in englischer Sprache) zur Veröffentlichung
  • Präsentation von Ergebnissen auf (inter-)nationalen Tagungen
  • Das Einbringen eigener Ideen bei der Planung und Umsetzung der Experimente ist möglich und ausdrücklich erwünscht

Ihr Profil:

  • Absolvent/in einer Universität/Technischen Hochschule mit einem Master (oder Diplom) in Psychologie, Neurowissenschaften, Kognitionswissenschaften oder in einem benachbarten Fach
  • Ausgeprägtes Interesse an neurowissenschaftlicher Grundlagenforschung sowie an Praktiken offener und reproduzierbarer Forschung (Open Science)
  • Gute Statistik-/Methodenkenntnisse
  • Kommunikationssicheres Englisch (in Wort und Schrift)
  • Programmierkenntnisse (vorzugsweise MATLAB) sowie Vorkenntnisse in der Erfassung und Auswertung von EEG-Daten sind erwünscht, aber keine Voraussetzung.
  • Teamfähigkeit, Sorgfalt und Offenheit für die Arbeit mit Proband/innen

Unser Angebot:

  • Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (75%) mit derzeit 29,87 Wochenstunden
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (Stellenwert EG 13 TV-L. Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit von den tariflichen und persönlichen Voraussetzungen)
  • Alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes, z.B. eine jährliche Sonderzahlung und die Zahlung der vermögenswirksamen Leistungen
  • Flexible Arbeitszeitmodelle für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Möglichkeit zur Promotion und Förderung der beruflichen Weiterentwicklung
  • Ein positives, wertschätzendes Arbeitsklima in einem unterstützenden Team
  • Umfangreiche Laborkapazitäten
  • Einen interessanten, verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz
  • Möglichkeit zur Teilnahme am Qualifizierungsangebot für Promovierende der Universitätsallianz Ruhr (https://research-academy-ruhr.de/)
  • Besuch von nationalen sowie internationalen Tagungen

Die Forschungsgesellschaft fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und ist hierfür entsprechend zertifiziert. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Behinderung, Nationalität oder ethnischer und sozialer Herkunft. Allgemeine Informationen über die Forschungsgesellschaft finden Sie unter www.ifado.de.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Laura-Isabelle Klatt (Tel: +49-231 1084-260, E-Mail: klatt(at)ifado.de)

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, ggf. Publikationsliste)* mit dem Betreff „PhD Ergo Neuroscience“ bis zum 15.12.2021 vorzugsweise per Mail an bewerbung(at)ifado.de.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch per Post an folgende Adresse senden:

Forschungsgesellschaft für Arbeitsphysiologie und Arbeitsschutz e.V.
Personalabteilung
Ardeystraße 67
44139 Dortmund

Dortmund, den 08. November 2021

*(Wir bitten Sie, Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopien und nicht in Mappen einzureichen, da die Unterlagen nicht zurückgeschickt werden. Diese werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist aus Datenschutzgründen vernichtet.)

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.ifado.de/karriere/aktuelle-stellen/#job3 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Forschungsgesellschaft für Arbeitsphysiologie und Arbeitsschutz e.V. (IfADo), Dortmund. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.