Dortmund: Akademische Rätin/Rat auf Zeit (m/w/d)

Technische Universität: Akademische Rätin/Rat auf Zeit (m/w/d) Fachgebiet „Rehabilitationspsychologie – Psychologische Diagnostik“ (B-15 /19)

Mit über 6 300 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven: Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnis- und Methodenfortschritt, von dem nicht nur die 34 500 Studierenden profitieren.

Akademische Rätin/Akademischer Rat auf Zeit oder eine/ein wissenschaftlich Beschäftigte/r (m/w/d)
(Ref.-Nr. B-15/19)

Diese Stelle ist in der Fakultät Rehabilitationswissenschaften im Fachgebiet „Rehabilitationspsychologie – Psychologische Diagnostik“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von zunächst drei Jahren zu besetzen. Eine Verlängerungsmöglichkeit um weitere drei Jahre besteht grundsätzlich. Die Besoldung erfolgt entsprechend den laufbahnrechtlichen Regelungen nach Besoldungsgruppe A 13 LBesG NRW. Ist eine Übernahme in einem Beamtenverhältnis nicht erwünscht, erfolgt die Entgeltzahlung entsprechend den tarifrechtlichen Regelungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. In diesem Fall wird die Vertragslaufzeit dem Qualifizierungsziel angemessen gestaltet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Beschäftigung in bzw. Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

IHRE QUALIFIKATION:

  • ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss in Psychologie oder Erziehungswissenschaften,
  • eine einschlägige Promotion,
  • weitere wissenschaftliche Leistungen im Bereich der pädagogisch-psychologischen Diagnostik und Förderung.

IHRE AUFGABEN:

Die Technische Universität Dortmund verfolgt im Lehramtsstudium die Leitidee einer fachlich fundierten, forschungsbasierten und praxisorientierten Ausbildung, in welcher der Diagnostik und individuellen Förderung angesichts zunehmender Heterogenität der Lernenden eine besondere Bedeutung zukommt. Wir suchen eine hoch motivierte wissenschaftliche Persönlichkeit, die

  • eine Habilitation anstrebt,
  • eigene Forschung im Bereich Diagnostik und individuelle Förderung durchführt,
  • Lehrveranstaltungenim Lehramtsstudium im Umfang von 4 SWS in den Bereichen:
    • konzeptionelle und methodische Grundlagen der psychologischen Diagnostik,
    • praxisorientierte Ansätze zur individuellen Diagnostik und Förderung,
    • Diagnostik kognitiver und motivationaler Lernvoraussetzungen, Messung und Beurteilung von Schul- und Unterrichtsqualität und
    • curriculumbasierte Lernfortschrittsmessung und Leistungsbeurteilunganbietet,
  • das Lehrangebot im Modul Diagnostik und individuelle Förderung koordiniert und
  • sich an der universitären Selbstverwaltung beteiligt.

WIR BIETEN:

  • die Mitarbeit in einem jungen, engagierten, innovativen Team,
  • Entfaltungsmöglichkeiten mit eigenen Ideen und Konzepten und
  • die Möglichkeit der wissenschaftlichen Weiterqualifikation.

Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.

Für Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Jan Kuhl, Tel.: 0231/755-4541 (Sekr. Christiane Ketteler), E-Mail:  dekanat.fk13(at)tu-dortmund.de  zur Verfügung.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte bis zum 29.08.2019 mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen unter Angabe der Ref.-Nr. B-15/19 bei:

Technische Universität Dortmund
Fakultät Rehabilitationswissenschaften
- Der Dekan -
Prof. Dr. Jan Kuhl
Emil-Figge-Str. 50
44227 Dortmund

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://service.tu-dortmund.de/documents/18/2120797/Akademischer%20Rat%20bzw.%20Akademische%20R%e4tin%20(Ref.-Nr.%20B-15-19)/f60bbf7d-8354-41bb-a26b-2bb73fcbe48f?version=1.1 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Technischen Universität Dortmund. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.