Dortmund: Akademische/r Rätin/Rat a. Z. (m/w/d)

Technische Universität: Akademische/r Rätin/Rat a. Z. oder wissenschaftlich Beschäftige/ r (m/w/d) am Institut für Schulentwicklungsforschung (w74-20)

Mit über 6.300 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven: Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnis- und Methodenfortschritt, von dem nicht nur die rund 34.500 Studierenden profitieren.

An der Technischen Universität Dortmund ist in der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bildungsforschung am Institut für Schulentwicklungsforschung in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Fani Lauermann zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Akademische Rätin/Akademischer Rat a. Z. oder wissenschaftlich Beschäftige/ r (m/w/d)

befristet für zunächst drei Jahre zu besetzen.Verlängerungsmöglichkeiten um weitere drei Jahre bestehen. Die Besoldung / Vergütung erfolgt entsprechendden besoldungsrechtlichen Regelungen nach Bes.-Gr. A 13 LBesG NRW bzw. nach den tarifrechtlichen Regelungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Beschäftigungen in bzw. Reduzierungen auf Teilzeit sind grundsätzlich möglich.

DAS BRINGEN SIE MIT:

Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 44 Abs. 7Hochschulgesetz NRW (HG) sowie § 45der Verordnung über die Laufbahnen der Beamtinnen und Beamten im Land Nordrhein-Westfalen (LVO). Voraussetzung ist derAbschluss eines wissenschaftlichen Studiums im Fach Psychologie, Erziehungswissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung sowie eine ausgezeichnete abgeschlossene Promotion. Forschungs- und Lehrerfahrung auf diesen Gebieten sind von Vorteil.

Sie sollten darüber hinaus mitbringen:

  • Interesse an psychologischen und pädagogischen Fragestellungen mitbringen, beispielsweise in den Feldern Determinanten von Schulleistung, Motivationsentwicklung im schulischen Kontext, Diagnostik, Determinanten von Bildungs- und Berufsentscheidungenund Forschung zu Lehr- und Lernprozessen (sowohl die Lernenden als auch die Lehrperson können im Fokus einzelner Forschungsprojektestehen),
  • sehr gute Kenntnisse in quantitativer Datenanalysebesitzen (z.B. mit SPSS, R, Mplus) und bereit sein, diese weiter auszubauen,
  • über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse verfügen,
  • die Bereitschaft zur aktiven interdisziplinären Zusammenarbeit und
  • Interesse an der Beteiligung am nationalen und internationalen wissenschaftlichen Austausch mitbringen.

Neben der fachlichen Qualifikation werden Engagement, gute arbeitsorganisatorische Fähigkeiten sowie ausgeprägte Teamfähigkeit vorausgesetzt.

IHRE AUFGABEN:

  • Konzeption und Durchführungvon Studien,
  • Wissenschaftliche Arbeitin Forschungsprojekten der Arbeitsgruppe,
  • Mitarbeit und Verantwortung im Rahmen projek-tspezifischer Aufgabenfelder in Projekten der Arbeitsgruppe,
  • Vorstellung von Forschungsergebnissen auf nationalen und internationalen Tagungen,
  • Anfertigung von Publikationen zu Fragestellungen im Bereich der empirischen Bildungsforschung und/oder der Psychologie
  • Beteiligung an der akad. Selbstverwaltung sowie
  • selbstständige Lehre im Umfang von 4 SWS.

WIR BIETEN:

  • Eine sehr gute Forschungsinfrastruktur mit einem motivierten, interdisziplinär ausgerichteten und international vernetzten Team,
  • ein umganfreiches Betreuungsangebot zur Unterstützung Ihrer wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Habilitation)
  • ein spannendes und dynamisches Arbeitsumfeld.

Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Frauen werden entsprechend der gesetzlichen Regelung bevorzugt behandelt.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter erwünscht ist.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen u.a. Anschreiben, Schul- und Hochschulzeugnisse) unter Angabe der Referenznummer w74-20 bis zum 04.11.2020 an:

Technische Universität Dortmund
Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bildungsforschung
Institut für Schulentwicklungsforschung
Prof. Dr. Fani Lauermann
Vogelpothsweg 78, CDI-224
44221 Dortmund

Für inhaltliche Rückfragen:
Prof. Dr. Fani Lauermann
E-Mail: fani.lauermann@tu-dortmund.de
Daria Benden, M.Ed.
E-Mail: daria.benden@tu-dortmund.de

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://service.tu-dortmund.de/documents/18/2120797/1+Stelle+als+Akademische+R%C3%A4tin_Akademischer+Rat+a.+Z.+oder+wiss.+Besch%C3%A4ftigte_+wiss.+Besch%C3%A4ftigter+%28Referenznr.+w74-20%29.pdf/b28a3eae-9bb7-b027-bf45-76c0016bdb42 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Technischen Universität Dortmund. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.