Detmold: Regierungsrätin / Regierungsrat

Justizvollzugsanstalt: Regierungsrätin / Regierungsrat im psychologischen Dienst

Stellenbeschreibung und Anforderungsprofil
für eine Stelle einer Regierungsrätin / eines Regierungsrates
im psychologischen Dienst bei der
Justizvollzugsanstalt Detmold

A. Stellenbeschreibung

I.Funktionsbezeichnung

Mitarbeiter/in im Psychologischen Dienst bei der Justizvollzugsanstalt Detmold.

Die Funktion wird mit Beamtinnen und Beamten der Laufbahngruppe 2.2, in der Besoldungsgruppe A 13 besetzt.

II. Beschreibung der Behörde

Die Justizvollzugsanstalt Detmold ist eine Vollzugsanstalt des geschlossenen Vollzuges für erwachsene Männer mit einer festgesetzten Belegungsfähigkeit von 160 Haftplätzen. Sie ist an das Einweisungsverfahren der Einweisungsanstalt Hagen angegliedert und verfügt über eine Sozialtherapeutische Abteilung und eine Abteilung für lebensältere Gefangene.

Die Zuständigkeiten erstrecken sich auf die Vollstreckung folgender Haftarten:

  • Untersuchungshaft, Auslieferungshaft und Durchlieferungshaft an Erwachsenen Zivilhaft und Strafarrest,
  • Freiheitsstrafe (Regelvollzug) von 3 Monaten bis einschließlich 30 Monate, Freiheitsstrafe von mehr als 30 Monaten entsprechend dem Ergebnis des Einweisungsverfahrens

III. Aufgaben

Die Tätigkeit des psychologischen Dienstes orientiert sich an den Richtlinien für die Fachdienste bei den Justizvollzugseinrichtungen des Landes Nordrhein-Westfalen (AV d. JM v. 18.12.2015 – 2400 – IV. 54).

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Diagnostik und Legalprognostik bei Gewalt- und Sexualstraftätern und/oder Persönlichkeitsstörungen – Mitgestaltung der Vollzugsplanung, Erstellung von Gutachten zu Fragen der Eignung der Inhaftierten für vollzugsöffnende Maßnahmen pp.
  • Psychodiagnostik, Prognostik und (Krisen-)Intervention bei Suizidalität, Gewaltbereitschaft und anderen (psychischen) Auffälligkeiten
  • psychologische Beratung und Betreuung von Inhaftierten, Psychotherapie (bei vorhandener Approbation) bzw. Vermittlung in Psychotherapie/Sozialtherapie
  • delikt- und themenzentrierte Behandlung im Einzel- und Gruppensetting
  • Mitwirkung und Teilnahme an Vollzugskonferenzen
  • Beteiligung an der Eignungsfeststellung von Bewerberinnen und Bewerbern für den allgemeinen Vollzugsdienst
  • Kooperation mit externen Einrichtungen
  • Mitwirkung bei der Aus- und Fortbildung der Bediensteten
  • Mitarbeit bei der Organisations- und Personalentwicklung

B. Anforderungsprofil

1. Fachkompetenz

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Studium der Psychologie (Diplom/zweijähriges Masterstudium)
  • gute Fachkenntnisse in klinischer Psychologie, Psychodiagnostik und forensischer Psychologie, insbesondere über relevante Test- und Prognoseverfahren

2. Persönliche und soziale Kompetenzen

  • Ausgeprägtes Einfühlungsvermögen im Umgang mit teilweise schwierigen Persönlichkeiten
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Leistungsbereitschaft
  • Zuverlässigkeit
  • Belastbarkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Teamfähigkeit im psychologischen als auch interdisziplinären Teams
  • Reflexionsfähigkeit
  • Verständnis für institutionelle Rahmenbedingungen des Tätigkeitsfeldes sowie für Sicherheitsbelange

C. Bewerbung

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, sind sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen gem. § 2 Abs. 3 SGB IX sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Die Ausschreibung wendet sich auch ausdrücklich an Menschen mit Migrationshintergrund.

Justizinterne Bewerber legen ihre Bewerbung bitte auf dem Dienstweg vor.

Justizfremde Bewerber senden ihre ausführlichen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen – bitte ausschließlich auf dem Postwege – bis zum 15.12.2018 an den:

Leiter der Justizvollzugsanstalt Detmold
Bielefelder Straße 78
32756 Detmold

Der Bewerbung sind beizufügen:

1. Bewerbungsschreiben,
2. ein selbstverfasster und eigenhändig geschriebener Lebenslauf,
3. Bewerbungsfoto,
4. eine Kopie der Geburtsurkunde oder eines Auszugs aus dem Familienbuch der Eltern, bei Verheirateten auch eine Kopie der Heiratsurkunde oder eines Auszugs aus dem für die Ehe geführten Familienbuch, sowie Geburtsurkunden der Kinder,
5. eine Kopie des Schulabschlusszeugnisses und/oder Kopie der Bescheinigung, durch die die Voraussetzungen nachgewiesen werden,
6. eine Kopie des Abschlusszeugnisses der Fachhochschule sowie der Urkunde über die staatliche Anerkennung,
7. ggf. Kopien von Zeugnissen über die Tätigkeit seit der Schulentlassung,
8. ggf. Wehr- oder Zivildienstbescheinigung,
9. Erklärung über Schulden und evtl. anhängige Insolvenzverfahren,
10. eine Erklärung, ob eine gerichtliche Vorstrafe vorliegt und ob ein gerichtliches Strafverfahren oder ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft anhängig ist.

Die Erklärungsvordrucke finden Sie auf der Homepage der Justizvollzugsanstalt Detmold.
http://www.jva-detmold.nrw.de/

Bei Rückfragen stehen Ihnen Herr Biermann (05231 614-112) oder Frau Schatz (05231 614-114) gerne zur Verfügung.


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter http://www.jva-detmold.nrw.de/behoerde/Stellen/Stellenbeschreibung-Anforderungsprofil-psychologischen-Dienst-A13-.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Justizvollzugsanstalt Detmold. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.